Testergebnisse: Sysmark 2004

Montag den 27.06.2005 um 06:01 Uhr

von Michael Schmelzle

Wir betrachten zwei Teilbereiche des Benchmarks. Im Abschnitt „Office Productivity“ laufen klassische Büroanwendungen wie Word und Excel. Klar, dass Sie für diese Programme keinen 1000-Euro-Prozessor benötigen, die Geschwindigkeitsunterschiede sind also nur theoretischer Natur, erlauben aber Rückschlüsse auf die rohe Rechenleistung. Der Pentium 4 3,73 GHz Extreme Edition behauptet seine Spitzenposition im Testfeld. An zweiter Stelle, mit einem Abstand von etwa 11 Prozent, landen die beiden AMD-CPUs. Die rote Laterne geht an Intels Zweikern-Variante.

Im Teilbereiche ”Internet Content Creation” des Benchmarks Sysmark 2004 finden sich einige Programme, die mehrere Aufgaben parallel abarbeiten, etwa Adobe Photoshop, 3D Studio Max und der Windows Media Player. Deshalb hat der Athlon 64 FX-57 keine Chance gegen die Zweikern-CPU, die 20 (Athlon 64 X2 4800+) respektive 10 Prozent (Pentium EE 840) schneller sind. Auf Augenhöhe hingegen ist der FX-57 gegenüber seinem Einkern-Rivalen Pentium 4 3,73 GHz Extreme Edition.

Prozessor Office Productivity (Punkte) Internet Content Creation (Punkte)
Athlon 64 FX-57 172 248
Pentium 4 3,73 EE 194 250
Athlon 64 X2 4800+ 173 313
Pentium EE 840 163 277

Montag den 27.06.2005 um 06:01 Uhr

von Michael Schmelzle

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
98362