1256850

Videorekorder für die PlayStation 3

11.09.2008 | 15:34 Uhr |

Die PlayStation 3 wartet mit bis zu 80 Gigabyte Speicherplatz auf, besitzt digitale Ausgänge und hängt von Haus aus am Fernseher. Was noch fehlt, ist ein TV-Empfänger mit Aufnahmefunktion. Das ändert sich mit Sonys Zusatz-Hardware PlayTV. Im Test bewies PlayTV einige Stärken, offenbarte aber zugleich einen großen Haken.

Mit der Erweiterung Sony PlayTV können Sie Ihre PlayStation 3 in einen digitalen Videorekorder verwandeln. Zusätzlich lassen sich die aufgezeichneten Sendungen auf eine PlayStation Portable übertragen, um sie auch unterwegs nutzen zu können. Sie müssen lediglich den kleinen, schwarzen Kasten per USB mit der Konsole verbinden und eine DVB-T-Antenne anschließen.

Einrichtung
Verbinden Sie zunächst die Antenne mit der Box und diese dann mit der PS3. Danach legen Sie die Installations-CD ein und starten die Installation. Während des Kopiervorgangs wird automatisch ein Einführungsfilm abgespielt, der die Kernfunktionen von PlayTV umreißt. Bereits nach wenigen Minuten ist die Installation abgeschlossen. Je nach Empfangsqualität des Standorts können Sie anschließend auf bis zu mehrere Dutzend Sender zugreifen, darunter z.B. Das Erste, ZDF, RTL, Pro Sieben, Sat 1 oder Vox.

Funktionsübersicht bei PlayTV-Funktionen
PlayTV bietet dem TV-Freund etliche Funktionen rund ums digitale Fernsehen. Dazu zählt etwa „Live TV“. In dem Modus können Sie ganz normal fernsehen und zwischen den Kanälen wechseln. Ebenso können Sie direkt eine Aufnahme starten. Da PlayTV auf 2 TV-Tuner zurückgreift, kann der Anwender parallel eine Sendung aufzeichnen und währenddessen eine andere ansehen. Für Unterbrechungen steht eine Timeshift-Funktion zur Verfügung. So können Sie einfach das Bild anhalten und den Film später exakt an dieser Stelle fortsetzen. Hierzu wird die Sendung im Hintergrund aufgezeichnet. Parallel startet die Wiedergabe, sobald weitergeschaut werden soll. Über Sendungen informiert die integrierte, elektronische Programmzeitschrift (EPG). Praktisch: Aufnahmen lassen sich bequem per EPG für eine Aufnahme programmieren. Sämtliche Videos werden im jeweiligen Menüpunkt mit einer kurzen Videovorschau übersichtlich aufgelistet. Eine weitere Funktion transferiert die aufgezeichneten Inhalte auf die PlayStation Portable (PSP). Darüber hinaus unterstützt PlayTV eine Art Streaming-Service: Bei bestehender Internet-Verbindung können Sie per Remote Play von einer PSP auf die PlayStation 3 zu Hause zugreifen. Dies erweist sich z.B. auf Reisen als nützlich, wenn Sie die aufgenommenen Sendungen gleich unterwegs anschauen möchten. Selbst Live-TV ist mit der PSP möglich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1256850