1613508

Test: Samsung 840 Upgrade Kit 250GB

11.12.2012 | 14:40 Uhr |

Die Samsung 840 lockt mit üppiger Ausstattung zum attraktiven Straßenpreis potentielle Käufer. Der Test prüft, ob die SSD auch das Spitzentempo der nahezu baugleichen Pro-Baureihe erreicht und worin sich die beiden 840-Varianten im Detail unterscheiden.

Wie von Samsung gewohnt kommt auch bei der 840-Serie der Festplatten-Controller, die Flashspeicherchips und der Cache-Baustein aus der hauseigenen Produktion. Der SATA-3-Controller Samsung MDX basiert auf dem 300-MHz-Triple-Core ARM Cortex R4. Der 8-Kanal-Controller steuert Toggle-2.0-DDR-NAND aus der 21-Nanometer-Fertigung an, die bis zu 400 MBit/s übertragen. Im Gegensatz zur Pro-Variante speichern die TLC-Flashzellen der Samsung 840 drei statt zwei Bits.

TLC-Flashspeicherchips der Samsung 840
Vergrößern TLC-Flashspeicherchips der Samsung 840

Zu den weiteren Unterschieden gehört die Garantiezeit, die sich bei der normalen 840-Serie von 5 auf 3 Jahre verkürzt. Zudem muss die 840 auf die für den Unternehmenseinsatz gedachten Ausstattungsmerkmale wie der in der Hardware codierten Seriennummer und die Zulasssung zum Dauerbetrieb verzichten. Und die 840 bietet ab Werk weniger Speicherplatz, weil das Over Provisioning bereits aktiviert ist.

Pufferspeicher und Controller (unten) der Samsung 840
Vergrößern Pufferspeicher und Controller (unten) der Samsung 840

Deswegen offeriert Samsung die 840-Baureihe nur mit Bruttokapazität von 120, 250 und 500 Gigabyte zu Straßenpreisen zwischen 90 und 340 Euro. Das kleinste SSD-Modell muss zudem mit einem 256 MB großen Pufferchip vorlieb nehmen, während die beiden anderen Varianten auf einen 512-MB-Cache zugreifen. Samsung verwendet hier energieeffizienten LPDDR2-Speicher.

Bulk oder Upgrade Kit? Sie haben die Wahl zwischen der nackten Flashspeicher-Festplatte inklusive Software-Paket. Oder Sie kaufen die "Upgrade Kit"-Variante für rund 20 Euro Aufpreis, die einen 2,5-auf-3,5-Zoll-Einbaurahmen, acht Schrauben, ein SATA-Daten- sowie -Stromkabel und einen SATA-auf-USB-Adapterkabel enthält. In den Test schickt der Hersteller die Samsung 840 Update Kit 250GB   (MZ-7TD250KW).

Vorderseite der SSD-Platine mit Controller, Cache und Flashspeicherchips.
Vergrößern Vorderseite der SSD-Platine mit Controller, Cache und Flashspeicherchips.

Für die beiden 250-GB-Varianten läuft übrigens noch bis zum 15. Januar 2013 eine Gutschein-Aktion . Beim Kauf erhalten Kunden einen Gutschein für einen Freiflug in eine von 17 europäischen Metropolen.

Geschwindigkeit: Die 840 ist deutlich langsamer als die Pro-Version

Ergebnis im PC Mark Vantage
Vergrößern Ergebnis im PC Mark Vantage

Über alle Benchmarks gemittelt ist die Samsung 840 fast eine Temponote schlechter als die Pro-Variante - unterm Strich reicht es nur für eine 2-3. Im Festplatten-Test des PC Mark Vantage kommt das 840-Modell zwar auf exzellente 74.000 Punkte, liegt damit aber schon acht Prozent unter dem Rekordergebnis der Samsung 840 Pro Series .

Einen DVD-Film (4,2 GB) liest und schreibt die TLC-SSD in jeweils 18 Sekunden und braucht damit satte sechs Sekunden länger als die Pro. Und der Kopiervorgang dauert mit 33 Sekunden auch deutlich länger (Pro: 21 Sekunden). Ähnliche Abstände fördert der Praxistest mit den 1000 MP3-Dateien zutage.

Die sequenziellen Datenraten der Samsung 840 fallen uneinheitlich aus: Mit durchschnittlich 260 MB/s beim Schreiben erreicht die SSD nur circa 50 Prozent der Transferraten des Pro-Modells. Dafür überholt die 250-GB-Festplatte beim sequenziellen Lesen mit im Mittel gut 490 MB/s die Pro (460 MB/s). Bei den Zugriffszeiten ist die 840 dafür nur 0,01 Millisekunden langsamer, durchschnittlich erreicht sie noch sehr gute 0,04 und maximal sind es 0,05 Millisekunden.

Samsung 840 250GB: Sequenzielle Lese- und Schreibraten (unten)
Vergrößern Samsung 840 250GB: Sequenzielle Lese- und Schreibraten (unten)

Mit über 64.000 Befehlen pro Sekunde kommt die Samsung 840 beim zufälligen Lesen von 4-KB-Blöcken fast an das Rekordergebnis der Pro heran, das bei fast 69.000 IOPS liegt. Allerdings zeigt auch die 840 die eklatante Schreibschwäche der Pro-Variante: Auch wenn die 250-GB-SSD mit knapp 5500 Befehlen/s einen etwas höheren Befehlsdurchsatz erreicht bleibt das Ergebnis - verglichen mit der Konkurrenz - schwach. Den Rekord hält hier die PNY Professional mit über 63.000 IOPS.

GESCHWINDIGKEIT

Samsung 840 Upgrade Kit 250GB (Note: 2,52)

DVD-Film (4,2 GB) auf SSD schreiben / lesen / duplizieren

0:18 / 0:18 / 0:33 Minuten

1000 MP3-Dateien (5 GB) auf SSD schreiben / lesen / duplizieren

0:22 / 0:21 / 0:43 Minuten

Praxis-Simulation (PC Mark Vantage - Gesamtergebnis)

73 792 Punkte

sequenzielle Leserate (TecBench): minimal / durchschnittlich / maximal

489 / 493 / 496 MB/s

sequenzielle Schreibrate (TecBench): minimal / durchschnittlich / maximal

235 / 258 / 283 MB/s

Dateien auf der SSD finden (TecBench): mittlere / maximale Zugriffszeit

0,04 / 0,05 Millisekunden

wahlfreies Lesen, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen (Iometer)

55 757 Befehle/s / 218 MB/s / 0,57 Millisekunden

wahlfreies Schreiben, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen (Iometer)

4791 Befehle/s / 19 MB/s / 6,68 Millisekunden

wahlfreies Lesen, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen, aligned (Iometer)

64 214 Befehle/s / 251 MB/s / 0,50 Millisekunden

wahlfreies Schreiben, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen, aligned (Iometer)

5425 Befehle/s / 21 MB/s / 5,90 Millisekunden

Ausstattung: Top Software-Paket und Montage-Set

Tool-Sammlung Samsung SSD Magician
Vergrößern Tool-Sammlung Samsung SSD Magician

Eine 1 mit Sternchen verdient sich die 840 bei der Ausstattung. Das Upgrade-Kit enthält alles, was Sie für den Einbau und Betriebssystem-Umzug der SSD in PC und Notebook benötigen. Neben dem Montage-Set legt der Hersteller die Cloning- und Backup-Lösung Samsung SmartMigration Software bei. Hinzu kommt die Tool-Sammlung Samsung SSD Magician, mit der Sie beispielsweise das Over Provisioning individuell einstellen oder einen "Secure Erase" initiieren. Per Mausklick lässt sich sogar die Firmware automatisch aktualisieren. Zudem beherrscht die Flashspeicher-Festplatte die automatische 256-Bit-AES-Verschlüsselung. Und dank 7 Millimeter Bauhöhe passt die 840 auch in viele ultraportable Geräte.

AUSSTATTUNG

Samsung 840 Upgrade Kit 250GB (Note: 1,00)

TRIM-Funktion

ja

Garbage Collection

ja

Firmware-Update möglich

ja

Zubehör für Einbau / Extras

2,5-auf-3,5-Zoll-Einbaurahmen, 8 Schrauben, SATA-Datenkabel, SATA-auf-USB-Adapter / 7 Millimeter Bauhöhe, AES-Verschlüsselung (256 Bit)

Umwelt & Gesundheit: dank 21-nm-Flashspeicher sehr sparsam

Samsung 840: technische Infos
Vergrößern Samsung 840: technische Infos

Die Kombination aus Flashspeicherchips der 21-Nanometer-Fertigung und dem Low-Power-Cache sorgt bei der Samsung 840 für hohe Energieeffizienz. Die Leistungsaufnahme im Leerlauf beträgt höchstens 0,29 Watt. Das ist der bisher niedrigste Wert, den wir bei allen bisherigen SSDs im Test gemessen haben. Unter Last sieht es dann nicht mehr ganz so rosig aus. Mit leicht über 4 Watt ordnet sich die Samsung-Festplatte im Mittelfeld ein und benötigt zudem fast ein Watt mehr als die Pro-Version.

UMWELT UND GESUNDHEIT

Samsung 840 Upgrade Kit 250GB (Note: 2,25)

Stromverbrauch Leerlauf

0,29 Watt

Stromverbrauch Last

4,07 Watt

Test-Fazit zur Samsung 840 250GB: Flotte SSD mit Top-Ausstattung

Samsung 840 Upgrade Kit 250GB
Vergrößern Samsung 840 Upgrade Kit 250GB

Die Samsung 840 Pro 250GB bietet meist hohe Datenraten und kurze Zugriffszeiten, erreicht aber nicht das Rekordtempo der Pro-Variante. Dafür glänzt die SSD mit dem besten Lieferumfang im Testfeld und auch der vorbildlich niedrige Stromverbrauch im Leerlauf spricht für die SSD.
Negativ zu Buche schlägt der schwache Befehlsdurchsatz beim zufälligen und Schreiben und die mittelmäßigen sequenziellen Schreibraten. Aber im Gegensatz zur Pro-Version kostet die normale 840 auch deutlich weniger: Bei einem aktuellen Straßenpreis von rund 180 Euro bekommen Sie das Gigabyte bereits für 77 Cent - das ist günstig.

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Samsung 840 Upgrade Kit 250GB

Testnote

gut (2,29)

Preis-Leistung

günstig

Geschwindigkeit (70 %)

2,52

Ausstattung (15 %)

1,00

Umwelt und Gesundheit (10 %)

2,25

Service (5 %)

2,95




 

ALLGEMEINE DATEN

Samsung 840 Upgrade Kit 250GB

Testkategorie

Festplatte (SSD)

SSD-Festplatten-Hersteller

Samsung

Internetadresse von Samsung

www.samsung.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

180 Euro

Samsungs technische Hotline

01805/121213

Garantie des Herstellers

36 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

Samsung 840 Upgrade Kit 250GB

Nennkapazität

250 GB

verfügbar

232,90 GB

Preis pro Gigabyte

0,77 Euro

Bauart

2,5 Zoll

Anschluss

SATA 6 GBit/s

Gewicht

54 Gramm

Speicherchips Technik

21nm TLC (Toggle DDR)

Speicherchips Organisation

8 x 32 GB

Speicherchips Typ

Samsung K9CFGY8U5A-CCK0

Firmware-Version

DXT05B0Q

Controller

Samsung S4LN021X01-8030 NZW36A H1233

Zwischenspeicher: Typ

Samsung K4P4G324EB-FGC2

Zwischenspeicher: Größe

512 MB

TRIM-Funktion

ja

Garbage Collection

ja

Firmware-Update möglich

ja

Zubehör für Einbau / Extras

2,5-auf-3,5-Zoll-Einbaurahmen, 8 Schrauben, SATA-Datenkabel, SATA-auf-USB-Adapter / 7 Millimeter Bauhöhe, AES-Verschlüsselung (256 Bit)

Programme

Samsung SmartMigration Software, Samsung SSD Magician Tools

Handbuch: umfangreich

ja

Handbuch: deutsch

ja

Handbuch: gedruckt

ja

Handbuch: als PDF

ja

0 Kommentare zu diesem Artikel
1613508