1245328

Vergleichstest: Panasonic PT-AE700E vs. Sanyo PLV-Z3

14.09.2005 | 17:02 Uhr |

Beide sind für HD gerüstet, arbeiten mit LCD und gelten als die Consumer-Projektoren schlechthin: Und trotzdem unterscheiden sich Panasonics PT-AE700E und Sanyos PLV-Z3 gravierend.

Panasonic PT-AE700E

Note 1,6 (gut)
Preis ca. 1450 Euro
Plus Sehr gute Bildqualität, großer Farbraum, sehr guter Kontrast, leiser Betrieb
Minus Geringe maximale Helligkeit

Die Bildqualität des PT-AE700E ist vor allem im Home-Cinema-Betrieb ausgezeichnet. Dank HDMI-Eingang ist der PT-AE700E außerdem HDTV-fähig. Doch Panasonic legt noch eins drauf und stattet den PT-AE700E zudem mit einer Scart-Buchse (Euro-AV) für den direkten Anschluss von Videorecordern oder Set-Top-Boxen aus. Eine weitere Besonderheit: Über eine Joystick-ähnliche Mechanik können Sie die Projektionsoptik in der Horizontalen und Vertikalen stufenlos verstellen. Das erleichtert die Einstellung der richtigen Bildposition auf der Leinwand erheblich. Auch bei der Belüftung hat Panasonic eine guten Job gemacht: Schon im Normalbetrieb ist der PT-AE700E außergewöhnlich leise. Im Eco-Modus fällt die Geräuschkulisse sogar auf unter ein Sone. Das ist kaum noch zu hören!

Sanyo PLV-Z3

Note 2,1 (gut)
Preis ca. 1350 Euro
Plus Brillante Bildqualität, geringer Stromverbrauch, sehr guter Kontrast
Minus Kleiner Farbraum, mäßig lautes Lüftergeräusch

Sanyos PLV-Z3 projiziert gestochen scharfe Bilder, die Farben wirken echt, und auch bei bewegten Passagen gibt's nichts auszusetzen. Unsere Messergebnisse attestieren ihm auch einen sehr guten Kontrastwert und den niedrigsten Verbrauch, der uns bei Home-Cinema-Projektoren bisher untergekommen ist. Auch die Helligkeit ist recht gleichmäßig über die Bildfläche verteilt. Der Farbraum kann dagegen mit dem des PT-AE700E bei weitem nicht mithalten. Außerdem arbeitet Sanyos HD-Projektor mit bis zu 1,4 Sone im Normalbetrieb etwas lauter. Die Fernbedienung ist übersichtlich, die Beschriftung der auf Wunsch beleuchteten Tasten spricht für sich, und das Bildschirmmenü ist gut strukturiert.

Fazit

Beide Testkandidaten können uns mit ihrer Bildqualität im Home-Cinema-Betrieb 100-prozentig überzeugen. Der Panasonic PT-AE 700E gewinnt dennoch - wegen seines großen Farbraums und der leisen Lüfter. Zwei tolle Projektoren für den Hausgebrauch!

TESTEXPRESS

0 Kommentare zu diesem Artikel
1245328