1542614

Test: Plextor M5S 128GB

22.11.2012 | 09:09 Uhr |

Mit einem Energieverbrauch zwischen 0,3 und 2,7 Watt ist die Plextor M5S die bisher sparsamste SSD. Der Test prüft, ob sich das negativ beim Tempo bemerkbar macht.

Solid State Drives mit dem dominierenden Sandforce-Controller SF-2281 hat inzwischen fast jeder SSD-Hersteller im Programm. Nicht so bei Plextor. Die für erstklassige Brenner bekannten Japaner gehen auch bei Flashspeicher-Festplatten ihren ganz eigenen Weg. So auch bei der Baureihe Plextor M5S , die auf den Marvel-Controller 9174 vertraut. Der SATA-Controller arbeitet mit bis zu 6 GBit/s und greift auf acht Speicherkanäle zurück.

Controller der Plextor M5S
Vergrößern Controller der Plextor M5S

Ein Alleinstellungsmerkmal der Plextor-SSDs ist auch die "True Speed"-Technik. Sie soll den Leistungsabfall der SSD reduzieren, der mit zunehmender Nutzungsdauer durch die kontinuierliche Fragmentierung der Daten auftritt. Laut Hersteller greift True-Speed dabei direkt in die gleichmäßige Verteilung der Daten auf alle Speicherzellen ("Wear Leveling") und die automatische Speicherbereinigung ("Garbage Collection") ein.

Plextor kombiniert den Marvel 9174 mit Flashspeicher von Micron mit der Typenbezeichnung 29F128G08CFAAB. Dabei handelt es sich um synchron arbeitende MLC-Chips aus der 25-Nanometer-Fertigung. Insgesamt hat Plextor acht Flashbausteine verbaut, so dass der Marvel-Controller pro Datenkanal nur einen Chip ansteuern muss - optimale Voraussetzungen für hohe Datenraten und kurze Zugriffszeiten.

Plextor M5S 128 GB: Speicherchips, Controller und Cache
Vergrößern Plextor M5S 128 GB: Speicherchips, Controller und Cache

Die M5S-Serie offeriert Plextor mit 64, 128 und 256 Gigabyte zu Straßenpreise zwischen 70 und 180 Euro. Mit steigender Kapazität steigt auch die Größe des Cache-Bausteins: Der Marvel-Controller darf dann Zugriffe in einem 128, 256 oder 512 MB großer DDR3-Cache zwischenspeichern. In den Test schickt Plextor das 128-GB-Modell, das momentan bereits für knapp 105 Euro zu haben ist und mit einem Gigabyte-Preis von unter 90 Cent an den Start geht.

Geschwindigkeit: Reaktionsschnell und flinker Leser, aber träger Schreiber

Ergebnis im PC Mark Vantage
Vergrößern Ergebnis im PC Mark Vantage

Die Plextor M5S 128GB erreicht über alle Tests gemittelt eine gute Temponote. Ein sehr gutes Ergebnis erzielte die Plextor-SSD im PC Mark Vantage: Mit über 74.000 Punkten stößt die 128-GB-Festplatte in die Spitzengruppe vor. In den Praxis-Tests offenbart die Solid State Drive eine leichte Schreibschwäche: Einen DVD-Film (4,2 GB) liest die Solid State Drive in 15 Sekunden, für den Schreibvorgang sind bereits 21 Sekunden nötig. Der gleiche Effekt zeigt sich beim Transfer von 1000 MP3-Dateien (5 GB): Gelesen ist das 5 GB große Datenpaket in 22 Sekunden, fürs Schreiben benötigt die Plextor-SSD 25 Sekunden.

Extrem ausgeprägt ist die Schreibschwäche bei den sequenziellen Datenraten: Sie liegt durchschnittlich nur bei knapp 200 MB/s - die Konkurrenz ist hier doppelt so schnell unterwegs. Dafür stimmen die Lesetransferraten, die im Mittel fast 430 MB/s betragen - ein gutes Ergebnis. Bei den Zugriffszeiten glänzt das M5S-Modell und stellt mit jeweils 0,03 Millisekunden den Rekord der bisher reaktionsschnellsten Flashspeicher-Festplatte im Test ein.

Sequenzielle Lese- und Schreibraten (unten)
Vergrößern Sequenzielle Lese- und Schreibraten (unten)

Noch deutlicher tritt die Schreibschwäche beim Befehlsdurchsatz zutage. Die IOPS-Leistung beim zufälligen Lesen von 4-KB-Blöcken fällt mit fast 65.000 Befehle/s exzellent aus. Die Schreibleistung ist hingegen erbärmlich schwach. Gerade einmal knapp 3000 IOPS bringt die Plextor-Festplatte zustande und erreicht damit noch nicht einmal 5 Prozent der Schreibleistung des besten Modells in diesem Testkriterium: der PNY Professional 120GB mit über 63.000 Befehlen/s.

GESCHWINDIGKEIT

Plextor M5S 128 GB (Note: 2,56)

DVD-Film (4,2 GB) auf SSD schreiben / lesen / duplizieren

0:21 / 0:15 / 0:35 Minuten

1000 MP3-Dateien (5 GB) auf SSD schreiben / lesen / duplizieren

0:25 / 0:22 / 0:43 Minuten

Praxis-Simulation (PC Mark Vantage - Gesamtergebnis)

74 099 Punkte

sequenzielle Leserate (TecBench): minimal / durchschnittlich / maximal

421 / 427 / 435 MB/s

sequenzielle Schreibrate (TecBench): minimal / durchschnittlich / maximal

194 / 196 / 203 MB/s

Dateien auf der SSD finden (TecBench): mittlere / maximale Zugriffszeit

0,03 / 0,03 Millisekunden

wahlfreies Lesen, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen (Iometer)

45 796 Befehle/s / 179 MB/s / 0,70 Millisekunden

wahlfreies Schreiben, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen (Iometer)

2038 Befehle/s / 8 MB/s / 15,70 Millisekunden

wahlfreies Lesen, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen, aligned (Iometer)

64 921 Befehle/s / 254 MB/s / 0,49 Millisekunden

wahlfreies Schreiben, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen, aligned (Iometer)

2906 Befehle/s / 11 MB/s / 11,01 Millisekunden

Ausstattung: der günstige Preis schlägt beim Lieferumfang voll durch

Technische Infos
Vergrößern Technische Infos

Die Plextor-SSD bringt nichts für die PC-Montage mit. Bei den Extras kann das M5S-Modell nur mit der Technik "True Speed" punkten. Zudem unterstützt die Solid State Drive keine Verschlüsselung - obwohl der Marvell-Controller dazu in der Lage wäre. Und Software ist auch nicht im Lieferumfang der Flashspeicher-Festplatte enthalten. Traurige Leere herrscht auch im Download-Bereich der Plextor M5S . Wer auf ein Firmware-Update hofft, wird bitter enttäuscht. Hinter dem gleichnamigen Ordner hat Plextor lediglich ein PDF-Dokument hinterlegt - das Datenblatt der SSD. Tröstlich: Immerhin gewährt Plextor drei Jahre Garantie für die M5S-Modelle. 

AUSSTATTUNG

Plextor M5S 128 GB (Note: 3,47)

TRIM-Funktion

ja

Garbage Collection

ja

Firmware-Update möglich

ja

Zubehör für Einbau / Extras

nicht vorhanden / True Speed

Umwelt & Gesundheit: der Stromsparfuchs unter den Solid State Drives

Mit einem Bestwert startet die Plextor M5S 128GB in die Strommessung: Wir ermitteln im Leerlauf eine Leistungsaufnahme von rund 0,3 Watt - das ist der bisher niedrigste Wert in der Kapazitätsklasse bis 128 GB. Aber auch unter Last zeigt sich die Flashspeicher-Festplatte genügsam und bleibt jederzeit unter der 3-Watt-Grenze. So muss die Leistungsaufnahme einer moderne Solid State Drive aussehen! 

UMWELT UND GESUNDHEIT

Plextor M5S 128 GB (Note: 1,27)

Stromverbrauch Leerlauf

0,34 Watt

Stromverbrauch Last

2,72 Watt

Test-Fazit: Blitzschnelle Zugriffszeiten, hohe Leseleistung und extrem sparsam

Label der Plextor M5S 128 GB
Vergrößern Label der Plextor M5S 128 GB

Die Plextor M5S 128GB erreicht über alle Benchmarks gemittelt eine gute Tempoleistung. Insbesondere die blitzschnellen Zugriffszeiten, die hohen Leseraten und das gute PC-Mark-Ergebnis überzeugen im Test. Negativ zu Buche schlägt die Schreibschwäche, die zwar in den Praxistests kaum ins Gewicht fällt, aber beim Befehlsdurchsatz eklatant zu Tage tritt. Regelrecht schottisch geht es bei der Ausstattung und dem Lieferumfang zu.

Dafür glänzt die Plextor M5S mit einem vorbildlich niedrigen Stromverbrauch und ist daher vor allem fürs Notebook-Upgrade sehr gut geeignet. Der Straßenpreis der SSD liegt derzeit bei rund 105 Euro. Damit fällt das Preis-Leistungs-Verhältnis der Solid State Drive von Plextor unterm Strich günstig aus - das Gigabyte kostet Sie nur 88 Cent.

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Plextor M5S 128 GB

Testnote

befriedigend (2,58)

Preis-Leistung

preiswert

Geschwindigkeit (70 %)

2,56

Ausstattung (15 %)

3,47

Umwelt und Gesundheit (10 %)

1,27

Service (5 %)

2,73

ALLGEMEINE DATEN

Plextor M5S 128 GB

Testkategorie

Festplatte (SSD)

SSD-Festplatten-Hersteller

Plextor

Internetadresse von Plextor

www.plextor-digital.com

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

105 Euro

Plextors technische Hotline

069/66984713

Garantie des Herstellers

36 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

Plextor M5S 128 GB

Nennkapazität

128 GB

verfügbar

119,20 GB

Preis pro Gigabyte

0,88 Euro

Bauart

2,5 Zoll

Anschluss

SATA 6 GBit/s

Gewicht

72 Gramm

Speicherchips Technik

25nm MLC (synchron)

Speicherchips Organisation

8 x 16 GB

Speicherchips Typ

Micron 29F128G08CFAAB

Firmware-Version

1.00

Controller

Marvell 88SS9174 - BLD2

Zwischenspeicher: Typ

Nanya NT5CB128M16BP-CG

Zwischenspeicher: Größe

256 MB

TRIM-Funktion

ja

Garbage Collection

ja

Firmware-Update möglich

ja

Zubehör für Einbau / Extras

nicht vorhanden / True Speed

Programme

nicht vorhanden

Handbuch: umfangreich

nein

Handbuch: deutsch

ja

Handbuch: gedruckt

ja

Handbuch: als PDF

ja

0 Kommentare zu diesem Artikel
1542614