74738

Tyan Trinity 450

16.05.2001 | 15:09 Uhr |

Für den Preis hätten's ruhig ein paar Steckplätze mehr sein dürfen.

Die Tyan Trinity 450 bietet Lötpunkte für einen zweiten CPU-Sockel, den Sie optional für rund 30 Mark mehr bekommen. In Anbetracht der kargen Ausstattung (Note 3,4) halten wir diese Lötpunkte jedoch für Platzverschwendung.

Sie können einen Systemtakt (Front Side Bus) von 66, 100 und 133 MHz einstellen (Übertaktbarkeits-Note 4,5). Bei den Kompatibilitätstests schnitt die Trinity 450 mit der Note 1,9 ab. In Sachen Handhabung schaffte sie eine 2,8: Das englischsprachige Handbuch ist gut, das Platinen-Layout aufgrund der zusätzlichen Sockel-370-Lötpunkte mehr als großzügig angelegt.

Tyan bietet eine lange Herstellergarantie von 36 Monaten und eine sehr gute Hotline (08136/939548) - Service-Note 1,3.

Ausstattung: VIA-Chipsatz Apollo Pro 133A; Award-Bios v.1.03 vom 10.1.2001; 5 PCI, 1 AGP; 4 Dimms mit insgesamt bis zu 2048 MB SDRAM; 1 parallel, 2 seriell.

Technische Daten: Hersteller / Produkt: Tyan Trinity 450; CPU-Steckplatz: Sockel 370; Chipsatz: VIA Apollo Pro 133A; Bios / Version: Award / v.1.03 vom 10.1.2001; Einstellbare Systemtaktraten (MHz): 66, 100, 133; Formfaktor: ATX; Steckplätze (AGP / ISA / PCI / ISA/PCI-Kombi): 1 / 0 / 5 / 0; Speicherbänke / maximaler Ausbau: 4 / 2048 MB DDR-SDRAM; Anschlüsse/Schnittstellen: 2 x Ultra-DMA/100, 2 x USB, Maus- und Tastaturbuchse im PS/2-Format, 1 parallele Schnittstelle, 2 serielle Schnittstellen; Zusätzliche Komponenten: -.

Hersteller/Anbieter

Tyan

Telefon

Weblink

www.tyan.com

Bewertung

Preis

rund 290 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
74738