27806

Das beste Handy mit Windows Mobile

26.02.2010 | 13:01 Uhr |

Windows läuft nicht nur auf dem PC, sondern auch auf dem Handy. Wer ein Mobiltelefon sucht, das sich problemlos mit Outlook synchronisieren lässt und brav mit Microsoft Office zusammenarbeitet, ist mit Windows Mobile gut beraten. Wir zeigen das beste Handy mit Windows Mobile.

Die große Stärke von Windows Mobile: Das Handy-Betriebssystem ist perfekt an die Office-Umgebung von Microsoft auf dem PC angepasst. Damit lassen sich Mails und Kontakte via Active Sync problemlos zwischen Handy und PC abgleichen. Zudem laufen Microsoft Word, Excel und Powerpoint auch auf dem Mobiltelefon. Bei anderen Betriebssystemen wie iPhone OS oder Android müssen Sie oft erst Zusatz-Software installieren, um Office-Dokumente unterwegs zu bearbeiten.

Office-Umgebung und 22.000 Programme
Wer mehr als nur Office auf seinem Handy haben will, kann sich weitere Anwendungen und Spiele herunterladen - laut Microsoft gibt es für Windows-Mobile-Geräte weltweit etwa 22.000 Programme. Im Windows Market Place findet sich allerdings nur ein Bruchteil davon. Den Rest müssen Sie sich im Internet zusammensuchen.
Problematisch bei Windows Mobile: Da im Hintergrund oft mehrere Programme weiterlaufen, sind Arbeitsspeicher und Prozessor schnell überfordert. Es kommt immer wieder zum Absturz. Diese Gefahr ist umso geringer, je flotter der Prozessor werkelt und je mehr Speicher in dem Gerät vorhanden ist.

My Phone als Backup-Tool
Neu seit Windows Mobile 6.5 ist der kostenlose Dienst My Phone. Er kümmert sich um die Sicherung persönlicher Daten, Bilder, Musik, SMS-Nachrichten und Videos im Internet. My Phone ist passwortgeschützt und erleichtert die Übertragung der personalisierten Daten auf ein neues Gerät - insbesonders, wenn das eigene Windows-Smartphone gestohlen wurde oder verloren ging. Die Synchronisation und Datensicherung erfolgt automatisch.

Update auf Windows Phone 7
Gerade hat Microsoft sein neues Betriebssystem Windows Phone 7 angekündigt. Doch erste Geräte sollen erst Ende des Jahres auf den Markt kommen. Derzeit werden Smartphones mit Windows Mobile in der Version 6.5 ausgeliefert.

Der Startbildschirm von Windows Mobile 6.5 stellt Informationen wie neue Mails und SMS-Nachrichten, verpasste Anrufe und Kalendereinträge auf einen Blick dar. Die Oberfläche von Windows Mobile 6.5 ist für berührungsempfindliche Bildschirme optimiert. Das heißt, die berührungssensitiven Felder sind größer geworden, so dass sie sich besser mit dem Finger steuern lassen. Dennoch empfiehlt sich gerade beim Schreiben von Mails und SMS-Nachrichten auf einem Windows-Mobile-Handy immer noch der mitgelieferte Stift.

Wer noch das ältere Windows Mobile 6.1 auf seinem Mobiltelefon vorfindet, kann sich auf den Webseiten des Herstellers die Betriebssystem-Version 6.5 herunterladen. Ob sich ein jetzt gekauftes Smartphones später mit Windows 7 updaten lässt, ist noch offen. Fest steht: Windows Phone 7 stellt gewisse Mindestanforderungen an die Hardware. Nur wenn diese überhaupt erfüllt sind, ist ein Update denkbar.

Testsieger: HTC HD2
Ein Gerät, das entsprechende Anforderungen erfüllt, ist das HTC HD2. Es sieht schick aus. Zudem sorgt der Snapdragon-Prozessor von Qualcomm, der mit 1 GHz getaktet ist, für flüssiges Arbeiten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
27806