29878

Toshiba Tecra 9000

02.05.2002 | 15:21 Uhr |

Ein relativ leichtes Business-Notebook.

Ein relativ leichtes Business-Notebook mit angemessener Geschwindigkeit und kurzer Akkulaufzeit

Bei Notebooks für Geschäftskunden entscheiden andere Kaufkriterien als sonst bei Notebooks: Wichtig ist vor allem Plattformstabilität - Firmen bevorzugen stabile, ausgereifte Komponenten, die gut mit Betriebssystem und Software zusammenspielen. Auch Flexibilität in puncto Schnittstellen und Laufwerke zählt: Die Möglichkeit, Laufwerke mit wenigen Handgriffen auszutauschen oder stattdessen einen zusätzlichen Akku einzusetzen, ist bei Business-Geräten Standard, bei Notebooks für Privatanwender dagegen sehr selten.

Von Toshiba hatten wir aus der Business-Serie Tecra das Modell 9000 im Test. Beim Leistungstest schnitt es mit 192 Punkten ordentlich ab, auch der 3D-Test brachte mit 31,6 Bildern pro Sekunde noch ein akkzeptables Ergebnis (Note Geschwindigkeit: 2,9). Die Ausstattung samt integrierter WLAN-Karte ist gut, bei den Schnittstellen gibt es über die üblichen Ports hinaus noch 1 Slot für SD-Karten (Note Ausstattung: 2,7). Um Gewicht zu sparen, baut Toshiba einen eher kleinen Lithium-Ionen-Akku ins Tecra ein: Der hielt im Dauertest mit 2:23 Stunden auch nur entsprechend kurz durch (Note Akkulaufzeit: 3,6).

Zum Aufrüsten des Speichers ist ein gut zugänglicher Steckplatz frei. Per Trackpoint ließ sich der Cursor sehr präzise steuern. Der weiche Anschlag der Tastatur ist nicht jedermanns Sache - auf jeden Fall liegt sie stabil auf und bietet einen guten Hub (Note Handhabung: 2,1). Insgesamt war das Display etwas dunkel, der Kontrast aber noch gut. Da Toshiba das Diskettenlaufwerk als externes USB-Gerät mitliefert, wiegt das Notebook nur 2,42 Kilogramm (Note Ergonomie: 3,3). Toshiba gibt 36 Monate Garantie - die Hotline unter 01805/231632 war gut (Note Service: 1,0).

Ausstattung: Intel Mobile Pentium III-M 933; 128 MB SDRAM; 14,1-Zoll-TFT-Display (1024 x 768 Pixel; 16,8 Mio. Farben). Windows 2000 (installiert & Recovery-CD); Grafikchip S3 Super Savage IXC (16 MB SDRAM); Festplatte (formatierte Kapazität): 19.070 MB; DVD-ROM-Laufwerk Toshiba SD-C2502 (8fach); externes USB-Diskettenlaufwerk.

Technische Daten: Hersteller/Produkt: Toshiba Tecra 9000; Prozessor: Intel Mobile Pentium III-M 933; Hauptspeicher (installiert/maximal): 128 / 1024 MB SDRAM PC133; Festplatte (formatierte Kapazität): IBM Travelstar 30GN (19.070 MB); Laufwerk: DVD-ROM-Laufwerk Toshiba SD-C2502 (8fach); externes USB-Diskettenlaufwerk; Grafikchip: S3 Super Savage ICX (16 MB SDRAM); Soundsystem: Audiochip Yamaha YMF-753; 2 Lautsprecher; Mikrofon- und Kopfhörer-Anschluss; Kommunikation: V.90-Modem; 10/100-Mbps-Netzkarte; WLAN-Karte (Mini PCI); Display: 14,1-Zoll-TFT; 1024 x 768 Bildpunkte; 16,8 Mio. Farben; Akku: Lithium-Ionen; 39 Wh Kapazität; Tastatur: 86 Tasten; 1 Zusatztaste; Trackpoint mit 2 Tasten und 2 Scrolltasten; Schnittstellen: 2 PC-Card Typ II (Cardbus); 1 seriell; 1 parallel; 1 VGA; 1 Infrarot; 1 PS/2; 1 TV-out (Composite); 2 USB; 1 Firewire; 1 RJ11; 1 RJ45; 1 SD-Card; Software: Windows 2000; Intervideo Win DVD (DVD-Software-Player); Spanworks 2000 (Netzwerk-Software); Gewicht: 2425 Gramm; Abmessungen: 30,9 x 26 x 3,8 Zentimeter

Hersteller/Anbieter

Toshiba

Telefon

Weblink

www.toshiba.de

Bewertung

4 Punkte

Preis

rund 3100 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
29878