1241758

Vergleichstest: DVD-Recorder

20.11.2003 | 13:51 Uhr |

Egal, ob Sie einen DVD-Recorder oder -Brenner kaufen wollen die Preise befinden sich im freien Fall. Digital World hat zahlreiche Geräte getestet und erläutert den Umgang mit den heißen Scheiben.

Die Zeit ist reif: DVD-Recorder sind nicht mehr unerschwinglich, auch Geräte deutlich unter 1000 Euro leisten schon Erstaunliches. Und der Bedarf wächst.

Ob Videos vom Camcorder, Musik- oder Bildersammlungen schnell türmen sich auf diversen Speichermedien Datenberge, die komfortabel auf einer überschaubaren Anzahl von Scheiben landen sollen, damit sie auch im Wohnzimmer oder im PC zur Geltung kommen können.

Relevanz: Brauche ich einen DVD-Recorder?

Qualität: Ihnen fallen Fehler im Bild unangenehm auf, Aufzeichnungen mit hohem Bildrauschen oder fehlende Details vermiesen Ihnen den Spaß am Film? Dann brauchen Sie einen DVD-Recorder, denn die Qualität ist ungleich besser als bei VHS-Videorecordern.

Komfort: Einige DVD-Recorder bieten hochmoderne Funktionen, die das Leben angenehmer machen, zum Beispiel die Möglichkeit, einen Film zeitversetzt zu betrachten, während die Aufzeichnung noch läuft.

Lange Aufzeichnungen: Bei mehrstündigen Aufzeichnungen sinkt die Bildqualität von DVD-Recordern drastisch teilweise sogar unter das VHS-Niveau.

Preis: DVD-Recorder sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch deutlich teurer als VHS-Videorecorder.

Klarer Fall: DVD-Recorder werden sich auf jeden Fall durchsetzen. Falls Sie ohnehin eine Neuanschaffung planen, sollten Sie gleich einen DVD-Recorder kaufen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1241758