79396

Neue Grafikchips ATI Radeon HD 3850 und 3870

15.11.2007 | 13:57 Uhr |

Wenn neue Grafikkartenchips kommen, bedeutet das auch immer, dass Sie jetzt mehr 3D-Leistung für weniger Geld bekommen. Hier finden Sie alle Informationen zur neuen Technik und die Testergebnisse der härtesten DX9- und DX10-Benchmarks.

AMD liefert zwei neue Grafikchips aus: Nach der Radeon-HD-2000er-Serie kommt jetzt die 3000er-Serie mit dem ATI Radeon HD 3850 und dem ATI Radeon HD 3870. Beide werden mit der Neuerung beworben, dass sie als einzige auf dem Markt bereits Direct-X 10.1 und das Shader-Model-4.1 beherrschen. Damit verspricht der Hersteller eine deutliche Steigung der Grafikqualität durch die Nutzung verschiedener grafischer Zusatzfunktionen. Spieleentwickler wie beispielsweise Crytec (Far Cry und Crysis) jedoch sehen die Verbesserungen als eher unwichtig an und haben sich schon dazu entschlossen, sie nicht zu verwenden.

Jetzt ist PCI-Express 2.0 bei ATI-Grafikkarten von AMD Standard.
Vergrößern Jetzt ist PCI-Express 2.0 bei ATI-Grafikkarten von AMD Standard.
© 2014

Auch unterstützen die neuen Chips PCI-Express 2.0. Damit verdoppelt sich die Bandbreite, die eine entsprechende PCI-Express-Schnittstelle zur Verfügung stellen kann. Für eine bessere Energiebilanz soll die neu eingeführte 55-nm-Fertigungstechnologie sorgen. Darüber hinaus reduzierte der Hersteller im Vergleich zum Radeon HD 2900 XT die Anzahl der Transistoren von 700 auf 666 Millionen.

Wir haben die beiden Grafikkarten bereits im Testcenter untersuchen können und bieten Ihnen auf den folgenden Seiten jeweils die wichtigsten Infos zu den neuen Grafikkarten samt Tempotests und den voraussichtlichen Straßenpreisen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
79396