86328

Traxex 3.1

23.10.2006 | 08:30 Uhr |

Traxex entsorgt Surfspuren, aber auch Einträge, die Windows und Anwendungen auf dem PC hinterlassen. Eine Shredder-Funktion sorgt dafür, dass sich gelöschte Daten nicht wiederherstellen lassen.

Bei der Installation erkennt Traxex die auf dem Rechner vorhandenen Programme und aktiviert dafür Plug-ins mit zusätzlichen Löschfunktionen. 150 Plug-ins werden mit installiert, Updates gibt es kostenlos auf der Website.

Traxex unterstützt eine Vielzahl von Anwendungen. Wer Daten löscht, sollte sich die Software-Einstellungen genau ansehen. Ein Klick auf den Löschautomat-Button im Internet Explorer startet einen endgültigen Löschvorgang. In den Programm-Einstellungen kann jedoch eine Sicherheitsabfrage aktiviert werden. Damit wird auch der als Icon auf dem Desktop abgelegte Löschautomat entschärft. Gut gelöst: Der Löschautomat-Button im eigentlichen Programm zeigt in einer Vorschau an, welche Daten vernichtet werden. Diese Vorschau fehlt leider im Internet Explorer.

Traxex enthält auch eine Schredder-Funktion. Um Dateien unwiderruflich zu löschen, sollte man den Schredder-Algorithmus in den Einstellungen auf mehrfaches Überschreiben setzen. Das verlangsamt zwar den Löschvorgang, erhöht aber die Sicherheit. Eine Cookie-Verwaltung rundet das Programm ab. Diese Funktion ist leider erst nach mehreren Mausklicks zu erreichen und wäre direkt in der Menüleiste des genutzten Browsers besser aufgehoben.

Fazit: Traxex bietet umfangreiche Funktionen, um Surf- und Arbeitsspuren von einem Rechner zu löschen.

Alternative: XP-Clean Freeware 5.7 ( www.xpclean.de ) hat einen ähnliche Funktionsumfang und ist gratis.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 1,5
Bedienung (35%): Note 2,0
Dokumentation (5%): Note 2,0
Installation/De-Installation (5%): Note 2,0
Systemanforderungen (5%): Note 1,5

GESAMTNOTE: 1,7

Anbieter:

Almisoft

Weblink:

www.almisoft.de

Preis:

20 Euro

Betriebssysteme:

Windows 95/98/ME, NT 4, 2000, XP

Plattenplatz:

ca. 3 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
86328