108210

Test der Woche: Die günstigsten DX10-Karten für Windows Vista

27.04.2007 | 11:55 Uhr |

Alles dreht sich um Direct X 10: Windows Vista kann es schon von Anfang an, Spiele sind endlich in Sicht und Karten aus allen Leistungsklassen gibt es mittlerweile in Stückzahlen. Preislich geht's schon bei unter 100 Euro los. Die besten Karten mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis finden Sie in unserem Test.

Seit Windows Vista ist DirectX 10 (DX10) in aller Munde. Auch wenn es noch keine Spiele gibt, die die neue Software-Schnittstelle nutzen, gibt es schon Grafikkarten, die DirectX 10 unterstützen. Zahlreiche Hersteller bieten ihre Modelle mittlerweile in allen Preisbereichen an - von günstig bis sündteuer. Passende Grafikchips gibt es bisher allerdings nur von Nvidia. Die ersten ATI-Grafikchips für DirectX 10 kommen voraussichtlich erst ab nächsten Monat nach und nach in den Handel.

Die zukunftssicheren DX10-Grafikarten sind auch für alle aktuellen DirectX-9-Spiele schnell genug. Für den vollen Spielegenuss müssen Sie aber ein entsprechend leistungsfähiges Modell wählen - welches ausreicht, hängt davon ab, in welcher Auflösung und Bildqualität Sie spielen wollen.

Weiterer Vorteil: Alle Modelle sind auch HDCP-kompatibel, Sie können damit also kopiergeschützte Filme von HD-DVD- und Blu-ray-Medien wiedergeben. Wie teuer die verschiedenen Modelle sind und für welchen Einsatz sie gedacht sind, erfahren Sie hier.

0 Kommentare zu diesem Artikel
108210