131644

Power Translator Professional 12

28.08.2008 | 08:30 Uhr |

Power Translator Professional 12 übersetzt sieben Sprachen. Das Programm liefert schnell Rohübersetzungen, die weiter zu bearbeiten sind.

Power Translator übersetzt sieben Sprachen und besteht aus sechs Modulen: Cliptrans übersetzt Text in der Zwischenablage, Filetrans übersetzt TXT-, DOC- und HTML-Dateien, Logotrans einen ins Programmfenster eingefügten Text sowie Spracheingaben, Mirrortrans den Inhalt von Programmfenstern und Transit Text bereits während der Eingabe. Dazu kommt Dictionary, das in mehreren Wörterbüchern nach den richtigen Begriffen sucht. Außerdem enthält die Version 12 vier Add-ins, die die Übersetzungsfunktion für den Internet Explorer und Firefox sowie für Office und Outlook anbieten. Schließlich gibt es mit LEC Translate Dotnet noch einen internet-gestützten Übersetzungsdienst.

Die Installation auf einem 64-Bit-Windows Vista verläuft reibungslos. Allerdings fehlen nach dem Start die Sprachpakete, wie das programmeigene Netzwerk-Protokoll mit Fehlermeldungen quittiert. Kurios: Nach einem Windows-Neustart werden die Sprachpaare dann korrekt geladen.

Handhabung: Selbst längere Texte werden in der Zwischenablage schnell übersetzt - allerdings lässt das Ergebnis nach wie vor zu wünschen übrig. Bei der Übersetzung eines Kafka-Textes ins Spanische verfällt das Programm – abgesehen von mehreren Übersetzungsfehlern – immer wieder ins Englische. Transkriptionen aus dem Englischen (Mark Twain, Toast auf die Frauen: „She raised a boy that could not lie“) werden etwa so übersetzt: „Sie zog einen Jungen auf, der nicht liegen konnte.“

Übersetzungen ins Spanische fallen je nach Satzstellung anders aus: „Morgen früh werde ich nach Barcelona fliegen“ wird falsch übersetzt mit „Volaré a Barcelona mañana temprano“, „Ich werde morgen früh nach Barcelona fliegen“ hingegen mit „Volaré a Barcelona mañana por la mañana“. Wobei statt der Verbform "Volaré" hier wohl besser "voy a volar" oder "vuelo" verwendet werden sollte.

Beim Nachschlagen einzelner Wörter hinkt Power Translator immer noch manchem kostenlosen Angebot hinterher. Bereits in der Version 10 gab es für das Wort „castle“ nur drei Substantive, auf www.leo.org beispielsweise erhält man dazu über 20 Treffer.

Fazit: Power Translator ist ein geeignetes Hilfsmittel, um Texte roh zu übersetzen und sich damit einige Arbeit zu sparen. Danach muss die Übersetzung aber nach wie vor weiterbearbeitet werden.

Alternative: Personal Translator ( www.linguatec.net ) kostet in der vergleichbaren Version 200 Euro. Wer nur gelegentlich Texte übersetzen lassen möchte, findet unter www.the-language-web.de diverse Gratis-Tools, die sowohl einzelne Wörter als auch komplette Texte in unterschiedlichen Sprachen übersetzen.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 3,0
Bedienung (35%): Note 2,0
Dokumentation (5%): Note 3,0
Installation/De-Installation (5%): Note 2,0
Systemanforderungen (5%): Note 3,0

GESAMTNOTE: 2,6

Anbieter:

Avanquest Software

Weblink:

www.avanquest.de

Preis:

180 Euro

Betriebssysteme:

Windows ME, 2000, XP, Vista

Plattenplatz:

ca. 500 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
131644