1664621

Jetzt mit Windows 10

Test: Das beste Tablet mit Windows

17.12.2015 | 11:11 Uhr |

Mit Windows 10 hat sich die Touchscreenbedienung der Windows-Tablets nochmals verbessert. Wir testen: Welcher Hersteller macht das beste Windows-Tablet?

Windows holt auf: Während sich Tablets mit iOS und Android derzeit eher schleppend verkaufen, können Tablets mit Windows zulegen. Vor allem 2-in-1-Geräte, also Tablets, die sich mit einer Ansteck-Tastatur wie ein Notebook nutzen lassen, erweisen sich als Verkaufsschlager: Sie lassen sich nicht nur für Filme und zum Surfen verwenden, sondern sind auch mobile Arbeitsrechner. Diesen Trend nehmen inzwischen auch Apple und Google auf: Sie präsentieren mit dem iPad Pro und dem Google Pixel C ähnliche Konzepte.

Windows 10 gibt weitere Schubkraft: Alle Tablets mit Windows 8.1 bekommen ein Upgrade auf das neue Betriebssystem. Die Touch-Rechner profitieren dabei von zahlreichen Neuerungen: Zum Beispiel belegt das neue Windows weniger Platz als der Vorgänger. Die neue Version komprimiert Betriebssystem-Dateien besser. Außerdem kann die Recovery-Partition kleiner ausfallem. Das sind vor allem für günstige Windows-Tablets gute Nachrichten: Sie sind nur mit 32 GB internem Speicher ausgestattet, von dem meist lediglich rund 15 bis 18 GB für den Nutzer frei sind.

Bei Windows 10 können Sie bei 2-in1-Geräten (auch Convertibles genannt) zwischen Tablet- und Notebook-Modus wechseln. Windows 10 erkennt, ob Sie eine Tastatur anstecken oder abziehen und wechselt automatisch in die optimale Darstellung.

Video: Microsoft Surface Pro 4 im Test

Außerdem bekommen Sie bei Windows-Tablets inzwischen eine große Auswahl in allen Preisbereichen und Größen: Von unter 200 Euro für das Trekstor Surftab Wintron 10.1 bis zum Microsoft Surface Pro 4, das mit bester Ausstattung über 2000 Euro kostet. Das Surface Pro 4 ersetzt mit seinem großen 12,3-Zoll-Bildschirm ein Notebook, während Mini-Tablets wie das Lenovo Yoga 2 8 vor allem für unterwegs gedacht sind.

Die Tastatur dient beim Toshiba Click Mini nicht nur zum Tippen
Vergrößern Die Tastatur dient beim Toshiba Click Mini nicht nur zum Tippen
© Toshiba

Arbeiten mit dem Windows-Tablet: Am besten mit Tastatur

Schon jetzt ist ein Convertible das sinnvollste Format, wenn Sie das Windows-Tablet sowohl in der Freizeit als auch in der Arbeit nutzen wollen. Denn Texte können Sie mit einer echten Tastatur viel schneller und bequemer eingeben als mit der Bildschirm-Tastatur. Jedes Tablet können Sie mit einer Bluetooth-Tastatur zum kleinen Notebook machen. Die meisten Hersteller bieten passende Funk-Tastaturen als Zubehör an. Sie sind leicht und flach sowie dienen als Schutz für das Tablet-Display.

Schneller und bequemer schreiben lässt sich allerdings auf passenden Ansteck-Tastaturen. Sie sind mechanisch oder magnetisch  mit dem Tablet verbunden und halten deshalb besser, sodass Sie die Tablet-Tastatur-Kombination problemlos mitnehmen können. Außerdem haben viele Convertibles in ihrer Tastatur zusätzliche Anschlüsse, etwa eine USB-Buchse oder einen SD-Kartenleser.

Mit dem Type Cover wird das Surface zum Notebook - inklusive Touchpad und Hintergrundbeleuchtung
Vergrößern Mit dem Type Cover wird das Surface zum Notebook - inklusive Touchpad und Hintergrundbeleuchtung
© Microsoft

Microsoft macht vor, wie es geht: Das Type Cover für das neue Surface Pro 4 kann im Test durchaus mit einer echten Notebook-Tastatur mithalten: Die Tasten sind so groß wie bei einem Notebook, außerdem bringt sie ein Touchpad mit und Sie können dank Tastatur-Beleuchtung jederzeit damit arbeiten. Der Preis fällt mit 150 Euro allerdings heftig aus.

Kein Windows gewünscht? Die Top 10 der Android-Tablets

Am besten ist es, wenn in der Ansteck-Tastatur ein zweiter Akku sitzt. Damit kann sich die Laufzeit des Tablets verdoppeln und den Einsatz unterwegs überhaupt erst sinnvoll machen. Das ist beispielsweise beim Toshiba Satellite Click Mini der Fall: Im Tablet sitzt ein Akku mit 19 Wattstunden mit es bei der Video-Wiedergabe nur rund fünf Stunden durchhält. Mit dem zweiten 20-Wattstunden-Akku in der Tastatur kommt es auf knapp zehn Stunden Laufzeit.

Das kann Windows 10

Was Windows 10 bringt - nicht nur für Tablets - steht im PC-WELT-Sonderheft!

Windows 10 - das komplette Handbuch

PC-WELT Plus Digital: Lesen Sie PC-WELT, AndroidWELT, LinuxWELT und alle Sonderhefte für nur 6,99 Euro pro Monat. Und das auf allen Geräten.

Noch kein Plus-Abonnent?: So einfach kommen Sie ans Windows-10-Sonderheft!

Das beste Windows-Tablet: Microsoft Surface Pro 4
Vergrößern Das beste Windows-Tablet: Microsoft Surface Pro 4

Das beste Windows-Tablet: Microsoft Surface Pro 4

Nicht nur die zusätzliche Tastatur macht das Surface Pro 4 zum besten Windows-Tablet: Seine Rechenleistungliegt dank einer Core-CPU aus der sechsten Generation (Skylake) auf Notebook-Niveau, das Display ist hochauflösend und hell. Außerdem können Sie über einen USB-3.0-Anschluss in Standardgröße sowie einen SD-Karten-Einschub bequem Peripheriegerät anschließen und den internen Speicher erweitern. Einzig die Akkulaufzeit könnte besser ausfallen und Profi-Nutzer werden sich daran stören, dass es kein Modell mit LTE gibt.

Microsoft Surface Pro 4: Der ausführliche Test

Microsoft Surface Pro 4: Der beste Preis

Günstiges Allround-Tablet: Lenovo Yoga Tablet 2 10 mit Windows
Vergrößern Günstiges Allround-Tablet: Lenovo Yoga Tablet 2 10 mit Windows
© Lenovo

Günstigere Alternative: Lenovo Yoga Tablet 2 10

Für das Lenovo-Tablet brauchen Sie wie für das Surface Pro 4 keinen zusätzlichen Standfuß - der ist eingebaut. Besonders clever: In den Standfuß kann Lenovo einen größeren Akku einbauen als bei Tablets üblich. Das macht das Yoga Tablet 10 zum Dauerläufer unter den Windows-Tablets. Es arbeitet mit einem Atom-Prozessor von Intel. Die CPU bietet nur eine geringe Rechenleistung. Außerdem ist der Arbeitsspeicher nur 2 GB groß: Für umfangreiche Office-Aufgaben, Bildbearbeitung und Videoschnitt sowie Multi-Tasking mit mehreren Programmen ist es deshalb nicht optimal. Für einfache Tablet-Aufgaben wie Video-Wiedergabe, Surfen und E-Mail genügt es dagegen vollauf.

Lenovo Yoga Tablet 2 10: Der ausführliche Test

Lenovo Yoga Tablet 2 10 mit Windows: Der beste Preis

Das beste Windows-Tablet fürs Business: Microsoft Surface Pro 3
Vergrößern Das beste Windows-Tablet fürs Business: Microsoft Surface Pro 3
© Microsoft

Das beste Windows-Tabet fürs Büro: Microsoft Surface Pro 3

Auch fürs Büro ist eigentlich das Surface Pro 4 die beste Empfehlung. Kaum schlechter, aber bei gleicher Ausstattung rund 80 bis 100 Euro günstiger ist sein Vorgänger Microsoft Surface Pro 3 . Das neue Type Cover passt auch an dieses Tablet, denn Microsoft hat die Gehäusegröße unverändert gelassen.

Microsoft Surface Pro 3: Der ausführliche Test

Microsoft Surface Pro 3: Der beste Preis

Alternative fürs Büro: Dell Venue 11 Pro

Das Dell Venue 11 Pro lohnt sich vor allem für größere Unternehmen: Es bringt Windows 8.1 Pro mit und erleichtert den Support durch einen wechselbaren Akku. LTE ist außerdem an Bord.

Dell Venue 11 Pro: Der ausführliche Test

Dell Venue 11 Pro: Der beste Preis

Preisbrecher: Das 10-Zoll-Tablet Trekstor Surftab Wintron 10.1 kostet weniger als 200 Euro
Vergrößern Preisbrecher: Das 10-Zoll-Tablet Trekstor Surftab Wintron 10.1 kostet weniger als 200 Euro
© Trekstor

Das beste Tablet für Preisbewusste: Toshiba Click Mini

Das Toshiba Satellite Click Mini bringt für rund 230 Euro eine Ansteck-Tastatur mit. Es bietet eine Full-HD-Auflösung , was die Darstellung schärfer macht und wodurch Sie mehr Bildinhalt sehen. Außerdem sitzt in seiner Ansteck-Tastatur ein zusätzlicher Akku, mit dem es fast 10 Stunden bei der Video-Wiedergabe durchhält sowie weitere Anschlüsse, etwa USB 2.0. So können Sie dann einen externen Speicher oder einen Drucker mit dem Tablet verbinden.

Toshiba Satellite Click Mini: Der ausführliche Test

Toshiba Satellite Click Mini: Der beste Preis

Alternative: Trekstor Surftab Wintron

Als günstiges mobiles Zweit-Gerät neben Notebook oder PC kommt das Trekstor-Tablet in Frage? Es geüngt für kleinere Office-Aufgaben - vor allem wenn Sie die passende Tastatur dazukaufen. Der Gesamtpreis liegt dann bei rund 230 Euro.

Trekstor Surftab Wintron 10.1: Der ausführliche Test

Trekstor Surftab Wintron 10.1: Der beste Preis

Das beste Mini-Windows-Tablet: Lenovo Yoga Tablet 2 8
Vergrößern Das beste Mini-Windows-Tablet: Lenovo Yoga Tablet 2 8
© Lenovo

Das beste Tablet für unterwegs: Lenovo Yoga Tablet 2 8

Windows-Tablet mit 10-Zoll-Display oder größer wiegen nur rund 600 bis 800 Gramm. Sie sind damit leichter als ein Netbook. Doch zu schwer und zu groß, um sie einfach in die Tasche zu stecken und mitzunehmen. Dafür kommen Mini-Tablets mit Windows in Frage, die nur rund 400 Gramm wiegen. Sie eignen sich zum Surfen und Lesen unterwegs oder um Texte, Tabellen und Präsentationen mit einem schnellen Blick zu prüfen.

Das Lenovo Yoga Tablet 2 8 überzeugt mit einem hellen, hochauflösenden Display und einer ordentlichen Akkulaufzeit. Außerdem können Sie bei ihm jeden spitzen Gegenstand zum Schreiben auf dem Bildschirm verwenden - Lenovo nennt das AnyPen-Technik.

Lenovo Yoga Tablet 2 8: Der ausführliche Test

Lenovo Yoga Tablet 2 8: Der beste Preis

Alternative: Dell Venue 8 Pro

Leichter und schlanker ist das Dell Venue 8 Pro . Sein Vorteile sind die flüssige Bedienung, der helle Bildschirm und das angenehme Design.

Dell Venue 8 Pro: Der ausführliche Test

Dell Venue 8 Pro: Der beste Preis

0 Kommentare zu diesem Artikel
1664621