VDO Dayton MS 5500/MI 2200/DV 6200/CD 4403

Mittwoch, 14.09.2005 | 12:29 von Michael Nothnagel

VDO Dayton MS 5500/MI 2200/DV 6200/CD 4403

Note 2,1 (gut)
Preis ca. 3050 Euro
Plus Sehr sichere Navigation, einfache Bedienung, Bild und Ton gut
Minus Komplizierter Einbau, Monitorqualität, komplexe Bedienung

TECHNIK : VDO Dayton hat keinen DVD-Moniceiver im Programm, dafür ist das Navisystem MS 5500 für Multimedia vorbereitet. Die Schnittstelle MI 2200 verbindet es (in unserem Fall) mit dem DVD-Player DV 6200 sowie dem CD-Autoradio CD 4403. Ein Vorteil dieses Konzepts: Wenn Sie schon ein Radio mit Vorverstärker-Eingang besitzen, lassen Sie das CD 4403 einfach weg. Auf der Minusseite steht die im Vergleich zur Konkurrenz kompliziertere Verkabelung und Installation. Gut: VDO Dayton liefert Ihnen das komplette Europa-Straßennetz auf DVD, Sie bezahlen aber nur den Kartenbereich für zum Beispiel ein Jahr, den Sie wirklich benötigen.

BEDIENUNG : Da Sie vier Geräte unabhängig voneinander steuern, ist die Bedienung insgesamt nicht einfach. Im Detail sind die Navigationsmenüs dabei übersichtlich, und auch der Umgang mit Radio und DVD-Spieler wirft keine großen Fragen auf.

NAVIGATION : Wann immer unsere Tester von der errechneten Route abgewichen sind, kalkulierte das System blitzschnell eine neue. Sprachansagen und optische Hinweise kommen vom MS 5500 sehr präzise. Die Routenwahl war nicht in jedem Fall optimal, manchmal mussten wir kleine Umwege fahren.

BILD UND TON : Trotz des Patchwork-Charakters der Anlage finden wir Klang und Bildqualität überzeugend. Der Monitor ist aber auch beim MS 5500 nicht perfekt für Videos.

FAZIT : Das System von Dayton bietet eine sehr gute Navigation mit flotten Berechnungszeiten. Die Einzelkomponenten sind den anderen Testkandidaten bei Bild und Ton ebenbürtig, in der Bedienung und beim (Selbst-)Einbau allerdings unterlegen.

Mittwoch, 14.09.2005 | 12:29 von Michael Nothnagel
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1245259