2164724

Schnell, günstig, gut ausgestattet & ausdauernd: Kingston HyperX Savage im Test

24.05.2016 | 09:09 Uhr |

Im Test stellt die Kingston HyperX Savage neue Temporekorde auf. Auch bei der Ausstattung hat die SSD viel zu bieten und der Preis ist mit 30 Cent pro Gigabyte sehr verlockend. Also alles Gold was glänzt - nicht ganz!

Die Kingston HyperX Savage ist für besonders hohe Geschwindigkeiten ausgelegt. Dazu verbaut der Hersteller den 8-Kanal-Controller Phison S10, der auf die Rechenleistung von gleich vier CPU-Kernen zurückgreifen kann. Doch die Kingston-SSD setzt mit ihrem roten Gehäuse auch optisch Akzente. Im Test muss sich das 480-GB-Modell zu einem Straßenpreis von aktuell 135 Euro - umgerechnet attraktive 30 Cent pro Gigabyte - der Konkurrenz stellen.

TEST-FAZIT: Kingston HyperX Savage SSD 480GB

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Kingston HyperX Savage SSD 480GB

Testnote

gut (2,12)

Preis-Leistung

preiswert

Geschwindigkeit (70 %)

1,84

Ausstattung (15 %)

1,78

Umwelt und Gesundheit (10 %)

4,32

Service (5 %)

2,75

Die Kingston HyperX Savage 480GB ist sehr schnell, insbesondere die ausgezeichnete Praxisleistung überzeugt. Ausstattung und Lieferumfang liegen über dem Durchschnitt. Negativ zu Buche schlagen die zu hohe Leistungsaufnahme der SSD und die vergleichsweise knickrige Herstellergarantie von nur drei Jahren. Insgesamt ist die Kingston HyperX Savage aber ihr Geld wert. Wer eine flotte SSD sucht, darf zugreifen.

Pro

+ sehr schnell

+ preiswert

+ solider Lieferumfang

Conta

- zu hoher Verbrauch

Geschwindigkeit der Kingston HyperX Savage 480GB

Die Kingston-SSD stellt mit fast 84.000 Punkten im PC Mark gleich mal einen neuen Rekord auf. Bestwerte erreicht das Kingston-Modell auch in den Praxistests: Einen DVD-Film (4,2 GB) liest und schreibt die BX100 in jeweils 11 Sekunden und der Kopiervorgang dauert auch nur 24 Sekunden. Auf sehr gute Werte kommt die HyperX Savage auch bei den sequenziellen Datenraten mit durchschnittlich 510 MB/s beim Lesen sowie 470 MB/s beim Schreiben. Ebenfalls auf höchstem Niveau sind die Zugriffszeiten mit maximal 0,03 Millisekunden.

Bestenliste: 2,5-Zoll-SSDs mit 480 bis 512 GB

Ausstattung der Kingston HyperX Savage 480GB

Außergewöhnlich hoch fällt die Gesamtschreibleistung der 480-GB-SSD mit 416 Terabyte aus. Dafür ist die Garantiezeit von drei Jahren etwas knausrig. Der Lieferumfang der 7 Millimeter schlanken Kingston HyperX Savage besteht aus einem 2,5-auf-3,5-Zoll-Einbaurahmen, 8 Schrauben und einer Gehäuse-Extension für 9,5 Millimeter Bauhöhe. Außerdem findet sich in der Packung noch eine Lizenz für das sehr gute Cloning-Programm Acronis True Image HD . Weitere Software gibt es auf der Hersteller-Website. Dort können Sie kostenlos den Kingston SSD Manager herunterladen .
Die Leistungsaufnahme der Kingston HyperX Savage 480GB ist zu hoch. Die 0,5 Watt im Leerlauf bewegen sich ja noch im Rahmen, aber fast 4,5 Watt unter Last sind zu viel für eine 2,5-Zoll-SSD.

GESCHWINDIGKEIT

Kingston HyperX Savage SSD 480GB (Note: 1,84)

DVD-Film (4,2 GB) auf SSD schreiben / lesen / duplizieren

0:11 / 0:11 / 0:24 Minuten

1000 MP3-Dateien (5 GB) auf SSD schreiben / lesen / duplizieren

0:18 / 0:18 / 0:30 Minuten

Praxis-Simulation (PC Mark Vantage - Gesamtergebnis)

83 858 Punkte

sequenzielle Leserate (TecBench): minimal / durchschnittlich / maximal

503 / 508 / 510 MB/s

sequenzielle Schreibrate (TecBench): minimal / durchschnittlich / maximal

410 / 470 / 482 MB/s

Dateien auf der SSD finden (TecBench): mittlere / maximale Zugriffszeit

0,03 / 0,03 Millisekunden

wahlfreies Lesen, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen (Iometer)

69 314 Befehle/s / 271 MB/s / 0,46 Millisekunden

wahlfreies Schreiben, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen (Iometer)

9149 Befehle/s / 36 MB/s / 2,70 Millisekunden

wahlfreies Lesen, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen, aligned (Iometer)

69 634 Befehle/s / 272 MB/s / 0,46 Millisekunden

wahlfreies Schreiben, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen, aligned (Iometer)

10 913 Befehle/s / 43 MB/s / 2,92 Millisekunden

AUSSTATTUNG

Kingston HyperX Savage SSD 480GB (Note: 1,78)

TRIM-Funktion

ja

Garbage Collection

ja

Firmware-Update möglich

ja

Zubehör für Einbau / Extras

2,5-auf-3,5-Zoll-Einbaurahmen, 8 Schrauben, Extension für 9,5 Millimeter Bauhöhe, / 7 Millimeter Bauhöhe

UMWELT UND GESUNDHEIT

Kingston HyperX Savage SSD 480GB (Note: 4,32)

Stromverbrauch Leerlauf

0,50 Watt

Stromverbrauch Last

4,36 Watt

ALLGEMEINE DATEN

Kingston HyperX Savage SSD 480GB

Testkategorie

Festplatte (SSD)

SSD-Festplatten-Hersteller

Kingston

Internetadresse von Kingston

www.kingston.com/deroot

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

135 Euro

Kingstons technische Hotline

0180/5008617

Garantie des Herstellers

36 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

Kingston HyperX Savage SSD 480GB

Nennkapazität

480 GB

verfügbar

447,10 GB

Preis pro Gigabyte

0,30 Euro

Bauart

2,5 Zoll

Anschluss

SATA 6 GBit/s

Gewicht

96 Gramm

Speicherchips Technik

19nm Toshiba-MLC (synchron)

Speicherchips Organisation

16 x 32 GB

Speicherchips Typ

Kingston FD32B08UCT1

Firmware-Version

SAFM00.U

Controller

Phison PS3110-S10

Zwischenspeicher: Typ

Nanya NT5CC128M16FP (DDR3L-1600)

Zwischenspeicher: Größe

256 MB

TRIM-Funktion

ja

Garbage Collection

ja

Firmware-Update möglich

ja

Zubehör für Einbau / Extras

2,5-auf-3,5-Zoll-Einbaurahmen, 8 Schrauben, Extension für 9,5 Millimeter Bauhöhe, / 7 Millimeter Bauhöhe

Programme

Acronis True Image HD, Kingston SSD Toolbox (Download)

Handbuch: umfangreich

ja

Handbuch: deutsch

ja

Handbuch: gedruckt

ja

Handbuch: als PDF

ja

0 Kommentare zu diesem Artikel
2164724