224634

Test der Woche: Die besten Notebooks unter 1500 Euro

24.11.2006 | 15:05 Uhr |

Sie haben sich entschieden: Ein Notebook soll den Desktop-PC ersetzen. Doch Sie brauchen weder eine hochgezüchtete Spielemaschine noch einen ultra-mobilen Arbeits-Laptop für unterwegs? Dann finden Sie Ihr Wunsch-Notebook sicher in unserer Top-Rangliste.

Doppelkern ist Trumpf – auch in der Preisklasse bis 1500 Euro tummeln sich viele Notebooks mit einem Prozessor, der zwei Rechenkerne besitzt. Die Dual-Core-Notebooks sind deutlich schneller als Mobilrechner mit Pentium M oder Turion 64. Das beweist unser Leistungstest mit dem Benchmark Sysmark 2004SE: Die Notebooks mit Core Duo oder Turion 64 X2 schaffen hier 165 bis 206 Punkte, die schnellsten Einkern-Notebooks (mit Pentium M 780 2,26 GHz) liegen bei rund 160 Punkten.

Dabei arbeiten in den günstigen Doppelkern-Notebooks nur die Einsteigermodelle der Zwei-Kern-Prozessoren von AMD und Intel – bei Centrino-Notebooks ist es meist der Core Duo T2300 (1,66 GHz). Die schnelleren Varianten sind häufig Notebooks über 1500 Euro vorbehalten.

So ist es auch bei Intels neuem Tempokönig – dem Core 2 Duo: Er kommt in der Preisklasse unter 1500 Euro nur in der abgespeckten Variante T5500 (1,66 GHz) zum Einsatz, wie zum Beispiel im Dell Inspiron 640m oder im MSI Megabook M662 . Diese Notebooks sind nicht schneller als solche mit einem gleichgetakteten Core Duo. Die derzeit rechenstärksten Laptops nutzen Core-2-Duo-Modelle aus der T7000er-Reihe mit 4 MB L2-Cache – doch sie kosten meist deutlich über 1500 Euro.

Im Tempo-Mittelfeld finden sich Notebooks mit einem Einzelkern-Prozessor wie dem Core Solo T1300 (zum Beispiel das Asus A8F ) oder dem AMD Turion 64 ML-40 (zum Beispiel das HP Pavilion DV5189 ) – sie erreichen im Sysmark 2004SE knapp unter 150 Punkte.

In Schnäppchen-Notebooks wie dem Dell Inspiron 1300 oder dem Toshiba Satellite Pro A120 arbeitet meist ein Celeron M: Diese Mobilrechner schaffen im Sysmark 2004SE nur knapp über 100 Punkte – Schreibarbeiten, Internet-Surfen oder DVDs schauen funktioniert auch damit problemlos. Doch das Bearbeiten von Bildern oder das Umwandeln von Musik und Videos erledigen diese Notebooks nur langsam.

0 Kommentare zu diesem Artikel
224634