TFT-Bildschirm

Test: NEC Multisync PA231W

Mittwoch den 07.12.2011 um 14:15 Uhr

von Bernd Weeser-Krell

NEC MultiSync PA231W 23" weiß
NEC MultiSync PA231W 23" weiß
Preisentwicklung zum Produkt
NEC Multisync PA231W<BR>
Vergrößern NEC Multisync PA231W<BR>
Der TFT-Bildschirm NEC Multisync PA231W basiert auf einem hochwertigen IPS-Panel. Die Bildqualität des 23-Zöllers ist überzeugend.
Der TFT-Bildschirm NEC Multisync PA231W ist mit einem hochwertigen IPS-Panel ausgerüstet. Dieser Panel-Typ des 23-Zöllers hat gegenüber einem günstigeren TN-Modell den Vorteil einer deutlich reduzierten Blickwinkelabhängigkeit. Das Bild bleibt auch bei einem seitlichen Blickwinkel farb- und kontraststabil. Der NEC Multisync PA231W besitzt eine Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten.

Bildqualität: Im Test bestätigte sich: Durch das IPS-Panel ist die Blickwinkelabhängigkeit auf ein Minimum reduziert. Der NEC Multisync PA231W stellte die Farben kräftig und sehr farbneutral dar. Helligkeit und Kontrast lagen auf gutem Niveau. Bildunschärfen bei schnellen bewegten Bildern in Videos und Spielen waren nicht festzustellen.

BILDQUALITÄT: NEC Multisync PA231W
Blickwinkelabhängigkeit: horizontal / vertikal gut / sehr gut
Bildschärfe DVI/HDMI gut
Farblinearität / Farbraum gut / befriedigend
Maximale Helligkeit 224 Candela/m²
Helligkeitsverteilung 89 Prozent
Kontrast 922 : 1
Reaktionszeit 17,5 Millisekunden

Ausstattung: Der NEC Multisync PA231W besitzt drei digitale Anschlüsse (zwei DVI und einen Displayport) sowie einen analogen

AUSSTATTUNG: NEC Multisync PA231W
Paneltyp / Seitenverhältnis e-IPS / 16 : 9
Anschlüsse Displayport, 2 x DVI, VGA, 3 x USB
Extras HDCP, Pivot, drehbar, höhenverstellbar, Farbtemperaturvorwahl

VGA-Eingang. Daneben sind drei USB-Ausgänge im TFT-Bildschirm integriert.

Handhabung: Der Bildschirm des NEC Multisync PA231W ist auf einem höhenverstellbaren Standfuß gelagert. Zudem ist der Monitor dreh- und kippbar sowie hochkant zu nutzen (Pivot-Funktion). Damit lässt sich der NEC Multisync PA231W ergonomisch optimal an die Bedingungen des Arbeitsplatzes anpassen. Die Einstelltasten liegen griffgünstig an der rechten Frontseite des Panel-Randes. Das Bildschirmmenü ist logisch strukturiert und übersichtlich. Einstellungen gehen schnell über die Bühne.

HANDHABUNG: NEC Multisync PA231W
Bedienbarkeit Menü gut
Erreichbarkeit: Gerätetasten / Schnittstellen gut / befriedigend
Handbuch gut

Stromverbrauch: Durch die konventionelle Beleuchtung mit Leuchtstoffröhren verbrauchte der NEC Multisync PA231W mit rund 50 Watt im Betrieb deutlich mehr Strom als ein vergleichbarer TFT-Bildschirm mit LED-Licht. Im Standby-Betrieb ist der Verbrauch mit 0,2 Watt dagegen sehr niedrig.

STROMVERBRAUCH: NEC Multisync PA231W
Betrieb 50,4 Watt
Standby 0,2 Watt
Aus 0,1 Watt

Mittwoch den 07.12.2011 um 14:15 Uhr

von Bernd Weeser-Krell

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1214146