43202

Test der Woche: Die schnellsten Notebooks zum Arbeiten und Spielen

02.02.2007 | 12:25 Uhr |

Immer mehr Anwender steigen vom PC aufs Notebook um. Doch auch vom mobilen Rechner erwarten sie Rechenleistung, die auf PC-Niveau liegt. Unsere Top-Liste der schnellsten Notebooks zeigt, welche Geräte dieses Versprechen einlösen.

Ihr Notebook soll mehr sein als nur eine mobile Schreibmaschine. Sie wollen es zum Spielen, Brennen, zum Bild- und Videobearbeiten nutzen – kurz, alles tun, womit Sie auch Ihre Zeit am PC verbracht haben. Also ist auch beim Notebook Rechenleistung auf PC-Niveau gefragt: Das Tempo von Prozessor, RAM, Festplatte und Grafikkarte muss stimmen.

Dabei müssen Sie vor allem darauf achten, dass das Leistungsniveau der einzelnen Komponenten ausgewogen ist. Denn Sie wollen ja zum Beispiel am Notebook nicht ausschließlich spielen, sondern es auch zur Videobearbeitung nutzen. Für Spiele muss natürlich die 3D-Leistung der Grafikkarte hoch sein, während es beim Transkodieren zum Beispiel vor allem auf Prozessor und Festplatte ankommt. Bei Bildbearbeitung wiederum ist ein großer und leistungsfähiger Arbeitsspeicher gefragt.

Um bei den Notebooks alle Leistungsbereiche zu erfassen, testen wir sowohl mit dem Praxis-Benchmark Sysmark 2004SE, der Standard-Applikationen umfasst, wie auch mit dem 3D Mark, der die Spieleleistung prüft.

0 Kommentare zu diesem Artikel
43202