95954

Video Wave Movie Creator

29.10.2002 | 15:35 Uhr |

Der Video Wave Movie Creator eignet sich für Einsteiger und ambitionierte Fortgeschrittene gleichermaßen gut zum Bearbeiten von Videos.

Video Wave Movie Creator ist gut geeignet für Einsteiger und ambitionierte Fortgeschrittene.

Video Wave Movie Creator für Windows 98/ME, NT 4 und 2000 lässt sich problemlos einrichten. Die zweite CD enthält Vorlagen, Intros und Musik und sollte mitinstalliert werden. Das Einlesen von Videomaterial von einem DV-Camcorder via Fire-Wire-Schnittstelle klappte mit verschiedenen Gerätekombinationen einwandfrei. Nur die automatische Szenenerkennung beim Einspielen startete einige Male nicht. Wir mussten sie nachträglich anstoßen. Doch arbeitete in beiden Fällen die Szenenerkennung gut. Video Wave Movie Creator lässt sich auch aus analogen Videorekordern sowie über Webcams mit Daten versorgen. Die Software bietet drei Editier-Modi. Am einfachsten kann der Anwender mit Cine Magic ein Video aufpeppen.

Der Story Builder erlaubt etwas mehr Kreativität. Mit Story Line dagegen bestimmt man die Länge von Szenen und fügt Übergänge, Grafiken und Spezialeffekte ein. Das fertige Produkt kann man direkt am Monitor oder Fernseher betrachten oder auf CD und DVD weitergeben. Das Zurückspielen auf einen DV-Recorder oder DV-Camcorder erwies sich dagegen als schwierig. Die Canon XM 1 und den Sony DHR 1000VC konnte das Programm nicht korrekt ansteuern, die Sony DVR1000 hingegen schon.

Alternative: Leistungsfähig ist auch Video Studio 6.

Hersteller/Anbieter

Roxio

Weblink

www.roxio.de

Bewertung

Betriebssystem

Windows 98/ME, NT 4 und 2000

Preis

79 Euro (inklusive Gutschein über 20 Euro)

0 Kommentare zu diesem Artikel
95954