Tuning-Tool

Wash And Go 2008

Freitag den 08.08.2008 um 08:30 Uhr

von Cornelius M. Pirch

Wash and Go ist ein Reinigungstool für Windows und Anwendungen. Anwenderfreundlich ist die Funktion Easy Clean, die sich mit einem Klick starten lässt.

Wash And Go ist laut Hersteller ein Reinigungs-Tool für den PC, das Datenmüll beseitigen, Systemfehler korrigieren und alle Internet- sowie Programmspuren beseitigen soll. Erster Eindruck auf einem 2-GHz-Rechenr unter XP: langsam. Das mag daran liegen, dass die Software das Microsoft .NET Framework 2.0 benötigt, das ja bekanntlich sehr ressourcenhungrig ist. Auch auf einem 3-GHz-Dualcore-PC unter Vista erschien Wash And Go subjektiv eher träge. Zudem lastete es beide CPU-Kerne mit ca. 30 % aus. Der Anwender ist also gut beraten, während der Reinigung keine anderen Programme laufen zu lassen.

Handhabung: Der Funktionsumfang ist jedoch wirklich hoch: So erkennt Wash And Go alle gängigen Browser und säubert History, Cookies und Temp-Dateien äußerst gründlich. Ebenso gründlich geht das Programm auch bei den zuletzt verwendeten Dokumenten und Temp-Dateien vor, sowohl in Windows und Office als auch in vielen anderen Anwendungen. Dabei werden automatische Backups angelegt, so dass eine Wiederherstellung immer möglich sein sollte. Die praktischste Funktion ist sicherlich Easy Clean: Hier sind alle wichtigen Module zusammengefasst. Der Anwender kann sein System mit einem Mausklick bereinigen. Easy Clean lässt sich auch automatisch zu einem bestimmten Zeitpunkt ausführen – einmal konfiguriert, muss man sich nicht mehr um das Programm kümmern.

Positiv fällt auf, dass im Programm recht gut erklärt wird, was die einzelnen Module machen – auch Einsteiger bekommen so einen Einblick in die Funktionsweise. Zu 100 % transparent ist Wash And Go trotzdem nicht - woher soll der Anwender wissen, ob das Entfernen beispielsweise eines Registry-Keys nicht den Rechner lahmlegen könnte. Hier muss der Anwender eben auf die Erfahrung des Herstellers vertrauen. Bei der Hilfefunktion gibt es einen lästigen Bug: Die Hilfe verlangt nämlich permanent nach dem Adobe Reader, obwohl auf den Test-Computern Acrobat Professional installiert ist. Die verspielte aber trotzdem übersichtliche Bedienerführung mit dem (zugegeben herzigen) gelben Hund ist sicher nicht jedermanns Sache – ernsthafte Gemüter können die Animation aber abdrehen.

Fazit: Wash And Go ist für Einsteiger und Leute, die sich nicht zu intensiv mit der Optimierung ihres Betriebssystems beschäftigen möchten, eine sehr gute Wahl. Einzig an der Geschwindigkeit könnte der Hersteller noch feilen.

Alternative: Eine Kombination aus den Freeware-Tools Crap Cleaner (www.ccleaner.com), dem Heidi Eraser ( www.heidi.ie ) und Treesize Free ( www.jam-software.com ) erledigt den Job fast ebenso gut.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 2,0
Bedienung (35%): Note 1,0
Dokumentation (5%): Note 1,5
Installation/De-Installation (5%): Note 2,0
Systemanforderungen (5%): Note 3,0

GESAMTNOTE: 1,7

Anbieter:
Abelssoft
Weblink:
www.abelssoft.de
Preis:
29,95 Euro
Betriebssysteme:
Windows XP, Vista (32 und 64 Bit)
Plattenplatz:
ca. 44 MB

Freitag den 08.08.2008 um 08:30 Uhr

von Cornelius M. Pirch

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
171800