686437

USB-STICKS: WIE WIR TESTEN

25.10.2004 | 11:50 Uhr |

Die PC-WELT beurteilt USB-Sticks in vier Kategorien: Handhabung , Geschwindigkeit , Ausstattung und Service .

Die einzelnen Testkriterien gewichten wir unterschiedlich stark (vergleiche Tabelle 1). Die Handhabung ist mit 40 Prozent der wichtigste Punkt vor der Geschwindigkeit mit 25 und der Ausstattung mit 25 Prozent. Es folgt das Kriterium Service mit 10 Prozent.

Handhabung

Diese Bewertungskategorie setzt sich aus 4 Teilbereichen zusammen: Form/Handlichkeit (37,5 Punkte), Bedienbarkeit (37,5 Punkte), Booten (12,5 Punkte) und Leistungsaufnahme (12,5 Punkte).
Unter Form/Handlichkeit fallen die Größe beziehungsweise das Volumen, das Gewicht, die Handlichkeit, die Verarbeitung und Stabilität sowie das Design. Ebenso schwer wiegt dabei auch, ob der Deckel sich in beide Richtungen aufstecken lässt und ob die benachbarten USB-Ports durch den Stick behindert werden. Details wie eine Öse für Tragebänder, ein Clip zum Anstecken oder Besonderheiten wie Wasserbeständigkeit berücksichtigen wir ebenfalls. Die 37,5 Punkte für Bedienbarkeit ergeben sich aus den Punkten für eine Aktivitäts-LED, für einen Schreibschutz-Schalter und die Software-Bedienbarkeit. Letztere bewerten wir nach Funktionsumfang und Übersichtlichkeit der Bedienoberfläche. Um die Bootfähigkeit zu beurteilen, machen wir die Testkandidaten nach einheitlichem Verfahren bootfähig und lassen sie an drei Test-PCs ihre Bootfähigkeit unter Beweis stellen – für jeden erfolgreichen Bootvorgang gibt’s Punkte. Die Leistungsaufnahme messen wir im Ruhezustand, beim Lesen und beim Schreiben.

Geschwindigkeit

Die Tests laufen unter Windows XP. Die Benchmarks wurden von Mitarbeitern des PC-WELT-Testcenters in der Programmiersprache C geschrieben.
Unser Testequipment: Hurican Home PC PCK00140 911083 MS, Hauptplatine Via Puma Pro A, Intel Celeron 1,7 GHz, 128 MB RAM, Festplatte Seagate ST 340015A;
Wortmann Terra Orbis, Hauptplatine Asus A7V8X, AMD Athlon XP 2000+, 256 MB RAM, Festplatte Maxtor 2F040L0;
Vobis Highscreen, Hauptplatine Soyo SY-P41845PE ISA, Intel Pentium 4 1,8 GHz, 256 MB DDR-SDRAM, Festplatte Maxtor 4D040H2
Beim Geschwindigkeits-Test messen wir die Datenübertragungsrate und die mittlere Zugriffszeit :
Die beste Aussagekraft über die Leistungsfähigkeit eines USB-Sticks besitzt die Datenübertragungsrate. Der PC-WELT-Benchmark misst dazu den Datentransfer an 50 Stellen, die gleichmäßig über den USB-Speicher verteilt sind. Daraus berechnen wir den minimalen , mittleren sowie maximalen Wert beim linearen Lesen und Schreiben (maximal 30 Punkte jeweils für Lesen und Schreiben, vergleiche Tabelle 2). Um die mittlere Zugriffszeit des USB-Sticks herauszufinden (maximal 10 Punkte), errechnen wir jeweils die Spanne vom Beginn des Lesebefehls bis zum Ende der tatsächlichen Lesezeit eines Sektors.

Ausstattung

In die Bewertungskategorie Ausstattung gehen das mitgelieferte Zubehör , das Software-Paket und Mehrwertfunktionen wie MP3-Player oder Digitalkamera ein.
So honorieren wir ein Umhängeband mit 0,5, ein Trageband mit 0,5, eine Dockingstation mit 1 und ein USB-Verlängerungskabel mit 1 Punkt. Für jede Mehrwertfunktion vergeben wir 5 Zusatzpunkte. Liegt ein Windows-98-Treiber bei, bringt das 2 Punkte ein. Jedes Zusatz-Tool, sei es eines zum Formatieren, zum Synchronisieren oder ein Mail-Client, wird mit je 1 Punkt belohnt. Software, die zwar auf der Hersteller-Website zum Download bereit steht, nicht aber im Lieferumfang enthalten ist, berücksichtigen wir nicht.

Service

Hier bewerten wir vor allem die Garantiezeit (60 Punkte). Den zweiten Schwerpunkt bilden die Service-Leistungen der Hersteller (40 Punkte). In dieses Kriterium gehen mit maximal 24 Punkten die Ergebnisse unserer Brand-Awareness-Studie ein. Bei dieser Studie befragt die PC-WELT Endanwender, wie zufrieden sie mit den Service-Leistungen ihres Herstellers waren. Gibt es für eine Kategorie noch keine Brand-Awareness-Studie, wie es bei den USB-Sticks der Fall ist, bekommen alle Sticks die selbe Punktzahl. Maximal 8 Punkte kann sich ein Hersteller mit einem guten Internet-Auftritt verdienen – dazu gehört beispielsweise eine gut strukturierte Seite, auf der sich auch aktuelle Firmware- oder Treiber-Updates für die eigenen Geräte finden. Ein strukturierter FAQ-Bereich ist uns ebenfalls wichtig. Natürlich ist auch eine deutschsprachige Website positiv. Letztlich bewerten wir die Hotline des Herstellers mit bis zu 8 Punkten. Wichtig ist hierbei beispielsweise, ob sich die Hotline-Nummer problemlos auf der Website finden lässt, wie lange die täglichen Sprechzeiten sind, an wie vielen Tagen die Hotline offen ist und was sie den Anrufer kostet.
Der beste USB-Stick in dieser Kategorie erhält 100 Punkte, die übrigen werden entsprechend skaliert.

Preis-Leistungs-Note

Die aktuellen Preise recherchieren wir Monat für Monat anonym , weil wir uns nicht auf die wenig aussagefähigen Listenpreise der Hersteller stützen wollen. Dazu rufen wir bundesweit Versandhändler und Fachgeschäfte an und errechnen aus den Angaben den Mittelwert . Zusätzlich durchforsten wir die Angebote der Internet-Händler. Aus den recherchierten Angaben bilden wir den Durchschnittspreis . Anhand dieses Preises vergeben wir Punkte. Der billigste USB-Stick bekommt 100 Punkte. Alle übrigen bekommen entsprechend skaliert weniger Punkte. Nachdem wir aus den Punkten die Preisnote für ein Gerät gebildet haben, berechnen wir die Preis-Leistungs-Note. In diese Note gehen die Handhabung zu 35 Prozent, der Preis zu 25 Prozent, die Geschwindigkeit zu 20 Prozent, die Ausstattung zu 15 Prozent und der Service zu 5 Prozent ein. In der Top-Tabelle der besten Geräte spielt der Preis allerdings keine Rolle. Hier geht es lediglich um Qualität und Leistung. Zusätzlich präsentieren wir Ihnen die drei Geräte mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis, bei denen Sie der Hersteller keinesfalls über die Ladentheke zieht.

Gesamtbewertung

Alle Ergebnisse werden in eine umfangreiche Tabelle eingetragen. Der zuständige Redakteur wertet diese aus und berechnet in einer weiteren Tabelle das Endergebnis und damit den Testsieger.
Um das Test-Ergebnis für den Leser transparenter zu machen, rechnen wir die Punkte-Wertungen in Noten um.
Die Tabellen und Testberichte erscheinen tagesaktuell auf www.pcwelt.de mit dem zu diesem Zeitpunkt gültigen Straßenpreis. Für das Heft aktualisieren wir einmal im Monat kurz vor Druckbeginn alle Preise der Top-200-Geräte. Zudem arbeiten wir kontinuierlich eventuelle technische Änderungen ein. Damit wir frühere Testgeräte mit den neuen vergleichen können, normieren wir auf das jeweils beste Ergebnis (maximale Punktzahl). Die anderen Geräte werden am Spitzenreiter gemessen und entsprechend skaliert. So entsteht die Top-10-Liste.


Bewertungsschema der USB-Stick-Tip-10 im Überblick

Tabelle 1: Prozentualer Anteil der einzelnen Kriterien am Gesamtergebnis

Tabelle 2: Punktevergabe innerhalb der einzelnen Kriterien

0 Kommentare zu diesem Artikel
686437