Überblick

10 WLAN-Router (802.11n) im Test

Mittwoch, 30.07.2008 | 13:31 von Markus Pilzweger
Auch bei der WLAN-Technik schreitet die Entwicklung stetig voran, aktuell ist hier etwa der Quasi-Standard 802.11n das Maß aller Dinge. Wir haben zehn WLAN-Router unter die Lupe genommen, die diesen Standard unterstützten.
AVM Fritzbox Fon WLAN 7270
Vergrößern AVM Fritzbox Fon WLAN 7270
© 2014

Der IEEE-(Quasi)Standard 802.11n verspricht höhere Datenraten auf kurzer Distanz beziehungsweise eine verbesserte Sendeleistung auf größeren Strecken. Theoretisch sind dabei Übertragungsraten von bis zu 600 Mbit/s möglich, praktisch werden derzeit aber nur etwa 300 Mbit/s erreicht. 802.11n arbeitet im 2,4-GHz-Funkband und ist abwärtskompatibel zu 802.11g und -b. Bei 11n-Routern werden oft mehrere Antennen eingesetzt, um die Signalstärke und damit die Reichweite zu erhöhen und Störungen des Signals zu minimieren.

Endgültig verabschiedet ist der Standard derzeit noch nicht, aktuell abgesegnet ist der sogenannte Draft 2.0. Bei dem Änderungen am 40-Mhz-Kanal durchgeführt wurden, damit ältere 2,4-GHz-Geräte nicht mehr gestört werden. Dabei prüfen die Geräte ihre Umgebung auf ältere Kollegen und schalten bei Bedarf auf den 20-MHz-Kanal um.

Am Markt sind bereits eine ganze Reihe von Routern erhältlich, die 802.11n unterstützen. Welche WLAN-11n-Router dabei halten, was sie versprechen, klären unsere Tests, die wir Ihnen in der folgenden Galerie übersichtlich präsentieren. Mit einem Klick innerhalb der WLAN-Router-Galerie landen Sie direkt beim jeweiligen, ausführlichen Test.

Mittwoch, 30.07.2008 | 13:31 von Markus Pilzweger
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
93896