1244308

Vergleichstest: Digitale Kompaktkameras

29.04.2005 | 13:48 Uhr |

Höhere Auflösung, bessere Objektive, ausgereifte Software: Digitale Kompaktkameras bieten Komfort wie noch nie. Digital.World nimmt acht Modelle mit 4 und 5 Megapixeln für Sie unter die Testlupe.

KOMPAKT DIGITALKAMERAS

DIE AUSWAHL Wer mit leichtem Gepäck reisen will, hat keinen Stauraum für die Spiegelreflexkamera mit drei Objektiven und extra Blitz. Für diesen Zweck eignen sich kleine und handliche Kameras, die im Zweifel in die Jackentasche passen. Um einen sinnvollen Vergleich ziehen zu können, enthält der Test ausschließlich Kompaktkameras mit 4 und 5 Megapixel Bildgröße.

WELCHE KAMERA IST DIE RICHTIGE?

AUSSTATTUNG Die meisten Funktionen fürs Geld verstecken sich im Gehäuse der Dimage G530 von Konica Minolta.

BRENNWEITE Die Caplio R1V von Ricoh wartet als Einzige im Test mit einem 4,8fach-Zoom und einer Ausgangsbrennweite von 28 mm auf.

LICHT Dank optischem Bildstabilisator schießt die Panasonic Lumix DMC-FX7 auch bei wenig Licht noch scharfe Bilder.

PREIS Fürs kleine Portemonnaie empfehlen sich die Olympus Camedia C-470 Zoom und die Ricoh Caplio R1V für jeweils rund 300 Euro.

BILDQUALITÄT Mit Abstand die qualitativ hochwertigsten Bilder erzielt man mit der Finepix F455 von Fujifilm.

TASCHENKINO Die Gehäuse der digitalen Kompaktkameras von Casio, Panasonic und Sony beherbergen die größten Displays.

FOTOGRAFISCHE BEDIENUNG Das Test-Highlight in Sachen Bedienungsfreundlichkeit ist die Digital Ixus 40 von Canon.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1244308