1339954

Preisgünstige Solid State Drive

Test: SSD Winkom Powerdrive ML-X8 240GB

01.03.2012 | 11:44 Uhr |

Die Winkom Powerdrive ML-X8 kostet bloss 289 Euro. Für eine Sandforce-2281-SSD mit 240 GB ist das per se schon recht preisgünstig. Der Test klärt, ob die Flashspeicher-Festplatte auch schnell ist.

Die SSD-Baureihe Powerdrive ML-X8 basiert auf dem SATA-3-Controller Sandforce SF-2281, den Hersteller Winkom mit DDR-Flashspeicher von Intel kombiniert. Die Powerdrive bietet Winkom mit Kapazitäten von 120, 240 und 480 GB an. Die Preisspanne der SSD-Familie liegt zwischen 149 und 589 Euro.

Zum Test tritt die Winkom ML-X8 240GB an. Das 240-GB-Modell setzt auf 16 NAND-Chips des Typs Intel 29F16B08CCME2. Dabei handelt es sich um MLC-Bausteine aus der 25-Nanometer-Fertigung mit 16 Gigabyte Speicherkapazität.

Wincom Powerdrive ML-X8 240GB: Controller und Flashspeicher
Vergrößern Wincom Powerdrive ML-X8 240GB: Controller und Flashspeicher

Geschwindigkeit: Die SSD erreicht fast durchgängig exzellente Tempowerte

Wincom Powerdrive ML-X8 240GB: Einzelergebnisse im PC Mark Vantage
Vergrößern Wincom Powerdrive ML-X8 240GB: Einzelergebnisse im PC Mark Vantage

Die Winkom-SSD zeigt im Tempo-Test ein sehr hohes Leistungsniveau. Im PC Mark Vantage erreicht das ML-X8-Modell im Festplatten-Benchmark über 77.000 Punkte - ein ausgezeichnetes Ergebnis. Ein Blick auf die Einzelergebnisse des PC Mark Vantage demonstriert die sehr hohe Geschwindigkeit der Winkom-Festplatte: So kann beispielsweise der Windows Defender mit über 380 MB/s die Powerdrive nach Schad-Software durchsuchen.
 
Auch im Praxis-Test überzeugt die Winkom ML-X8: Einen DVD-Film (4,2 GB) liest und schreibt die Flashspeicher-Festplatte in sehr flotten 15 respektive 18 Sekunden. Mit 27 Sekunden dauert der Kopiervorgang allerdings etwas länger als bei vergleichbaren SSD-Modellen mit Sandforce-2281-Controller, die im günstigsten Fall nur 22 Sekunden benötigen.
 
Die sequenziellen Transferraten der Powerdrive sind mit durchschnittlich 480 MB/s beim Lesen sowie 410 MB/s beim Schreiben ausgezeichnet. In der Spitze kommt die Flashspeicher-Festplatte sogar auf fast 500 beziehungsweise 470 Megabyte pro Sekunde. Ebenfalls auf höchstem Niveau sind die Zugriffszeiten der Winkom-SSD mit durchschnittlich 0,3 sowie maximal 0,4 Millisekunden.

Sequenzielle Datenraten der Wincom Powerdrive ML-X8 240GB
Vergrößern Sequenzielle Datenraten der Wincom Powerdrive ML-X8 240GB


Nur beim Befehlsdurchsatz zeigte die Winkom Powerdrive erstmals Schwächen: Nur rund 35.000 Befehle/s erreicht die 240-GB-SSD beim zufälligen Lesen. Damit kommt die ML-X8 lediglich auf 50 Prozent der IOPS-Leistung der schnellsten Flashspeicher-Festplatten im Test. Die Plextor M3 256GB ist hier mit deutlich über 68.000 Befehlen das Maß aller Dinge.
 

Wincom Powerdrive ML-X8 240GB: Rückseite der SSD-Platine
Vergrößern Wincom Powerdrive ML-X8 240GB: Rückseite der SSD-Platine

Bei der Schreibleistung überzeugt das Powerdrive-Modell dann wieder mit fast 56.000 Befehlen/s. Damit erreicht die Winkom-SSD immerhin fast 89 Prozent der Schreibleistung der derzeit besten Solid State Drive in dieser Disziplin - die Patriot Wildfire 120GB mit fast 63.000 Befehlen/s.

GESCHWINDIGKEIT

Winkom Powerdrive ML-X8 240GB

DVD-Film (4,2 GB) auf SSD schreiben / lesen / duplizieren

0:18 / 0:15 / 0:27 Minuten

1000 MP3-Dateien (5 GB) auf SSD schreiben / lesen / duplizieren

0:23 / 0:20 / 0:35 Minuten

Praxis-Simulation (PC Mark Vantage - Gesamtergebnis)

77 461 Punkte

sequenzielle Leserate (TecBench): minimal / durchschnittlich / maximal

472 / 478 / 494 MB/s

sequenzielle Schreibrate (TecBench): minimal / durchschnittlich / maximal

309 / 408 / 466 MB/s

Dateien auf der SSD finden (TecBench): mittlere / maximale Zugriffszeit

0,03 / 0,04 Millisekunden

wahlfreies Lesen, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen (Iometer)

30 622 Befehle/s / 120 MB/s / 1,04 Millisekunden

wahlfreies Schreiben, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen (Iometer)

22 181 Befehle/s / 87 MB/s / 1,44 Millisekunden

wahlfreies Lesen, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen, aligned (Iometer)

35 375 Befehle/s / 138 MB/s / 0,90 Millisekunden

wahlfreies Schreiben, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen, aligned (Iometer)

55 756 Befehle/s / 218 MB/s / 0,57 Millisekunden

Ausstattung: in der Packung ist nur die nackte SSD

Technische Infos über die Wincom Powerdrive ML-X8 240GB
Vergrößern Technische Infos über die Wincom Powerdrive ML-X8 240GB

Die Powerdrive ML-X8 240GB unterstützt alle wichtigen SSD-Funktionen wie die automatische Speicherbereinigung via TRIM und Garbage Collection. Zudem lässt sich die Firmware der Powerdrive aktualieren. Firmware-Updates für die aktuellen SATA-III- SSDs mit Sandforce-2281-Controller beziehen Sie über die Website von Winkom . Der Lieferumfang der Flashspeicher-Festplatte ist hingegen spartanisch - Winkom verkauft die SSD gänzlich ohne Zubehör.

AUSSTATTUNG

Winkom Powerdrive ML-X8 240GB

TRIM-Funktion

ja

Garbage Collection

ja

Firmware-Update möglich

ja

Zubehör für Einbau / Extras

nicht vorhanden / nicht vorhanden

 

 

 

Umwelt & Gesundheit: für eine 240-GB-SSD sehr energieeffizient

Das Winkom-Modell überzeugt mit einer vergleichsweise niedrigen Leistungsaufnahme. Im Leerlauf beträgt Der Energiekonsum liegt bei 0,6 Watt im Leerlauf – das entspricht der typischen Leistungsaufnahme für 240-GB-Modellen mit Sandforce-SF-2281-Controller. Unter Last steigt der Stromverbrauch auf rund 3 Watt - das ist wenig für eine SSD dieser Kapazitätsklasse.

UMWELT UND GESUNDHEIT

Winkom Powerdrive ML-X8 240GB

Stromverbrauch Leerlauf

0,65 Watt

Stromverbrauch Last

3,45 Watt

Test-Fazit: Schnelle und sparsame SSD zum günstigen Preis

Wincom Powerdrive ML-X8 240GB: Vorderseite der SSD-Platine
Vergrößern Wincom Powerdrive ML-X8 240GB: Vorderseite der SSD-Platine

Die Winkom Powerdrive ML-X8 240GB gehört zu den flottesten Solid State Drives im Testfeld bis 256 Gigabyte Kapazität. Vor allem die exzellenten Transferraten im Praxistest und die reaktionsschnellen Zugriffszeiten überzeugen. Schwächen in den Tempotests zeigt die Powerdrive nur beim zufälligen Lesen von 4-KB-Blöcken. Zudem fällt die Leistungsaufnahme der Flashspeicher-Festplatte sehr niedrig aus.
 
Wirklich negativ zu Buche schlägt der spartanische Lieferumfang: In der Packung finden Sie nur die nackte SSD - sonst nichts. Dafür kostet die Powerdrive mit 240 GB aber auch nicht so viel wie vergleichbare Konkurrenzprodukte. Der Straßenpreis liegt aktuell bei 289 Euro. Damit bezahlen Sie für das Gigabyte 1,29 Euro - das ist für die gezeigte Leistung günstig.

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Winkom Powerdrive ML-X8 240GB

Testnote

gut (2,29)

Preis-Leistung

günstig

Geschwindigkeit (70 %)

1,70

Ausstattung (15 %)

4,00

Umwelt und Gesundheit (10 %)

3,24

Service (5 %)

3,47

Test-Verfahren im Detail: SSD-Festplatten  

ALLGEMEINE DATEN

Winkom Powerdrive ML-X8 240GB

Testkategorie

Festplatte (SSD)

SSD-Festplatten-Hersteller

Winkom

Internetadresse von Winkom

www.winkom.eu

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

289 Euro

Winkoms technische Hotline

07444/91116

Garantie des Herstellers

36 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

Winkom Powerdrive ML-X8 240GB

Nennkapazität

240 GB

verfügbar

223,60 GB

Preis pro Gigabyte

1,29 Euro

Bauart

2,5 Zoll

Anschluss

SATA-600

Gewicht

76 Gramm

Speicherchips Technik

25nm MLC (synchron)

Speicherchips Organisation

16 x 16 GB

Speicherchips Typ

Intel 29F16B08CCME2

Firmware-Version

3.3.2

Controller

Sandforce SF-2281VB1-SDC CPBF033AA

Zwischenspeicher: Typ

nicht vorhanden

Zwischenspeicher: Größe

0 MB

Ausstattung (15 %)

TRIM-Funktion

ja

Garbage Collection

ja

Firmware-Update möglich

ja

Zubehör für Einbau / Extras

nicht vorhanden / nicht vorhanden

Programme

nicht vorhanden

Handbuch: umfangreich

nein

Handbuch: deutsch

nein

Handbuch: gedruckt

nein

Handbuch: als PDF

nein

TESTERGEBNISSE

Winkom Powerdrive ML-X8 240GB

Geschwindigkeit (70 %)

DVD-Film (4,2 GB) auf SSD schreiben / lesen / duplizieren

0:18 / 0:15 / 0:27 Minuten

1000 MP3-Dateien (5 GB) auf SSD schreiben / lesen / duplizieren

0:23 / 0:20 / 0:35 Minuten

Praxis-Simulation (PC Mark Vantage - Gesamtergebnis)

77 461 Punkte

Praxis-Simulation (PC Mark Vantage HDD Suite):

Windows Defender

381 MB/s

Spielen

363 MB/s

Bild importieren in Windows Photo

424 MB/s

Start von Windows Vista

417 MB/s

Videobearbeitung mit Windows Movie

315 MB/s

Windows Media Center nutzen

411 MB/s

Musikimport in Windows Media Player

289 MB/s

Programm laden

315 MB/s

theoretische Leserate (TecBench): minimal / durchschnittlich / maximal

472 / 478 / 494 MB/s

theoretische Schreibrate (TecBench): minimal / durchschnittlich / maximal

309 / 408 / 466 MB/s

Dateien auf der SSD finden (TecBench): mittlere / maximale Zugriffszeit

0,03 / 0,04 Millisekunden

wahlfreies Lesen, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen (Iometer)

30 622 Befehle/s / 120 MB/s / 1,04 Millisekunden

wahlfreies Schreiben, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen (Iometer)

22 181 Befehle/s / 87 MB/s / 1,44 Millisekunden

wahlfreies Lesen, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen, aligned (Iometer)

35 375 Befehle/s / 138 MB/s / 0,90 Millisekunden

wahlfreies Schreiben, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen, aligned (Iometer)

55 756 Befehle/s / 218 MB/s / 0,57 Millisekunden

Umwelt und Gesundheit (10 %)

Stromverbrauch Leerlauf

0,65 Watt

Stromverbrauch Last

3,45 Watt

Service (5 %)

Garantiedauer

36 Monate

Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar

07444/91116 / ja / nein / 10 Stunden / nein / ja

Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar

www.winkom.eu / ja / nein / nein / nein

0 Kommentare zu diesem Artikel
1339954