Utilities

Tune Up Utilities 2011

Donnerstag, 28.04.2011 | 16:30 von Cornelius M. Pirch
Die Tune Up Utilities 2011 sollen Windows schneller und stabiler machen und erlauben Änderungen am Erscheinungsbild von Windows.
Das Hauptfenster der Tune Up Utilities 2010
Vergrößern Das Hauptfenster der Tune Up Utilities 2010
© TuneUp

Die aktuelle Version des Windows-Tuning-Tools Tune Up Utilities  hat eine nach wie vor übersichtliche Bedienerführung, hier wurden lediglich Kleinigkeiten überarbeitet. Weitaus verbessert wurde die Gesamtübersicht aller Funktionen – erschien diese in Version 2010 noch als lange Liste, hat man sie nun in Kategorien unterteilt.

Stark verbessert wurde der Turbo-Modus, der nun deutlich besser zu konfigurieren ist als in der Vorgängerversion und mehr als 70 Systembremsen auflösen kann. Es besteht nun auch die Möglichkeit, den Turbo-Modus dauerhaft zu aktivieren, was besonders für Besitzer von älteren PCs mit neuem Betriebssystem von Vorteil ist.

Wirklich neu ist das Deaktivieren von installierten Programmen: Dabei werden diese nicht de-installiert, sondern quasi in einen Ruhezustand versetzt, wobei alle Einstellungen gespeichert werden. Selten benutzte Software belastet so das System nicht mehr, steht aber bei Bedarf nach kurzer Reaktivierung wieder zur Verfügung.

Wie schon in der Vorversion stehen umfangreiche Möglichkeiten zur visuellen Um- und Neugestaltung von Windows (inklusive Downloads von Iconpaketen, Start- und Anmeldebildschirmen sowie Styles) zur Verfügung.

Anbieter TuneUp
Internet www.tuneup.de
Voraussetzungen (Herstellerangaben)
Prozessor / Arbeitsspeicher Pentium III - 300 MHz / 256 MB
Plattenplatz 80 MB (Download) / 300 MB (CD)
Betriebssysteme XP, Vista, 7
Kopierschutz verhindert Kopie auf Festplatte / DVD: nein / nein
Donnerstag, 28.04.2011 | 16:30 von Cornelius M. Pirch
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
833653