1126528

Toshiba AT100 im Test

18.10.2011 | 10:00 Uhr |

Beim Toshiba AT100 geht Funktion vor Form: Statt eines super-flachen Gehäuses bietet das Android-Tablet viele Anschlüsse und einen Wechsel-Akku. Reicht das für eine gute Test-Note?

16 Millimeter ist das Toshiba AT100 dick: Es wirkt arg klobig verglichen mit filigranen Tablets wie dem iPad 2 oder dem Samsung Galaxy Tab 10.1. Das Android-Tablet ist mit einem Gewicht von 770 Gramm auch spürbar schwerer. Auf der Rückseite ist das Gehäuse gummiert und mit einer Struktur versehen – das Tablet liegt daher griffig in den Händen. Ein besonderer Handschmeichler ist das schwarze Kunststoffgehäuse aber nicht. Die rückseitige Abdeckung lässt sich abnehmen, um den wechselbaren Akku zu erreichen. Dadurch wirkt das Toshiba AT100 nicht besonders stabil, auch deutliche Spaltmaße stören den Gesamteindruck.

Toshiba AT100: Android-Tablet mit Wechsel-Akku

Das Toshiba AT100 ist also keine Schönheit, bringt aber den erwähnten wechselbaren Akku mit: So können Sie mit einem weiteren Akku die Laufzeit des Tablets problemlos verlängern. Da das AT100 aber nur per WLAN ins Internet kommt – 3G besitzt es nicht –, werden Sie das Toshiba-Tablet meist in der Wohnung nutzen, wo die nächste Steckdose nicht fern ist. Höchstens wenn Sie unterwegs zum Beispiel mehrere Filme nacheinander schauen wollen, ist ein Wechsel-Akku praktisch.

Ultrabooks: Besser als Tablets?

Toshiba AT100: USB und HDMI in Standardgröße

Der Vorteil des dicken Gehäuses: Ans Toshiba AT100 passen viele Schnittstellen, das Tablet zeigt sich so anschlussfreudig wie das Acer Iconia A500 . Sie können es per Mini-USB-Buchse mit PC oder Notebook verbinden, um Dateien auf den 16 GB großen internen Speicher oder auf eine SD-Karte im Kartenleser des Tablets zu übertragen. Dafür ließ sich das AT100 im Test mit über drei Minuten aber ziemlich viel Zeit. An den zweiten USB-Anschluss in Standardgröße passt eine Tastatur oder eine externe Festplatte beziehungsweise ein Speicherstick: Der externe Datenträger muss aber mit FAT32 formatiert sein, NTFS-Speicher erkennt das AT100 nicht. Schließlich gibt es noch einen Standard-HDMI-Ausgang, der das Toshiba AT100 zum Zuspieler für Fernseher und Monitor macht. Besonders bequem funktioniert das, wenn das AT100 im optionalen TV-Kit steckt, das 69 Euro kostet. Passende Kabel müssen Sie aber in jedem Fall selbst kaufen, Toshiba legt dem AT100 keines bei.

Honeycomb mit Extras

Toshiba setzt beim AT100 die Standard-Bedienoberfläche von Honeycomb ein, ergänzt die vorinstallieren Google-Apps wie Maps, Mail, Market und Navigation aber unter anderem durch einen eigenen Media Player und einen Datei-Manager. Ein eBook-Reader fehlt. Word- und Excel-Dateien öffnen und bearbeiten Sie auf dem AT100 mit den installierten Apps Write und Calc von Thinkfree: Im Test zeigte aber Thinkfree Write Eingaben über die Bildschirmtastatur sehr verzögert an. In anderen Apps arbeitete die Onscreen-Tastatur dagegen problemlos.

Im Android-3.1-Tablet steckt der Doppelkernprozessor Nvidia Tegra 250 (1,0 GHz): Er beschleunigt besonders das Surfen wie die guten Testergebnisse im Sunspider- und Browsermark-Test beweisen. Auch das WLAN-Modul im Toshiba-Tablet arbeitete mit einer Datenrate von rund 20 MB/s im Test recht schnell.

GESCHWINDIGKEIT

Toshiba AT100

Browser: Geschwindigkeit / mittlere Ladezeit für Webseiten / darstellbare Internetformate / stellt Flash-Elemente dar

88,8 Punkte / 5,4 Sekunden / 79 Prozent / vollständig

Startzeit: ausgeschaltet / aus Bereitschaft

25 / 1 Sekunden

Video-Wiedergabe in normaler / HD-Auflösung

flüssig / flüssig

WLAN-Tempo

20,5 MBit/s

Dateien auf Gerät übertragen (700 MB)

199 Sekunden

Toshiba AT100: Bedienung okay – es geht aber besser

Weniger flüssig reagierte das Android-Tablet bei der Fingerbedienung: An das iPad 2 kommt das AT100 nicht heran, und auch gute Android-Tablets wie das Samsung Galaxy Tab 10.1 oder das Sony Tablet S lassen sich ruckelfreier bedienen. Das Toshiba AT100 kann sich aber mit günstigeren Tablets aus derselben Preisklasse wie dem Acer Iconia A500 oder dem Asus EeePad Transformer messen, denn Zoom-Gesten beispielsweise setzt das Tablet rasch um. Wollen Sie Fotos per Fingergeste vergrößern, nutzen Sie dafür am besten die Galerie-App: Im Toshiba Media Player hüpfte das Bild beim Aufziehen. Der Lagesensor lässt sich rund 2,5 Sekunden Zeit beim Drehen des Bildinhaltes.

BEDIENUNG

Toshiba AT100

Bildschirm / Bildschirm-Tastatur / Bedienung über Mehrfinger-Gesten / Bildschirm-Technik

ordentlich / ordentlich / ja / kapazitiv

Spracheingabe / Flugzeugmodus

ja / ja

E-Mail-Zugang: POP3 / Imap / Exchange

ja / ja / ja

Zugriff auf Gerät per PC / Datensicherung auf PC möglich

ja / teilweise

Die besten Android-Apps

Ordentlicher Bildschirm mit mäßigem Blickwinkel

Der 10,1 Zoll große Bildschirm des AT100 im 16:10-Format zeigt 1280 x 800 Bildpunkte. Helligkeit und Kontrast sind ordentlich, Farben wirken aber etwas flau. Noch blasser werden sie, wenn man seitlich oder leicht von unten auf den Bildschirm schaut. Die Displays im Acer Iconia A500 und Acer eeePad Transformer sind etwas besser.

BILDSCHIRM

Toshiba AT100

Diagonale / Auflösung / 16:9-Format

10,1 Zoll (25,7 Zentimeter) / 1280 x 800 Bildpunkte / nein

Helligkeit / Kontrast / Entspiegelung

291 cd/m² / 1336:1 / gering

Die Akkulaufzeit des Toshiba Tablet AT100 fällt ordentlich aus: rund fünf Stunden bei der Video-Wiedergabe und maximaler Helligkeit, rund sieben Stunden beim WLAN-Surfen mit reduzierter Leuchtstärke. Aber auch hier schneiden die beiden Mittelklasse-Tablets von Acer und Asus etwas besser ab.

MOBILITÄT

Toshiba AT100

Gewicht (mit Akku) / Gewicht Netzteil

770 / 120 Gramm

Akkulaufzeit: Video-Test / WLAN-Test

5:00 / 7:01 Stunden

Toshiba AT100: Versteht viele Multimedia-Formate

Allerdings ist das AT100 ein besseres Multimedia-Tablet als das eeePad Transformer oder das Iconia A500: Die Media-Player-App spielt alle wichtigen Audioformate und viele Videodateien ab – darunter AVI und MKV. Bei MP4-Filmen scheiterte es wie alle Tablets mit Tegra an Full-HD-Filmen im High Profile, auch in entsprechenden 720p-Videos waren deutliche Artefakte zu sehen.

MULTIMEDIA

Toshiba AT100

Abspielbare Video- / Audioformate

3GP, ASF, AVI, MKV, MP4, WMV / AAC, FLAC, MP3, OGG, WAV, WMA

Anzeigbare Foto- /Text- /e-Book-Formate

BMP, GIF, JPG, PNG / DOC, PDF, TXT, XLS / PDF, TXT

Audioqualität: Frequenzgangabweichung / max. Lautstärke

2,1 dB(U) / 48 dB(A)

UMWELT UND GESUNDHEIT

Toshiba AT100

Betriebsgeräusch: geringe / hohe Last

0,0 / 0,0 Sone

Leistungsaufnahme: Betrieb / Bereitschaft / Aus

5,4 / 0,0 / 0,0 Watt

Wärmeentwicklung

28° Celsius

Fazit: Toshiba AT100 – Mittelklasse-Tablet mit Alleinstellungsmerkmal

Das Toshiba AT100 tritt in der Tablet-Mittelklasse gegen das Acer Iconia A500 und das Asus EeePad Transformer an: Die drei Tablets bekommen Sie derzeit jeweils für knapp unter 400 Euro Straßenpreis. Im Test lagen sie meist gleichauf, wobei das AT100 bei der Bedienung und den Multimedia-Funktionen einen Hauch besser war, die Tablets von Acer und Asus bei Bildschirmqualität und Akkulaufzeit vorne lagen. Ein Alleinstellungsmerkmal des Toshiba AT100 ist nur sein wechselbarer Akku.

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Toshiba AT100

Testnote

gut ( 2,45 )

Preis-Leistung

preiswert

Ausstattung (22 %)

2,91

Mobilität (20 %)

3,26

Bedienung (20 %)

2,03

Geschwindigkeit (12 %)

2,01

Bildschirm (12 %)

2,47

Multimedia-Funktionen (8 %)

2,50

Umwelt / Gesundheit (3 %)

1,29

Service (3 %)

2,42

Aufwertung

austauschbarer Akku (0,10)

ALLGEMEINE DATEN

Toshiba AT100

Internetadresse

www.toshiba.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis)

449 Euro / 379 Euro

Technische Hotline

01805/969010

Garantie

24 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

Toshiba AT100

Prozessor

Nvidia Tegra 2 (1,0)

Maße (L x B x H)

27,3 x 17,7 x 1,6 Zentimeter

Gewicht (mit Akku) / Gewicht Netzteil

770 / 120 Gramm

Betriebssystem

Android 3.1

eingebauter / zusätzlicher Speicherplatz (Art)

16 GB (Flash) / 0 GB (keiner mitgeliefert)

Wireless-LAN / Bluetooth / UMTS / GPS

802.11n / 2.1+EDR / nicht vorhanden / ja

USB

2 (Mini, Standard)

HDMI

1

Kartenleser

ja (SD)

Einschub für SIM-Karte

nein

Kamera

ja (2592 x 1944)

Internet-Kamera

ja (1600 x 1200 Pixel)

Docking-Anschluss

1

Audioausgang

1

Mikrofon

ja

Software: installiert / weitere Programme

einiges / viel

Lieferumfang

Netzteil

Lagesensor / Lichtsensor

ja / ja

Handbuch: deutsch / gedruckt / umfangreich / als PDF

ja / ja / nein / nein

0 Kommentare zu diesem Artikel
1126528