247137

Umax Astra 4500 Plus

08.05.2002 | 14:11 Uhr |

Ein flotter Flachbettscanner.

Ein Umax-Modell, das keine Zeit verschwendet. Der Preis dafür ist gut.

Die Plus-Version unterscheidet sich vom ansonsten baugleichen Astra 4500 (siehe PC-WELT 2/2002, Seite 155) durch die professionelle Scan-Software Lasersoft Silverfast. Sie verhilft dem Gerät zu verbesserter Farbtreue. Die Testscans waren scharf mit gutem Kontrast (Note Scanqualität: 2,3). Zum Platzsparen lässt sich der USB-Scanner, dank separatem Standfuß, bei Nichtgebrauch senkrecht lagern. 3 Funktionstasten vereinfachen den Umgang für Einsteiger. Im Standby-Betrieb fielen 5,5 Watt an. Ein Netzschalter fehlt (Note Handhabung: 2,5).

Hohe Geschwindigkeit (Note 1,4) erzielten wir mit dem zusätzlich beiliegenden Twain-Treiber von Umax (statt von Lasersoft): Nach nur 0:05 Minuten war die Vorschau erledigt. Auf den Farbscan warteten wir 0:35, auf den Schwarzweiß-Scan 0:14 Minuten. Der Hersteller gibt 24 Monate Garantie. Die Hotline (01901/51545; 0,62 Euro pro Minute) war fachkundig und gut erreichbar (Note Service: 1,9).

Ausstattung: 1200 x 2400 dpi; 48 Bit; Twain-Treiber für Windows 98/ME, 2000, XP

Technische Daten: Hersteller / Produkt: Umax Astra 4500 Plus; Maximale physikalische Auflösung (dpi): 1200 x 2400; Maximale interpolierte Auflösung (dpi): 9600 x 9600; Farbtiefe (Bit): 48; Abmessungen (BxHxT in Millimeter): 270 x 61 x 440; Schnittstelle: USB; Twain-Treiber: Windows 98/ME, 2000, XP, Mac-OS; Netzschalter: nein; Software: Umax Twain 2.10 (Scan-Software), Lasersoft Silverfast SE 5.5.2 R02 (San-Software), MGI Photosuite SE 1.06 (Bildbearbeitung), Scansoft Textbridge Classic 2.0 (Texterkennung), Abbyy Finereader OCR (4.0 Sprint, 5.0 Try& Buy); Extras: 3 Funktionstasten (Scannen, Kopieren, Mailen)

Hersteller/Anbieter

Umax

Weblink

Bewertung

4 Punkte

Preis

rund 150 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
247137