1769888

Günstige und sparsame 3,5-Zoll-Festplatte

Test: Seagate Desktop HDD.15 4000GB

17.05.2013 | 18:40 Uhr |

Nach Hitachi und Western Digital bietet jetzt auch Seagate ein 4-Terabyte-Modell für Desktop-PCs an. Dafür hat der Hersteller bei der Datendichte mit 1000 GB pro Magnetscheibe die Nase vorn. Der Test klärt, ob das Dickschiff schnell, stromsparend und leise arbeitet.

Die3,5-Zoll-Baureihe Seagate Desktop HDD  löst die 1992 eingeführte Barracuda-Serie ab. Die Rotationsgeschwindigkeit des SATA-3-Modells beträgt zwar nur 5900 statt - wie bisher bei der Barracudas - 7200 Umdrehungen pro Minute. Das sorgt für eine niedrigere Leistungsaufnahme, geht aber zu Lasten der Transferraten. Diese Tempobremse gleicht Seagate aber durch die hohe Datendichte aus und packt ein ganzes Terabyte auf eine Magnetscheibe. Laut Hersteller entspricht das bis zu 340.000 Datenspuren auf einer Breite von rund 25 Millimeter. Umgerechnet liegt die Spurbreite damit bei lediglich 75 Nanometern.

Das erfordert eine extrem genaue Steuerung der Schreib-Lese-Köpfe. Seagate nutzt dazu die Technik AcuTrac, die die Flughöhe der Köpfe permanent über zwei Sensoren ermittelt und durch feinste Temperaturänderungen des Trägermaterials ausgleicht. Zudem vergrößert Seagate mittels der Technik Advanced Format die Sektorgröße von 512 Byte auf 4 Kilobyte - das reduziert den zusätzlichen Speicherbedarf für Adress- und Prüfbits, die so für Nutzerdaten verfügbar sind.

Wie alle Festplatten über 2,2 Terabyte hat auch das Seagate-Modell mit historisch bedingten Beschränkungen zu kämpfen: Die komplette Kapazität der 4000-GB-Festplatte steht nur unter Betriebssystemen zur Verfügung, die eine Partitionstabelle nach dem GPT-Standard erstellen können. Das ist bei Windows 7, 8 und Vista sowie unter Mac OS ab Version 10 und Linux ab der Kernelversion 2.6.25 der Fall.

Zudem müssen der SATA-Controller und -Treiber Festplatten mit mehr als zwei Terabyte unterstützen. Wollen Sie das Barracuda-Modell als Boot-Laufwerk nutzen, setzt die Festplatte ein 64-Bit-Betriebssystem voraus. Und bei Windows muss die Hauptplatine ein Unified Extensible Firmware Interface (UEFI) nutzen. Dies ist nur bei neueren Mainboard-Modellen der Fall. Für all diese Probleme bietet Seagate mit der Software DiskWizard aber eine Lösung an. Das Programm können Sie kostenlos über den Suppport-Bereich der Seagate-Website herunterladen.

Geschwindigkeit: hohe Datendichte ermöglicht hohe Datenraten 

Ergebnisse im PC Mark Vantage
Vergrößern Ergebnisse im PC Mark Vantage

Die Seagate HDD.15 erzielt im Festplatten-Test des PC Mark Vantage über 6000 Punkte. Unter den 3,5-Zoll-Laufwerken mit reduziertem Drehtempo hat bisher nur die Hitachi Deskstar 5K4000 4000GB im Test eine höhere Punktzahl erreicht. Auch in den Praxistests schlägt sich die ST4000DM000 wacker. Eine 4,2-GB-DVD-Kopie liest und schreibt die Desktop HDD.15 in 30 Sekunden, für den Kopiervorgang braucht sie über eine Minute. Unterm Strich sind das flotte Werte. Rekordhalter bleibt hier mit 26, 25 sowie 59 Sekunden die Seagate Barracuda 7200.14 2000GB .

Sequenzielle Lese- und Schreibraten (unten) der Seagate
Desktop HDD.15 4000GB.
Vergrößern Sequenzielle Lese- und Schreibraten (unten) der Seagate Desktop HDD.15 4000GB.

Beeindruckend ist die sequenzielle Transferleistung das 4-TB-Laufwerk von Seagate: Maximal kommt die 3,5-Zoll-Festplatte auf fast 175 MB/s.  Im besonders schnellen Burst-Modus, bei dem die Festplatte direkt über den 64 MB großen Pufferspeicher Daten transferiert, kletterte die Transferrate sogar auf fast 250 MB/s. Durchschnittlich sind die Transferraten nicht ganz so hoch wie die Spitzengeschwindigkeiten: Die Leserate beträgt 136 MB/s und beim Schreiben sind im Mittel nur noch 118 MB/s drin. Gerade noch gut fallen die Zugriffszeiten der Seagate HDD.15 mit durchschnittlich 7 und maximal 17 Millisekunden aus.

GESCHWINDIGKEIT

Seagate Desktop HDD.15 ST4000DM000 (Note: 2,15)

DVD-Film (4,2 GB): schreiben / lesen / kopieren

0:32 / 0:31 / 1:05 Minuten

1000 MP3-Dateien (5 GB): schreiben / lesen / kopieren

0:41 / 0:38 / 0:85 Minuten

Praxis-Simulation (PC Mark Vantage HDD Suite, Gesamtergebnis)

6072 Punkte

sequenzielle Leserate (TecBench): minimale / mittlere / maximale

80 / 136 / 174 MB/s

sequenzielle Schreibrate (TecBench): minimale / mittlere / maximale

71 / 118 / 174 MB/s

Dateien auf der Festplatte finden (TecBench): mittlere / maximale Zugriffszeit

6,9 / 16,8 Millisekunden

Umwelt & Gesundheit: niedrige Leistungsaufnahme, leise und kühl

Technsiche Infos
Vergrößern Technsiche Infos

Beim Stromverbrauch zeigt sich das Speicherdickschiff ausgesprochen genügsam. Im Leerlauf zieht das Laufwerk lediglich 4 Watt aus dem Netzteil. Und unter Last erhöht sich der Stromverbrauch nur moderat auf rund 6 Watt. Für eine 4000-GB-Festplatte ist das sensationell energieeffizient. Sehr schön: Die ST4000DM000 arbeitet mit 0,1 Sone im Leerlauf und 0,3 Sone unter Last auch ausgesprochen leise. Zudem überschreitet die Betriebstemperatur der Festplatte unter Last nicht die kritischen Grenze von 50 Grad Celsius.

UMWELT UND GESUNDHEIT

Seagate Desktop HDD.15 ST4000DM000 (Note: 2,04)

Stromverbrauch: Leerlauf / Last

3,8 / 6,4 Watt

Betriebsgeräusch: Leerlauf / Last

0,1 / 0,3 Sone

Temperatur: Leerlauf / Last

34 / 49 ° Celsius

Ausstattung

Ergebnis im CrystalDiskMark
Vergrößern Ergebnis im CrystalDiskMark

Das 4-TB-Laufwerk liefert Seagate ohne Zubehör und Software aus. Allerdings bietet der Hersteller auf seiner Internet-Seite kostenlos Festplatten-Programme zum Herunterladen an. DiscWizard hilft Ihnen nicht nur, die 2,2-Terabyte-Grenze von Windows XP zu umschiffen, sondern auch beim Partitionieren und Kopieren kompletter Betriebssystem-Installationen. Und mit den Seagate SeaTools prüfen Sie das Barracuda-Modell unter anderem auf Oberflächen- und Funktionsfehler.

Test-Fazit: Die Seagate Desktop HDD.15 ist schnell, sparsam, leise und günstig

Rekord-Datendichte bei den 4-TB-Modellen: Seagate Desktop
HDD.15
Vergrößern Rekord-Datendichte bei den 4-TB-Modellen: Seagate Desktop HDD.15

Die Seagate Desktop HDD.15 4000GB ist unterem Strich die derzeit schnellste 4-Terabyte-Platte im Test. In der Praxis sind über 170 Megabyte pro Sekunde drin. Ebenfalls positiv zu Buche schlagen der ausgesprochen moderate Stromverbrauch, das sehr leise Betriebsgeräusch und die unkritische Temperaturentwicklung unter Last.
Zudem hat das Seagate-Laufwerk ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis: Bei einem aktuellen Straßenpreis von knapp 150 Euro bezahlen Sie für das Gigabyte nur 4 Cent - das ist ein sehr günstiges Angebot.

BEWERTUNG (NOTEN)

Seagate Desktop HDD.15 ST4000DM000

Testnote

gut (2,31)

Preis-Leistung

sehr günstig

Geschwindigkeit (60%)

2,15

Umwelt und Gesundheit (30%)

2,04

Ausstattung (5%)

5,75

Service (5%)

2,49


 

ALLGEMEINE DATEN

Seagate Desktop HDD.15 ST4000DM000

Testkategorie

3,5-Zoll-Festplatten

Festplatten-Hersteller

Seagate

Internetadresse von Seagate

www.seagate.com/www/de-de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

150 Euro

Seagates technische Hotline

00800/47324283

Garantie des Herstellers

24 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

Seagate Desktop HDD.15 ST4000DM000

Nennkapazität / verfügbar

4000 / 3717,00 GB

Preis pro Gigabyte

4 Cent

Bauart / Anschluss

3,5 Zoll / Serial-ATA 6,0 GBit/s

Zwischenspeicher (Cache)

64 MB

Rotationsgeschwindigkeit

5900 UPM

Schockfestigkeit: Aus / Betrieb

300 / 80 G

Zubehör für Einbau

nicht vorhanden

Handbuch: umfangreich / deutsch / gedruckt / als PDF

nein / nein / nein / ja

0 Kommentare zu diesem Artikel
1769888