155974

Memup M430TR (4 GB)

30.01.2009 | 11:30 Uhr |

Auf den ersten Blick ein spannender Multimedia-Player mit großem Display und vielen Funktionen. Allerdings beherrscht er davon keine wirklich gut, wie der Player im Testcenter unter Beweis stellte.

Ein Multimedia-Player mit großem Display samt Touchscreen-Funktion ist immer interessant. Zudem verfügt der Player über allerlei Sonderfunktionen, angefangen vom Diktiergerät bis hin zur Videoaufnahmefunktion. Bei einem Gerätepreis von 110 Euro wäre der Player also ein echtes Schnäppchen. Aber nur, wenn auch die Qualität stimmt.

Ausstattung & Handhabung: Das Touchscreen lässt sich am besten mithilfe eines Stifts bedienen. Denn einerseits reagiert es auf Berührungen nicht zuverlässig, andererseits sind die stilisierten Bedienelemente auf dem Display sehr klein. Lautstärketasten sind keine vorhanden, man muss die Lautstärkeregelung umständlich über den Bildschirm vornehmen. Das eingebaute Radio ließ sich ebenfalls nur sehr hakelig bedienen, die Kanalauswahltasten sind extrem klein ausgeführt. Außerdem empfing der M430TR selbst in der Stadt München keinen einzigen Sender störungsfrei. Der Videoplayer profitiert vom 4,3 Zoll großen Bildschirm mit der hohen Auflösung von 800 x 480 Pixel. Allerdings ist das Display kontrastarm, das Bild wirkt matt und wenig brillant. Ebenfalls mit von der Partie sind ein E-Book-Reader, eine Diashow-Funktion, ein Diktiergerät sowie ein Flash-Player. Auch lassen sich über die AV-In-Buchse Videos von externen Quellen aufnehmen. Selbst ein kleiner Lautsprecher ist eingebaut. Die Akkulaufzeit betrug bei der Musikwiedergabe gerade mal 6:25 Stunden. Auch die Datentransferrate des Players war mit 1,2 MB/s sehr gering.

Audioqualität & Klang: Einen ersten Eindruck über die Audioqualität des D/A-Wandlers (Digital/Analog) vermittelt der Klirrfaktor - je geringer er ist, desto besser. Er war mit 0,111 Prozent der schlechteste bisher gemessene Wert im Testfeld. Auch die Abweichung von der Ideallinie des Frequenzgangs war mit rund 4 dB ungewöhnlich hoch. Die geringe Lautstärke im Ohrhörerbetrieb sowie die dabei noch erhöhte Bassabschwächung von 7 dB sind sehr unschön. Die mitgelieferten Ohrhörer machten diese Schwäche nicht nur wett, sondern verkehrten sie ins Gegenteil: Sie wummerten nur noch so vor sich hin, klangen dumpf und schwammig - so macht Musik keinen Spaß.

Fazit: Schwierig zu handhabender Multimedia-Player mit mangelhafter Audioqualität und schlechten Ohrhörern. Allein der Preis macht diesen Allrounder interessant, aber nicht empfehlenswert.

Alternativen: Große Displays mit Touchscreen-Funktion bieten beispielsweise auch der Apple iPod Touch (3,5 Zoll), Archos 605 Wifi (4,3 Zoll, Webcode: 190645) und der Archos 5 Internet Media Tablet (4,8 Zoll).

Varianten: Memup M430TR (4 GB)
Memup M430TR (8 GB)

Vergleichstest: Multimedia-Player

0 Kommentare zu diesem Artikel
155974