1244217

Vergleichstest: Digitalkameras mit 7-Megapixel-CCD

21.04.2005 | 14:33 Uhr |

Bei kompakten Digitalkameras sind sieben Megapixel Bildgröße derzeit Spitzenklasse. Digital.World testete sechs neue Digicam-Modelle mit dem Riesenchip.

KOMPAKT: DIGITALKAMERAS MIT 7 MEGAPIXELN

DIE AUSWAHL Um einen sinnvollen Vergleich ziehen zu können, enthält der Test ausschließlich Kameras mit 7 Megapixel Bildgröße. Zum Testzeitpunkt waren sechs Kameras von fünf Herstellern mit einem 7-Megapixel-CCD ausgestattet.

FIT FÜR DIE ZUKUNFT Der Entwicklungsstand der Digitalfotografie ist auf einem sehr hohen Niveau angelangt. Das zeigen beispielsweise die Pixel-Steigerungsraten, die sich nun nicht mehr jährlich um 50 Prozent erhöhen. In Zukunft werden sich die Konstrukteure vermehrt dem Nachholbedarf bei Details wie Schärfe, Schnelligkeit und Komfort widmen. Um die einzelnen Modelle aus der Kameraflut hervorzuheben, wird außerdem Wert auf Alleinstellungsmerkmale wie das Design gelegt.

FINDER: WELCHE KAMERA IST DIE RICHTIGE?

TOP-AUSSTATTUNG Die Powershot G6 von Canon erfüllt gehobene Ansprüche ambitionierter Fotografen.

STABIL Der Schiebeverschluss der Canon Powershot S70 bietet maximalen Schutz vor Kratzern & Co.

BRENNWEITE Sowohl die Olympus Camedia C-70 Zoom als auch die Pentax Optio 750Z sind mit einem optischen 5fach-Zoomobjektiv ausgestattet.

RETRO-LOOK Die Casio Exilim EXP700 kleidet den 7-Megapixel-Chip in ein auffälliges Design.

PREISBEWUSST Samsungs Digimax V70 bietet die große Auflösung von 7 Megapixeln zum kleinsten Preis im Testfeld.


Im Wettlauf um immer größere Pixelzahlen sind die Hersteller kompakter Digitalkameras mittlerweile bei 7 Megapixeln angekommen. Anders als bei kleineren Bildsensoren gibt es unter den wenigen bereits erhältlichen Geräten noch keine Billigprodukte. Alle diese Kameras verfügen über ein Metallgehäuse und machen einen hochwertigen und soliden Eindruck. Ihr Funktionsumfang hat es in sich und richtet sich an ambitionierte Fotografen, die selbst die Steuerung der Belichtung übernehmen möchten. Jedes Modell ist mit verschiedenen Motivprogrammen für spezielle Aufnahmesituationen sowie mit Programm-, Zeit- und Blendenautomatik ausgestattet. Das manuelle Einstellen von Zeit und Blende ist mit allen getesteten Geräten möglich.

Eine Bilddatei in der maximalen Auflösung ist stolze 20 MB groß und bietet reichlich Reserven. Abzüge in allen üblichen Formaten sind mit solchen Bildern möglich. Das Gleiche gilt für Posterdruck - mindestens bis zum Format A3. Für Ausschnittvergrößerungen und Experimente bei der Bildverarbeitung ist ebenfalls reichlich Spielraum. Die Kehrseite der Medaille zeigt sich bei der Größe der Bilddateien: Sie sind ziemlich groß, je nach Kompression über 3 MB pro Bild. Wer bisher mit einer 3-Megapixel-Kamera und einer 32-MBSpeicherkarte fotografiert hat, sollte nun schnell umdenken. 32 MB liegen den neuen Digitalkameras bereits als Standard bei.

Mehr als 20 Schnappschüsse passen in der höchsten Auflösung nicht auf eine derartige Speicherkarte. Mit der C-70 von Olympus bannt man gerade einmal sieben Aufnahmen in bester Qualität auf die Speicherkarte - zu wenig Spielraum für wahren Fotospaß. Zum Testzeitpunkt waren sechs Digitalkameras mit 7-Megapixel-CCD (Charge Coupled Device) verfügbar. Zwei davon stammen von Canon, die Powershot G6 und die Powershot S70. Casio schickt die Exilim EX-P700 ins Rennen, von Olympus kommt die neue Camedia C-70 Zoom. Schlussendlich gehören die Pentax Optio 750Z sowie die Digimax V70 von Samsung in unser Testfeld.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1244217