28.12.2006, 12:00

Thomas Rau

Toshiba Qosmio G30-205

Toshibas Media-Center-Notebook Qosmio arbeitet jetzt mit Core2 Duo. Im G30-205 steckt neben der CPU aber auch jede Menge andere aktuelle Mobil-Technik.
Ausstattung: Den sehr hohen Preis von rund 2600 Euro rechtfertigt beim Qosmio G30-205 bereits die üppige Ausstattung. Zwei S-ATA-Festplatten bieten zum Beispiel knapp 400 GB Speicherplatz, das optische Laufwerk beschreibt alle gängigen DVD-Formate (allerdings nicht besonders schnell) und spielt hochaufgelöste Filme von HD-DVD-ROM ab. Dafür muss man übrigens eine eigene Player-Software bemühen (Toshiba HD DVD Player), die nur HD-DVDs, aber keine DVDs abspielt. Der Qosmio-Player, der sich ohne Windows-Start aufrufen lässt, kommt wiederum mit HD-DVDs nicht zurecht. Passend zum HD-DVD-Laufwerk bietet das Display Full-HD-Auflösung (1920 x 1200 Pixel). Alternativ stöpselt man einen externen Monitor per HDMI ans Notebook – ein passendes Kabel liegt bei. Auch Fernsehen kann man am Qosmio G30-205 – natürlich nicht in HD-Qualität, sondern per DVB-T oder Analog-Kabel. Auch dafür legt Toshiba die passende Hardware (Stabantenne) und Kabeladapter bei. Eine Fernbedienung vervollständigt die Multimedia-Ausstattung des Media-Center-Notebooks.
Ergonomie: Hohe Helligkeit und knackige Farben machen das Fern- oder Videosehen auf dem Qosmio G30-205 zum Genuss. Der Lüfter läuft fast ständig, das Drehgeräusch bleibt aber selbst unter voller Last mit maximal 1,2 Sone erträglich.
Tempo: Den hohen Anforderungen beim Abspielen von HD-Material ist das Qosmio G30-205 dank Core2 Duo T7200 gewachsen – die CPU-Last beträgt dabei 60 bis 75 Prozent. Mit 235 Punkten im Sysmark 2004SE liegt es in punkto Rechenleistung in der Spitzengruppe. Auch Spieler bedient das Multimedia-Notebook recht gut mit der Nvidia Geforce Go 7600: Allerdings reicht die 3D-Leistung nur bei älteren oder grafisch weniger anspruchsvollen Spielen aus, um auch in der maximalen Display-Auflösung ruckelfrei spielen zu können.
Handhabung: Vieles am Qosmio G30-205 ist riesig – das Display, das Gehäuse, der Preis. Doch bei der Tastatur nutzt Toshiba den verfügbaren Platz unverständlicherweise nicht aus: Weder gibt es einen zusätzlichen Ziffernblock, noch abgesetzte Cursortasten. Beim Schreiben federt die Tastatur auf der linken Seite leicht, insgesamt überzeugen aber Druckpunkt und Tastenhub.
Mobilität: Nicht immer muss das Qosmio G30-205 am Stromnetz hängen, da es das Notebook immerhin auf rund 2,5 Stunden Akkulaufzeit bringt. Trotzdem wird man es bei einem Gewicht von fast fünf Kilogramm nicht zu oft herumtragen wollen.
Fazit: Mit dem Qosmio G30-205 sind Sie schon „ready“ für die HD-Zukunft. Außerdem finden Sie derzeit – vielleicht abgesehen von der Grafikkarte – in keinem Notebook aktuellere Technik. Entsprechend teuer lässt sich Toshiba daher auch die Multimedia-Maschine bezahlen.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Vorherige Seite
Seite 1 von 2
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

97560
Content Management by InterRed