1253247

Test der Woche: Hitachi PJ-TX300

02.04.2007 | 10:50 Uhr |

Wir haben den LCD-Heimkino-Projektor für HD getestet.

Note 2,2 (gut)
Preis ca. 1150 Euro
web www.hitachidigitalmedia.com

Plus Sehr leise, sehr preiswert, eigentlich tolle Bildqualität
Minus Deutlicher Konvergenzfehler über das gesamte Bild

ULTRA-WEITWINKEL: Hitachi pflegt mit seinen Heimkino-Projektoren dieser Serie eine Tradition mit extrem weitwinkligen Objektiven – kein Konkurrent schafft mehr Bildfläche bei gleicher Projektionsdistanz. Im Projektor stecken drei LCD-Panels mit einer Auflösung von 1280 x 720 Bildpunkten – der kleinen HD-Auflösung.

KOMPAKT Die kleine Fernbedienung leuchtet im Dunkeln und erlaubt es problemlos, den Projektor einzustellen
Vergrößern KOMPAKT Die kleine Fernbedienung leuchtet im Dunkeln und erlaubt es problemlos, den Projektor einzustellen

AUSSTATTUNG/BEDIENUNG: Die weitwinklige Optik mit einem weiten Lens-Shift in beiden Dimensionen ist das wesentliche Highlight. Die übrige Ausstattung ist standesgemäß und lässt kaum Wünsche aufkommen. Für den ersten Start liegt ein Komponenten-Kabel nebst Scart-Adapter bei.

LAUTHEIT/STROMVERBRAUCH: Der Begriff Lautheit erscheint hier unangemessen, denn mit zwischen 0,6 und maximal 0,9 Sone säuselt der Hitachi nur vor sich hin. Das sind Bestwerte. Der Stromverbrauch im Standby- Modus beträgt allerdings 7,5 Watt – und das ist nutzlos viel.

BILDQUALITÄT: An sich wäre die Bildqualität nahezu tadellos. Via HDMI liefert der Projektor – bei entsprechenden Einstellungen – ein sehr natürliches und kontrastreiches Bild. Auch bei analoger Zuspielung stellt er sich geschickt an, denn die Halbbild-Verarbeitung ist recht gelungen, obwohl sie noch nicht an die des Sanyo PLV-Z5 heranreicht. In allen Varianten leidet das Bild unseres Testgeräts jedoch an einem deutlichen Konvergenzfehler. Das Panel für die Grundfarbe Grün scheint eine Pixelspalte neben der optimalen Position zu liegen. Das war schon beim Vorgänger so, muss aber nicht bei jedem Gerät so sein. Ganz wichtiger Tipp: Prüfen Sie vor oder direkt nach dem Kauf das Gerät, und bringen Sie es bei Auftreten des Konvergenzfehlers sofort zurück.

Alle Messergebnisse im Überblick
Vergrößern Alle Messergebnisse im Überblick

FAZIT: Euphorisch würden wir diesen extrem leisen, wegen der Weitwinkeloptik sehr praktischen und auch günstigen Projektor loben – wenn die Konvergenz stimmen würde.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1253247