PC-Gehäuse

Xigmatek Elysium im PC-WELT-Test

Montag den 27.08.2012 um 16:32 Uhr

von Friedrich Stiemer

Xigmatek Elysium schwarz
Xigmatek Elysium schwarz
Preisentwicklung zum Produkt
Bildergalerie öffnen Xigmatek Elysium im PC-WELT-Test
Der taiwanische Komponenten-Hersteller benennt sein aktuelles Gehäuse-Flaggschiff nach dem Ort aus der griechischen Mythologie, an dem die Götter ihre Helden entrückten und damit unsterblich machten. Ob sich das Gehäuse ebenfalls zu den unsterblichen Helden gesellen darf, klärt unser Test.
PC-Besitzer, die über Hardware im Wert von mehreren tausend Euro verfügen, rücken sie auch gerne in ein entsprechendes Licht und verpacken es deshalb auch in einem protzigen Gehäuse. Genau hier will das Xigmatek Elysium die erste Wahl sein und mit Premium-Features glänzen. Unser Test klärt, was den Tower so besonders macht.

Technische Daten und Ausstattung: Alles in einem

Technische Daten Xigmatek Elysium
Abmessungen (B x H x L) 23,0 x 61,8 x 6,6 Zentimeter
Gewicht 15,5 Kilogramm
Laufwerkeinschübe Extern: 12x 5,25 Zoll
Intern: 8x 3,5 Zoll
Mainboard-Kompatibilität HPTX, XL-ATX, E-ATX, ATX, Micro ATX, ITX
Anschlüsse Vorderseite 1x Hot-Swap-Dock für Festplatten (2,5 Zoll oder 3,5 Zoll), 2x USB 2.0, 2x USB 3.0, 1x eSATA, 1x Kopfhörer, 1x Mikrofon
Lüfter 2x 120 Millimeter (Front, integriert)
3x 120/140 Millimeter (Deckel, optional)
1x 200 Millimeter (Linke Gehäusewand, integriert)
1x 120 Millimeter (Rechte Gehäusewand, optional)
1x 140 Millimeter (Rückseite, integriert)
2x 120/140 Millimeter (Unterseite, optional)
Besonderheiten Möglichkeit, zwei Netzteile auf der Ober- und Unterseite zu verbauen
Rollen im Lieferumfang
Tool-Free (Werkzeugfrei)
Anti-Vibrations-Pads
Herausnehmbare Staubfilter
Bereit für Wasserkühlungen
<br> Kabelführungs-Management
Hersteller und Homepage Xigmatek, www.xigmatek.com
Preis (UVP des Herstellers) 149,90 Euro
Das Front-Panel wartet mit genügend Anschlüssen
auf.
Vergrößern Das Front-Panel wartet mit genügend Anschlüssen auf.
© Xigmatek

Insgesamt hat sich Xigmatek ins Zeug gelegt wenn es um die Ausstattung geht: Besonders erfreulich ist, dass der Hersteller insgesamt vier Lüfter ab Werk verbaut hat, eine externe Lüftersteuerung gibt es dagegen nicht. Dafür dürfen Sie aber auf eine interne Stromverteilung der Lüfter zugreifen. Die Anschlüsse am Front-Panel sind mit einer Staubschutzkappe versehen, die sich bei Bedarf einfach verschieben lässt. Das Hot-Swap-Dock kann entweder eine 2,5-Zoll- oder eine 3,5-Zoll-Festplatte fassen, um zum Beispiel auch SSDs während dem laufenden Betrieb zu wechseln. Enthusiasten dürfen sich austoben, denn selbst riesige Mainboards bis zum HPTX- und XL-ATX-Standard und bis zu vier Grafikkarten gleichzeitig kann der Tower ohne Probleme fassen.

Die acht 3,5-Zoll-Laufwerksschächte sind auf zwei HDD-Käfige verteilt, die unter anderem auch mit Anti-Vibrations-Slicks ausgestattet sind. Beide Käfige lassen sich bei Bedarf sogar entnehmen, um Platz für eventuell zu lange Grafikkarten zu machen - aber keine derzeit erhältliche Karte beansprucht diesen auch. Genau wie bei den 5,25-Zoll-Schächten benötigen Sie bei den 3,5-Zoll-Einschüben kein Werkzeug.

Die Käfige lassen sich entnehmen.
Vergrößern Die Käfige lassen sich entnehmen.

Uns fällt nur auf, dass Xigmatek keinen Einschub für 2,5-Zoll-Laufwerke vorgesehen hat. Hier müssen Sie auf ein (hoffentlich) bei Ihrer SSD mitgelieferten 3,5-Zoll-Adapter zurückgreifen. Dafür könnten Sie Ihre SSD aber auch in die Hot-Swap-Docking stecken, wenn Sie keinen Adapter haben. Für ein besonders aufgeräumtes Innenleben soll das Kabelführungs-Management sorgen, mit dem Sie Kabel in einer Art doppelten Boden durchführen können. Auf eine Innenwandverkleidung mit Dämmmatten hat der Hersteller aber verzichtet.

Verarbeitung: Solider Rechenkasten

Die Laufwerke lassen sich ohne Werkzeuge
fixieren.
Vergrößern Die Laufwerke lassen sich ohne Werkzeuge fixieren.

Das Gehäuse besteht fast komplett aus soliden Aluminium, lediglich die Klammern zur Fixierung der Laufwerke sind aus Kunststoff. Im Allgemeinen gibt die Verarbeitung keinen Grund zu Beanstandung: Nichts klappert und alle Komponenten sitzen fest an ihrem Platz. Hinter den Laufwerkeinschüben sind zusätzlich drei abnehmbare Querstreben angebracht, die dem Gehäuse noch mehr Stabilität verleihen. Die Schächte an der Vorderseite sind mit Blenden aus perforierten Stahl versehen, um eine optimale Belüftung zu gewährleisten. Die Öffnungen der Kabelführungen sind allesamt mit Gummischonern ausgestattet, damit sich nichts an scharfen Kanten aufschneiden kann.

Die vier mitgelieferten Rollen machen das Elysium mobil, denn das schwere Gehäuse zu tragen ist kein Zuckerschlecken. Uns fällt nur auf, dass sich die Rollen nicht ganz drehen lassen, sprich also um 360 Grad. Wenn Sie das wuchtige Gehäuse um die Ecke manövrieren wird das durchaus zum Problem. Außerdem bleiben die Rollen beim Schieben gerne einmal hängen.

Das Xigmatek Elysium in der Praxis

Genug Platz für teure Hardware.
Vergrößern Genug Platz für teure Hardware.
© Xigmatek

Aufgrund der großzügigen Abmessungen lassen sich Mainboards und alle anderen Komponenten ohne umständliche Verrenkungen im Gehäuse platzieren und befestigen. Ein besonderes Feature ist die vorhin erwähnte Möglichkeit, das Netzteil entweder auf der Ober- oder Unterseite zu installieren - beides gleichzeitig ist auch möglich, falls Sie ein wirklich potentes System (zum Beispiel mit Dual-Sockel-Hauptplatinen) Ihr Eigen nennen dürfen.

Das Elysium nimmt auch bereitwillig Wasserkühlungen
auf.
Vergrößern Das Elysium nimmt auch bereitwillig Wasserkühlungen auf.

Und selbst mit langen Grafikkarten werden Sie beim Einbau auf keine Hürden stoßen, denn Platz ist mehr als ausreichend vorhanden. Die verwendeten Rädelschrauben lassen sich einfach per Hand aufdrehen, ein Schraubendreher ist also auch hier obsolet.
Was uns besonders positiv auffällt sind die umfassenden Möglichkeiten, selbst aufwändige Wasserkühlungen zu verbauen. Im Gehäusedeckel ist Platz für Radiatoren mit bis zu drei Lüftern. Neben der Kabelführung ist auch hier wieder der großräumige Platz ein Pluspunkt und auch CPU-Lüfter mit großen Kühlkörpern bietet das Elysium ausreichend viel Raum. Aufrüstungen in der Zukunft sind also kein Problem mehr.

Fazit zum Xigmatek Elysium

Premium-Gehäuse mit nur kleinen Schwächen.
Vergrößern Premium-Gehäuse mit nur kleinen Schwächen.
© Xigmatek

Das Xigmatek Elysium bietet alles, was ein Technik-Enthusiast von einem Gehäuse erwartet: viel Platz, saubere und solide Verarbeitung und nützliche Premium-Features wie das Hot-Swap-Dock. Auch für eine adäquate Kühlung sorgen die insgesamt vier vorinstallierten Gehäuse-Lüfter und die Möglichkeit, noch weitere Radiatoren hinzuzufügen. Aber auch für umfangreiche Wasserkühlungen ist der Tower bestens gerüstet. Für einen Preis von 149,90 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) erhalten Sie im Hinblick auf die Ausstattungs-Vielfalt ein preiswertes PC-Gehäuse, mit dem sich auch noch für die Zukunft gut gerüstet sind.

Negativ sind uns allerdings die mitgelieferten Rollen aufgefallen, die sich des Öfteren verhaken. Und in den Zeiten von SSD-Festplatten finden Sie weder einen 2,5-Zoll-Schacht noch einen entsprechenden Einbaurahmen - aber prinzipiell dürfen Sie erwarten, dass mittlerweile fast alle Hersteller einen Rahmen mitliefern. Und zwar machen die großen Abmessungen etwas her, aber der sperrige Formfaktor erweist sich in der Praxis alles andere als mobil.

Montag den 27.08.2012 um 16:32 Uhr

von Friedrich Stiemer

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1561753