133916

VM-Ware Workstation 4.5

24.06.2004 | 15:13 Uhr |

VM-Ware ist besondere zum Testen von Software und zum gleichzeitigen Betreiben mehrerer Betriebssysteme auf einem Rechner ideal geeignet.

VM-Ware ist besondere zum Testen von Software und zum gleichzeitigen Betreiben mehrerer Betriebssysteme auf einem Rechner ideal geeignet. Als Gastsysteme im virtuellen Rechner lassen sich von MS-DOS über Windows 3.1, 95/98/ME, 2000, XP und 2003 Server bis zur aktuellen Betaversion von Windows Longhorn praktisch alle Microsoft-Betriebssysteme einrichten. Ebenso unterstützt VM-Ware alle aktuellen Linux-Varianten inklusive Suse Linux 9.0 mit Kernel 2.6 und FreeBSD sowie Netware.

Lediglich OS/2 bleibt außen vor. Der virtuelle PC lässt sich umfangreich mit Netzwerkkarten, seriellen und parallelen Ports oder USB-Anschlüssen bestücken. Bis zu insgesamt 3,5 GB physisch vorhandenen Speicher kann der Benutzer einem oder mehreren virtuellen PCs zuordnen. Jederzeit kann er einen simulierten Rechner in den Schlaf versetzen oder auch mehrere Schnappschüsse des aktuellen Zustands erstellen und schnell wieder zu diesen Punkten zurückspringen.

Über virtuelle Ordner oder auch per Drag & Drop lassen sich Daten auf einfache Weise austauschen. Einsteigern gibt die "Tipp-des-Tages"-Funktion wertvolle Hinweise.

0 Kommentare zu diesem Artikel
133916