770340

Wie PC WELT externe Festplatten testet

23.12.2010 | 11:11 Uhr |

PC WELT hat die Test-Plattform für externe Festplatten neu aufgesetzt. Zu den Test-Schwerpunkten gehören Geschwindigkeit, Verbrauch, Temperatur, Lautstärke und Ausstattung.

Externe Festplatten: Test-Verfahren im Detail
Vergrößern Externe Festplatten: Test-Verfahren im Detail
© 2014

Das Grundgerüst der neuen PC-WELT-Test-Plattform für externe Festplatten der 2,5- und 3,5-Zoll-Klasse mit ferromagnetischer Aufzeichnungstechnik bildet die Hauptplatine Gigabyte GA890GPA-UD3H . Dank der sechs SATA-600- und zwei USB-3.0-Anschlüsse (NEC-Controller D720200F1) erlaubt es die AMD-890GX-Hauptplatine den externen Festplatten, ihre maximale Geschwindgkeit auszureizen.

Als Prozessor verwendet PC WELT die Quad-Core-CPU AMD Phenom II X4 910e , die mit einer maximalen Verlustleistung von 65 Watt besonders stromsparend arbeitet. Dazu gesellen sich zwei 2-GB-Module DDR3-1333-Speicher mit CL7 des Typs Corsair XMS3, die im schnellen Zweikanalmodus arbeiten. Die DirectX-10-Grafikkarte Zotac GeForce 8800GTS übernimmt die Bildausgabe. Für eine stabile Stromversorgung sorgt das 620-Watt-Netzteil Enermax Liberty ELT620AWT.

Als Systemlaufwerk kommt die 500-GB-Festplatte Samsung Spinpoint F3 HD502HJ zum Einsatz. Das Laufwerk beherbergt das Betriebssystem Windows 7 in der 32-Bit-Version sowie alle Programme und Benchmarks, die während der Tests zum Einsatz kommen. Zudem dient das Spinpoint-Modell in den Praxistests auch als Ziel- und Quell-Festplatte für die Schreib- und Leseleistung der externen Festplatten.

Externe Festplatten: Wertungskategorien und Testverfahren

Wichtigstes Testkriterium bei externen Festplatten ist natürlich die Geschwindigkeit , die 60 Prozent der Testnote ausmacht. Den Schwerpunkt in dieser Wertungskategorie legt PC WELT auf Praxistests. Dabei muss die Festplatte eine 4,2-GB-Kopie des DVD-Films "Wag the Dog", die auf dem Systemlaufwerk liegt, schreiben, lesen und in ein anderes eigenes Verzeichnis kopieren. Diese drei Leistungstests wiederholen sich mit einem 5 GB großen Ordner, der 1000 MP3-Dateien enthält. Zusätzlich arbeitet PC WELT mit dem selbst entwickelten Leistungstest Tecbench. Der Test zeichnet die Transferraten beim sequenziellen Lesen und Schreiben auf und protokolliert die durchschnittliche und maximale Zeitspanne die vergeht, um Dateien auf der Festplatte zu finden.

In der Wertungskategorie Umwelt & Gesundheit , die zu 2 0 Prozent Eingang in die Testnote findet, ermittelt PC WELT die Leistungsaufnahme und Lautheit der externen Festplatte im Leerlauf und unter Last sowie die Temperatur nach einem Belastungs-Test. Die Leistungsaufnahme erfolgt bei 2,5-Zoll-Laufwerken über ein USB-Strommessgerät, in der 3,5-Zoll-Klasse kommt ein Netzstrommesser zum Einsatz, die jeweils zehn Minuten den Verbrauch protokollieren. Aus den Messwerten geht jeweils der Mittelwert in die Bewertung ein. Die Lautstärkemessung erfolgt mit einem Richtmikrofon in einem Abstand von 30 Zentimetern zur Festplatte in der PC-WELT-Lärmmesskammer. Die Temperatur misst PC WELT mit einem Sensor auf der Unterseite des Festplattengehäuses nach einem Dauerbelastungstest.

Liegt einigen externen Festplatte bei: USB-3.0-Controller-Karte
Vergrößern Liegt einigen externen Festplatte bei: USB-3.0-Controller-Karte
© 2014

Mit 1 5 Prozent geht die Ausstattung in die Testnote ein. Dabei sammelt die externe Festplatte Wertungspunkte für zusätzliche Anschlüsse, beiliegende Kabel und Programme und weitere Extras wie etwa ein Netzschalter, eine Controllerkarte im Lieferumfang oder gratis Online-Speicherplatz.

Der Service der Festplatten-Hersteller trägt mit 5 Prozent zur Testnote bei. Wichtigstes Kriterium ist hier die Garantiedauer. Zudem prüft PC WELT die Erreichbarkeit der Hotline und beurteilt die Qualität des Support-Bereichs auf der Hersteller-Webseite, etwa ob sich zusätzliche Tools im Download-Angebot finden.

externe Festplatten: Zusammensetzung der Testnote (100 Prozent)

Wertungskategorie

Prozent

Geschwindigkeit

60

Umwelt und Gesundheit

20

Ausstattung

15

Service

5

Detaillierte Angaben zu den Einzelwertungen innerhalb der Wertungskategorien entnehmen Sie in der PC-WELT-Ausgabe 1 2011 ab Seite 118. Bereits erschienene PC-WELT-Ausgaben lassen sich im Heftarchiv der PC WELT als ePaper herunterladen.


0 Kommentare zu diesem Artikel
770340