Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

2235172

Verkehrsminister fordert Tablet-Verbot am Steuer

18.11.2016 | 10:22 Uhr |

Zusätzlich zum bisherigen Handy-Verbot will Verkehrminister Dobrindt künftig auch die Nutzung anderer Geräte am Steuer verbieten.

Der Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will die Nutzung weiterer Geräte beim Autofahren unter Strafe stellen. Bisher gilt das Handyverbot. Das entsprechende Gesetz soll so erweitert werden, dass künftig auch die Nutzung eines Tablets oder E-Book-Readers am Steuer unter Strafe gestellt wird. Das meldet die BILD-Zeitung. Die Nutzung von Technologien, die den Fahrer nicht ablenken, soll dagegen ausdrücklich erlaubt werden. Dazu sollen dann beispielsweise Sprachsteuerung, Head-Up-Displays und andere ähnliche Funktionen in Fahrzeugen gehören.

Zusätzlich sei auch eine Erhöhung der Strafe geplant, die bei der Nutzung der Geräte am Steuer anfällt. Die Geldbuße soll von bisher 60 Euro auf 100 Euro erhöht werden. Bei schwereren Verstößen soll künftig eine Strafe von 200 Euro statt 100 Euro gelten. "Wer am Steuer das Handy in die Hand nimmt, um eine Nachricht zu tippen oder das Tablet um Mails abzulesen, ist im Blindflug unterwegs", erklärte Dobrindt gegenüber der Bild-Zeitung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2235172