79700

Tyan Tomcat i925XE

13.12.2004 | 12:00 Uhr |

Von allen bisher getesteten Platinen hat die Tyan Tomcat i925X mit die meisten PCI-Steckplätze.

Von allen bisher getesteten Platinen hat die Tyan Tomcat i925X mit die meisten PCI-Steckplätze: Gleich vier Stück stehen für Soundkarte und Co. zur Verfügung. Zusätzlich zum PCI-Express(16x)-Slot, der die Grafikkarte aufnimmt, bietet die Tyan-Platine noch zwei PCI-Express(1x)-Steckplätze. Die Stabilitätstests absolvierte die Tomcat i925X bis auf den abgebrochenen Winword-Test problemlos. Allerdings nahm sie sich viel Zeit. Ausnahme: Die Tests Winrar Komprimieren und Blade Enc Encodieren absolvierte sie recht schnell, was auf gut implementierte SATA-Schnittstellen hindeutet. Negativ bewerteten wir, dass der Software-Lieferumfang lediglich aus einer Treiber-CD besteht. Anti-Viren-Software oder andere nützliche Tools legt Tyan nicht bei.

TECHNISCHE DATEN

Chipsatz

Intel 925X

Getestete Bios-Version

Award 027 vom 28.5.04

Anzahl Dimm-Sockel/max.

4/4096

Speicherausbau (MB)

Anzahl PCI-Slots

4

Grafikkarten-Slot

PCI-Express

Anzahl IDE-Kanäle

1

Anzahl SATA-Buchsen

4

Anzahl USB-Anschlüsse

8

Soundfunktion

AC97-Codec Realtek ALC880

Lieferumfang

Treiber-CD

PC-WELT-TESTERGEBNISSE

Blade Enc Encodieren (ms)

850,7

(Best 838,1)

Excel 7.0 (ms)

491,5

(Best 343,6)

Avi2Mpeg Konvertieren (ms)

717,3

(Best 636,1)

Corel Photopaint (ms)

27,4

(Best 22,9)

Winrar Komprimieren (ms)

444,7

(Best 442,8)

Winrar Dekomprimieren (ms)

49,0

(Best 34,4)

Winword 95 (ms)

abgebrochen

(Best -)

Service / Garantie

08136/939550 / 24 Mon.

Anbieter:

Tyan

Weblink:

www.tyan.de

Qualitätsnote/Preis-Leistungsnote:

3,3 / 3,3

Preis:

rund 200 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
79700