Testverfahren im Detail

Wie PC-WELT Festplatten testet

Freitag, 06.08.2010 | 11:11 von Michael Schmelzle
PC-WELT hat die Test-Plattform für ferromagnetische Festplatten neu aufgesetzt. Zu den Test-Schwerpunkten gehören Geschwindigkeit, Verbrauch, Lautstärke und Temperatur.
Festplatten-Testplattform der PC WELT für interne
Laufwerke
Vergrößern Festplatten-Testplattform der PC WELT für interne Laufwerke

Das Grundgerüst der neuen PC-WELT-Testplattform für interne Festplatten mit ferromagnetischer Aufzeichnungstechnik bildet die Hauptplatine Gigabyte GA890GPA-UD3H mit dem AMD-Chipsatz 890GX. Die Gigabyte-Hauptplatine besitzt gleich sechs SATA-600-Anschlüsse und eignet sich damit auch für Tests von Laufwerken mit der derzeit schnellsten SATA-Anschlusstechnik, die theoretisch bis zu 600 Megabyte pro Sekunde erlaubt. Für Einzeltests hängt die jeweilige Festplatte an der Buche "SATA3_2".

Als Prozessor verwendet PC-WELT den AMD Phenom II X4 910e . Die Quad-Core-CPU arbeitet mit einer Taktfrequenz von 2,6 GHz und ist mit einer maximalen Verlustleistung von 65 Watt besonders stromsparend. Dazu gesellen sich zwei 2-GB-Module DDR3-1333-Speicher mit CL7 des Typs Corsair XMS3, die im schnellen Zweikanalmodus arbeiten. Die DirectX-10-Grafikkarte Zotac GeForce 8800GTS übernimmt die Bildausgabe. Für eine stabile Stromversorgung sorgt das 620-Watt-Netzteil Enermax Liberty ELT620AWT.

Systemlaufwerk: Western Digital Caviar Black
WD1002FAEX
Vergrößern Systemlaufwerk: Western Digital Caviar Black WD1002FAEX

Als Systemlaufwerk kommt die derzeit schnellste 3,5-Zoll-Festplatte im Test zum Einsatz: die  Western Digital Caviar Black WD1002FAEX . Das Laufwerk beherbergt das Betriebssystem Windows 7 in der 32-Bit-Version sowie alle Programme und Benchmarks, die während der Tests zum Einsatz kommen. Zudem dient das Caviar-Modell in den Praxistests auch als Ziel- und Quell-Festplatte für die Schreib- und Leseleistung der Testprobanten.

Freitag, 06.08.2010 | 11:11 von Michael Schmelzle
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
261503