155986

Stream Catcher 2

09.01.2009 | 08:30 Uhr |

Mit Stream Catcher 2 speichern Sie Videos aus dem Internet auf Ihrem PC ab. Das Tool kann wirklich jeden Film speichern. Ob dann auch die Bild- und Tonqualität stimmt, zeigt unser Test.

Stream Catcher 2 von Databecker ist ein Tool, mit dessen Hilfe sich gestreamte Videos auf der lokalen Festplatte speichern und bearbeiten lassen. Anders als vergleichbare Tools beschränkt sich der Stream Catcher aber nicht auf die Flash-Videos bekannter Videoplattformen wie YouTube und Co, sondern bietet gleich vier Werkzeuge für den Download respektive die Aufzeichnung unterschiedlicher Videos. Praktisch immer möglich war die Speicherung per „Echtzeit-Aufnahme“. Dazu mussten wir einen Rahmen über das am Bildschirm angezeigte Video schieben, alles innerhalb des Rahmens wurde dann aufgezeichnet. Erwartungsgemäß litt bei dieser Form der Aufzeichnung allerdings die Bild- und Tonqualität, da das Video neu kodiert werden musste.

Ohne Qualitätsverlust arbeiten die anderen Werkzeuge, bei denen streng genommen nichts aufgezeichnet, sondern ganz einfach das Originalvideo heruntergeladen und gespeichert wird. Die „Direktdownload-Überwachung“ beschränkt sich standardmäßig auf YouTube, Clipfish und MyVideo, kann aber über Plugins auf andere Videoportale ausgedehnt werden. Sahen wir uns auf diesen Seiten Videos an, wurde uns jeweils der Download angeboten. Auch das Speichern kürzlich angesehener Videos ist möglich: Über die Funktion „Zwischenspeicher durchsuchen“ lassen sich Videos und Bilder im Browser-Cache ausfindig machen und dauerhaft speichern.

Ähnlich universell arbeitet die „Netzwerk-Analyse“. Dabei registriert der Stream Catcher in Echtzeit, wenn Multimedia-Daten über die Netzwerkkarte geschickt werden und kann diese Daten bei Bedarf aufzeichnen. Allerdings funktionierte die Netzwerkanalyse im Test nicht auf allen PCs.

Handhabung: Für Übersicht sorgte die „Medienverwaltung“, eine Art Medienbibliothek, die auch Thumbnails der gespeicherten Videos zeigt. Über die Medienverwaltung kann auch ein einfacher Editor gestartet werden, der das Ein- und Ausblenden und das Herausschneiden einzelner Szenen ermöglicht. Leider funktioniert dieser Editor zwar mit allen möglichen anderen Dateitypen, aber nicht mit Videos im beliebten FLV-Format.

Fazit: Alles, was sich anzeigen lässt, kann auch aufgezeichnet werden. Für Video-Jäger und -Sammler bietet der Stream Catcher 2 mehr als die meisten vergleichbaren Produkte.

Alternative: Hypercam ( http://de.hyperionics.com ) kann ebenfalls auf dem Bildschirm abgespielte Videos aufzeichnen, lässt aber die anderen Funktionen vermissen.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 1,5
Bedienung (35%): Note 2,0
Dokumentation (5%): Note 2,0
Installation/De-Installation (5%): Note 3,0
Systemanforderungen (5%): Note 2,0

GESAMTNOTE: 1,8
Zum PC-Welt Download: Stream Catcher 2

Anbieter:

Data Becker

Weblink:

www.databecker.de

Preis:

30,- Euro

Betriebssysteme:

Windows XP, Vista

Plattenplatz:

ca. 96 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
155986