140080

Unerase 2.0

Mit Unerase 2.0 stellen Benutzer gelöschte Dateien auf FAT16-, FAT32-, NTFS- und NTFS5-Partitionen wieder her. Das deutschsprachige Programm erlaubt auch das Retten gelöschter Dateien auf Wechseldatenträgern wie USB-Sticks oder Compact-Flash-Karten, solange Windows diese einbinden und als eigenes Laufwerk im Windows Explorer anbieten kann.

Die Bedienung ist einfach und intuitiv. Die Oberfläche erinnert an den Explorer, eine Icon-Leiste am linken Bildschirmrand gibt Zugriff auf die am häufigsten benutzten Funktionen. Mit Hilfe der Suchfunktion durchsucht der Anwender die angeschlossenen Laufwerke nach gelöschten Dateien und Verzeichnissen. Er hat in der erweiterten Suche die Möglichkeit, mit Filtern, beispielsweise auf Dateigröße oder Erstellungs- und Änderungsdatum, die Ergebnisliste einzuschränken. Gelöschte Dateien markiert Unerase 2.0 mit einem roten Pfeil, gelöschte Verzeichnisse mit einem großen roten Kreuz. Mittels Kontextmenü (rechte Maustaste) oder durch Ziehen und Ablegen stellt der Anwender die Daten im gewünschten Verzeichnis wieder her. Vorsicht: Gelöschte Dateien und Verzeichnisse sollte man möglichst auf ein anderes Laufwerk oder einen anderen Datenträger wieder herstellen, da sonst Datenverlust durch Überschreiben droht. Sinnvoll und übersichtlich: ein kleines rotes Kreuz auf einem Verzeichniseintrag weist auf gelöschte Verzeichnisse oder Dateien unterhalb dieses Ordners hin. Für Notfälle gibt es die Funktion "Instant Unerase", mit deren Hilfe der Anwender eine Diskette mit erstellt und Daten retten kann, ohne das Programm installieren zu müssen. Unerase 2.0 funktionierte im Test ordentlich. Die Suchfunktion erwies sich aber als recht eigenwillig. Suchergebnisse verschwinden, sobald der Anwender im mittleren Fensterabschnitt ein anderes Verzeichnis wählt.

Das Durchsuchen von Unterverzeichnissen dauerte teilweise sehr lange, das Durchsuchen der kompletten Partition inklusive Unterverzeichnisse verlief dagegen sehr schnell. Für Anfänger verwirrend: über den Papierkorb gelöschte Dateien (der Normalfall) tauchen nicht im Originalverzeichnis sondern im Ordner "Recycler" auf der entsprechenden Partition auf – teilweise unter einem generischen Namen. Noch nicht wieder überschriebene Daten konnte Unerase 2.0 einwandfrei wieder herstellen. -aho

Fazit: Unerase 2.0 ist gut geeignet, um gelöschte Dateien wieder herzustellen. Profis vermissen den Zugriff auf teilweise überschriebene Dateien und die Rettung von Dateifragmenten.

Alternative: CIA Unerase ( www.datapol.de ) unterstützt die Wiederherstellung von Alternate Datastreams auf NTFS-Partitionen.

Bewertung:

Leistung (50%) 3
+ "Instant Unerase"
- keine Dateifragmente

Bedienung (35%) 3
+ intuitiv; Icon-Leisten
- keine bootbare CD; eigenwillige Suchfunktion

Dokumentation (5%) 3
+ gedrucktes Handbuch
- knappe Einführung

Installation/De-Installation (5%) 1,5
+ kein Neustart nötig
- -

Systemanforderung (5%) 1,5
+ unterstützt Windows 2003 Server
- -

Gesamtnote: 2,9

Anbieter:

O&O Software

Weblink:

www.oo-software.de

Preis:

49,90 Euro

Betriebssysteme:

Windows NT 4, 2000, XP, 2003 Server

Plattenplatz:

10 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
140080