36042

Treesize Professional 4.2.2

27.04.2007 | 08:30 Uhr |

Wenn sich die Festplatte mal wieder zu schnell füllt, muss man herausfinden, wo die größten Speicherfresser sitzen, damit man sie gegebenenfalls eliminieren kann. Dabei hilft das Tool Treesize Professional, das wir im Test haben.

Treesize scannt alle Platten - auch im Netzwerk - und stellt die Ergebnisse grafisch aufbereitet dar. Beim ersten Start scannt das Programm die Systemplatte und zeigt deren Ordner der Größe nach sortiert in einer Baumstruktur an. Nach einem Klick auf einen Ordner erscheint im rechten Fenster ein Überblick über die Unterordner, ebenfalls der Größe nach geordnet. Sehr gut gelöst ist die graphische Darstellung: Anstelle einer langweiligen Liste (die natürlich auch verfügbar ist), sieht der Anwender eine Balken- oder Tortengraphik, welche die Platzfresser deutlich hervorhebt. So konnte beispielsweise auf einem der Testsysteme die Archive.PST von Outlook mit mehr als 1 GB als größter Speicherfresser identifiziert werden. Sehr interessant ist auch die Möglichkeit von Treesize , die am häufigsten benutzten Dateitypen anzeigen zu lassen. Sehr praktisch ist die Dateisuche, mit deren Hilfe die größten und ältesten Files, temporäre Internetdateien, aber auch TEMP-Dateien und Reste zum Beispiel von Scandisk gefunden und entfernt werden können. Treesize Professional bietet auch eine Funktion zum Speichern der Ergebnisse im XML-Format, die bei späteren Scans zum Vergleich verwendet werden kann – sehr praktisch bei Servern, auf denen die Dateien vieler User abgelegt sind. So kann der Administrator die „Speichersünder“ schnell identifizieren. Besonders bequem ist der zeitgesteuerte Scan. So wird festgelegt, welches Verzeichnis wann gescannt werden und in welcher Form das Resultat gespeichert werden soll. Die Ergebnisse brauchen dann nur noch verglichen werden.

Fazit: TreeSize Professional ist ein mächtiges Werkzeug zum Aufspüren von „Platzfressern“ auf der Festplatte. Besonders Administratoren wird damit die Arbeit im Netzwerk und auf dem Server deutlich erleichtert.

Alternative: Treesize Personal vom selben Hersteller bietet Privatanwendern fast dieselbe Funktionalität (ohne Serverunterstützung und Automatisierung), kostet, aber nur rund 17 Euro.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 1,5
Bedienung (35%): Note 1,5
Dokumentation (5%): Note 2,0
Installation/De-Installation (5%): Note 1,0
Systemanforderungen (5%): Note 1,5

GESAMTNOTE: 1,5

Anbieter:

JAM Software

Weblink:

www.jam-software.de

Preis:

40 Euro

Betriebssysteme:

Windows 98/ME, NT 4, 2000, XP, 2003, Vista

Plattenplatz:

ca. 6,5 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
36042