40570

Die besten Hauptplatinen mit Sockel AM2+

10.04.2008 | 11:01 Uhr |

AMDs Vierkern-CPU Phenom ist seit Ende Januar auf den Markt. Einige Besonderheiten sind die neue Architektur, der L3-Cache und der schnellere Hypertransport sowie Speichercontroller. Das alles verlangt nach einem neuen Sockel. Wir haben acht AM2+-Platinen getestet, die dem Phenom als Basis dienen können.

AMDs Vierkerner braucht eine neue Basis, um seine Stärken ausspielen zu können: eine Hauptplatine mit dem Sockel AM2+ und einem aktuellen Chipsatz. Die Preise der Platinen reichen von 70 bis 250 Euro, es gibt sie mit integrierter Grafik oder ohne, mit zwei bis vier PCIe-16x-Slots und unterschiedlichen Schnittstellen. Wir haben uns acht aktuelle AM2+-Platine angesehen und unter anderem auf ihre Ausstattung und Geschwindigkeit hin untersucht.

Hier unsere Rangliste mit den Einzelnoten, nach Preis-Leistung sortiert:

Rang

Produkt

Preis-Leistung

Aus- stattung

Übertakt- barkeit

Tem- po

Hand- habung

Ser- vice

Preis

1

MSI K9A2 Platinum

2,24

2,6

1,7

1,1

2,4

1,9

3,3

2

Elitegroup A780GM-A

2,29

1,8

3,7

2,5

2,8

2,0

1,0

3

DFI Lanparty UT 790FX-M2R

2,37

2,1

1,3

2,7

2,5

3,4

4,2

4

Asus M3A32-MVP Deluxe

2,41

2,6

2,7

1,4

1,6

1,5

3,8

5

Gigabyte GA-MA790X-DS4

2,49

2,6

3,7

1,5

1,6

1,5

2,5

6

Sapphire PC-AM2RD790

2,60

2,7

1,3

2,7

2,4

3,4

4,4

7

Abit AX78

2,76

2,9

3,8

2,7

1,2

3,5

1,0

8

Biostar Tforce TA770 A2+

2,90

3,5

3,7

2,7

1,1

1,9

1,9

0 Kommentare zu diesem Artikel
40570