136388

Multimedia-Player für wenig Geld

01.02.2008 | 13:15 Uhr |

Aber natürlich bekommen Sie für 400 Euro einen tollen MP3-Player! Aber wie sieht es aus, wenn Sie nur ein Taschengeld ausgeben wollen? Überraschung: Auch hier dürfen Sie alle Multimedia-Funktionen erwarten! Die günstigsten getesteten MP3-Player finden Sie hier.

MP3-Player müssen nicht unbedingt teuer sein und zig Gigabyte an Musikdaten fassen. Nur die wenigsten Anwender wollen so einen Speicherboliden und meist genügen ihnen kleine Modelle mit den üblichen MP3-Player-Grundfunktionen. Das Gro der verkauften MP3-Player gehen daher für deutlich unter 100 Euro über den Ladentisch. Wir zeigen in diesem Artikel, dass Sie auch bei sehr günstigen Modellen nicht auf einen kompletten Multimedia-Funktionsumfang verzichten müssen.

Wenn wir unsere Testdatenbank mal nach dem Preis sortieren lassen, spuckt sie die ersten zehn Geräte in folgender Reihenfolge aus - interessant dabei ist, dass Sie in diesem Preissegment fast alle MP3-Player-Kategorien finden:

Hersteller/Modellbezeichnung

Preis

Display-Typ

Trekstor i.Beat cebrax FM (1 GB)

20

S/W

Teac MP-370 (1 GB)

30

Farbdisplay

Trekstor i.Beat emo (2 GB)

32

Farbdisplay

Transcend T.Sonic 610 (1 GB)

41

OLED

Trekstor i.Beat mood FM (2 GB)

45

OLED

Verbatim VM-205 (256 MB)

45

S/W

Sharkoon Flexi-Drive M1 (4 GB)

50

S/W

Verbatim VM-399 MP3 Player (1 GB )

40

OLED

Transcend T.sonic 820 (4 GB)

60

Farbdisplay

Sharkoon ViViDo (4 GB)

65

Farbdisplay

Ein absoluter Ur-MP3-Player ist beispielsweise der mit rund 20 Euro günstigste Trekstor i.Beat cebrax FM (1 GB) – ein MP3-Player, der nur ein Schwarzweiß-Display besitzt. Ebenso vorrangig für den Musikgenuss gedacht sind die Modelle Verbatim VM-205 (256 MB) und der Sharkoon Flexi-Drive M1 (4 GB).

Etwas Farbe bringen die Modelle mit mehrfarbigen OLED-Displays in den Alltag – statt mittels eines Schwarzweiß-LCDs werden die Menüs und die Liedinformation mithilfe von winzigen, farbig leuchtenden OLEDs (organic light-emitting diode) aufgebaut und dargestellt. Vertreter dieser Kategorie sind der Transcend T.Sonic 610 (1 GB), der Trekstor i.Beat mood FM (2 GB) und der Verbatim VM-399 MP3 Player (1 GB). Kostenpunkt: rund 40 Euro .

Richtige Multimedia-MP3-Player sind die vier Modelle in der Liste, die ein Farbdisplay besitzen und zwischen 30 und 65 Euro kosten: Teac MP-370 (1 GB), Trekstor i.Beat emo (2 GB), Transcend T.sonic 820 (4 GB) und Sharkoon ViViDo (4 GB). Hier bekommen Sie für wenig Geld das Maximum an Multimedia-Funktionen. Mit diesen Modellen können Sie also nicht nur den ganzen Tag Musik hören, sondern auch mal Diashows speichern und genießen, Videoclips abspielen und – je nach Modell – auch Radio hören.
Auf den nächsten vier Seiten stellen wir Ihnen diese Geräte detailliert vor und sagen Ihnen, wie die Multimedia-Player am Messgerät und in der Praxis abgeschnitten haben sowie, ob Akkulaufzeit und Lieferumfang in Ordnung sind.

Im letzten Teil dieses Artikels geben wir Ihnen noch eine kompakte Kaufberatung an die Hand – hier steht, auf welche Kriterien Sie beim Kauf eines MP3-Players ganz allgemein achten sollten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
136388