1688500

Aktuelle TVs im Test

Test: Der beste Flachbildfernseher

29.01.2016 | 15:11 Uhr |

Hochauflösende UHD-Fernseher verdrängen die Full-HD-TVs zunehmend aus den Verkaufsregalen. Ob die neuen Spitzenmodelle aber herkömmliche Full-HD-Fernseher in der Bildqualität übertreffen, zeigt unser Vergleichstest.

Für Kaufinteressenten hochwertiger TV-Modelle ist der gegenwärtige Zeitpunkt günstig wie lange nicht, denn die Auswahl an guten TV-Geräten war noch nie so umfangreich wie heute. So haben die aktuellen UHD-TVs die Kinderkrankheiten der ersten Generation überwunden und präsentieren sich als ausgereifte Geräte mit modernster Technik. Daneben gibt es aktuelle Full-HD-Fernseher, die mit sehr guter Bildqualität und Ausstattung punkten und deutlich günstiger zu haben sind als ihre hochauflösenden Konkurrenten. Doch auch die Preise der UHD-Fernseher gehen kontinuierlich zurück, sehr zur Freude potentieller Käufer. EIn Kurzfazit zu allen TVs im Test inklusive Link zum besten Preis finden Sie in der folgenden Bildgalerie.

Bei den TV-Diagonalen geht es dagegen in die andere Richtung: Die Panels werden immer größer. Trotzdem wirken diese Modelle nicht wuchtiger als ihre Vorgänger mit den kleineren Bildschirmen. Der Grund: Die Hersteller haben es geschafft, die Panel-Rahmen sehr schmal zu gestalten. Teilweise liegt die Rahmenbreite unter einem Zentimeter.

Der 4K-Fernseher Panasonic TX-55AXW904 überzeugt auch bei Full-HD-Material
Vergrößern Der 4K-Fernseher Panasonic TX-55AXW904 überzeugt auch bei Full-HD-Material
© Panasonic

Noch mehr Pixel: 4K-Fernseher mit vierfacher HD-Auflösung

Jeder TV-Hersteller hat mittlerweile eine ganze Palette unterschiedlichster UHD-Fernseher im Angebot. Die UHD-TVs (Ultra High Definition) bieten mit 3840 x 2160 Bildpunkten die vierfache HD-Auflösung. Doch Vorsicht: Die hohe Auflösung bringt nur dann echte Vorteile, wenn Sie dem TV passendes Material zuspielen - und Filme in UHD-Auflösung haben noch Seltenheitswert. Einige Streaming-Dienste beginnen gerade erst diverse Filme in hoher Auflösung ins Programm zu nehmen.
 
Herkömmliche Fernsehsendungen dagegen gibt es maximal in der Full-HD-Auflösung, die öffentlich rechtlichen Anbieter senden gar nur in der geringeren 720p-Darstellung. Sendungen in UHD gibt es dagegen nicht und wird es auch in absehbarer Zeit nicht geben. UHD-Fernseher müssen deshalb vor allem einen sehr guten Upscaler besitzen, der das minderwertigere Ausgangsmaterial in guter Qualität auf die UHD-Auflösung hochrechnet. Schafft er das nicht, macht das Fernsehen auf UHD-Geräten nicht wirklich Spaß. Gerade günstige UHD-Fernseher versagen häufig beim Upscaling – die hohe Auflösung bringt Ihnen in der Praxis dann überhaupt nichts – im Gegenteil.

Scharfe TVs: Die besten Fernseher mit UHD-Auflösung im Test

Full-HD-TVs: Die Auflösung reicht noch eine Weile

Geht es um den alltäglichen Fernsehgenuss, machen Full-HD-Fernseher deswegen mindestens einen ebenso guten Eindruck. Denn sie kommen mit HD-Kanälen in der Regel gut zurecht und zeigen ein scharfes Bild mit ordentlichem Kontrast. Full-HD-TVs profitieren sogar vom Trend zu UHD: Viele Hersteller bauen die leistungsstarken Prozessoren, die UHD-Modelle benötigen, um die großen Pixelmengen zu bewegen, auch in ihre aktuellen Full-HD-TVs ein. Die gewinnen dank stärkerer CPU an Tempo beim Senderwechsel, beim Aufrufen des Smart-TVs und beim Navigieren durch dessen Angebot.
 
Auch die Entwicklung der Backlight-Technik kommt den Full-HD-Fernsehern zugute. Vermehrt verbauen die Hersteller Panels mit Direct-LEDs. Hier sind die Leuchtdioden über die ganze Schirmfläche verteilt und lassen sich in Gruppen ansteuern (Local Dimming genannt). Die Folge: Schwarzwert, Farben und Helligkeitsverteilung der Geräte fallen besser aus. Trotzdem überstrahlt das Bild nicht: Die Darstellung bleibt detailreich, die Farben natürlich und leuchtend.

Unser Testsieger Samsung UE65JS9090QXZG überzeugt durch den sehr guten Upscaler mit einer überdurchschnittlichen Bildqualität
Vergrößern Unser Testsieger Samsung UE65JS9090QXZG überzeugt durch den sehr guten Upscaler mit einer überdurchschnittlichen Bildqualität

Testsieger: Samsung UE65JS9090QXZG

Der riesige 65-Zoll-Fernseher zeigt im Test eine überzeugende Leistung. Die Bildqualität des Curved-TV liegt auf sehr hohem Niveau, der integrierte Upscaler arbeitet überzeugend. Zudem ist auch die Ausstattung auf dem neuesten Stand. Die Bedienung und die Nutzung der Smart-TV-Anwendung gehen einfach und problemlos. Der Stromverbrauch hält sich für einen 65-Zoll-TV mit UHD-Auflösung noch in Grenzen.

Ausführlicher Testbericht des Samsung UE65JS9090QXZG

Der beste Preis: Samsung UE65JS9090QXZG

Unser Preis-Leistungs-Sieger Panasonic TX-49CXW754 zeigt eine gute Bildqualität zu einem recht günstigen Preis
Vergrößern Unser Preis-Leistungs-Sieger Panasonic TX-49CXW754 zeigt eine gute Bildqualität zu einem recht günstigen Preis

Preis-Leistungs-Sieger: Panasonic TX-49CXW754

Der Panasonic TX-49CXW754 ist ein UHD-Fernseher mit sehr guter Bildqualität. Das Upscaling herkömmlicher TV-Programme auf die hohe Auflösung von 3820 x 2140 Bildpunkten erledigt der 49-Zoll-TV sehr gut. Die Wiedergabe ist scharf, kontrastreich und sehr natürlich. Durch die neue Bedienoberfläche lässt sich der TV zudem schnell und komfortabel steuern. Der Stromverbrauch liegt für einen 4K-Fernseher dieser Größe auf niedrigem Niveau.

Ausführlicher Testbericht des Panasonic TX-49CXW754

Der beste Preis: Panasonic TX-49CXW754

0 Kommentare zu diesem Artikel
1688500