1613466

Test: Kingston HyperX 3K 240GB

13.11.2012 | 11:33 Uhr |

Kingston verkauft seine SSD-Serie HyperX 3K zum Schnäppchenpreis: Für die sehr gut ausgestattete Solid State Drive zahlen Sie pro Gigabyte nur schlappe 83 Cent. Doch ist die Festplattenserie auch schnell unterwegs? Der Test klopft das 240-GB-Modell auf potentielle Schwächen ab.

Kingston verbaut in seinen SSD-Serien HyperX und HyperX 3K den gleichen Sandforce-2281-Controller und technisch gleichwertige 25-nm-Flashspeicherchips. Trotzdem ist das 240-GB-Modell der 3K-Baureihe fast einen Hunderter günstiger zu haben als die Kingston HyperX SSD 240GB . Der Grund dafür ist einfach, denn der Unterschied zwischen beiden SSD-Serien liegt in der Qualität der synchron arbeitenden NAND-Bausteine:

Der MLC-Flashspeicher der preisgünstigen 3K-Varianten ist für 3000 Schreib-Lösch-Zyklen ausgelegt, die Lebensdauer der Solid State Drives gibt der Hersteller mit durchschnittlich 154 Terabytes geschriebene Daten an. Die "normale" Kingston HyperX ist für 5000 Zyklen respektive 256 Terabyte ausgelegt - hat also statistisch eine um 66 Prozent erhöhte Lebensdauer. Deswegen bietet Kingston die 3K-Modelle deutlich günstiger an.
 
Ist die 3K-Serie deswegen unzuverlässiger und schneller tot geschrieben? Ja, aber selbst wenn die SSD jeden Tag rund 50 Gigabytes schreiben müsste, was für den typischen Desktop-Einsatz sehr großzügig bemessen ist, hält sie mindestens 8 bis 10 Jahre durch. Das ist lang genug für eine Festplatte, denn egal ob ferromagnetischer Scheibendreher oder Solid State Drive - nach fünf Jahre Dienst sollten Sie Massenspeicher generell ausmustern und ersetzen.

Geschwindigkeit: hohe Datenraten und kurze Zugriffszeiten

Kingston HyperX 3K 240GB: Ergebnisse im PC Mark Vantage
Vergrößern Kingston HyperX 3K 240GB: Ergebnisse im PC Mark Vantage

Das Kingston-Modell erzielt über alle Tests gemittelt eine 2+ in der Tempowertung. Ein sehr gutes Ergebnis holt die SSD im PC Mark Vantage mit fast 71.000 Punkten. Auch die Praxis-Datenraten überzeugen: Einen DVD-Film (4,2 GB) liest und schreibt die Solid State Drive in jeweils 15 Sekunden, und der Kopiervorgang geht mit 25 Sekunden ebenfalls flott über die Bühne.

Die sequenziellen Transferraten sind mit durchschnittlich 470 MB/s beim Lesen sowie knapp 460 MB/s bei Schreiben sehr hoch. Zudem zeigt die SSD eine ausgezeichnete Konstanz. Die Leseraten variieren nur um 8 MB/s und der Unterschied zwischen der minimalen und maximalen Schreibrate beträgt nur rund 30 MB/s. Auch bei den Zugriffszeiten, die zwischen 0,03 und 0,04 Millisekunden liegen, glänzt die HyperX 3K mit einem ausgezeichneten Ergebnis.

Sequenzielle Transferraten der Kingston HyperX 3K 240GB
Vergrößern Sequenzielle Transferraten der Kingston HyperX 3K 240GB


Unterm Strich bietet die Kingston-SSD auch einen hohen Befehlsdurchsatz. beim zufälligen Lesen und Schreiben von 4-KB-Blöcken. Bärenstark ist insbesondere die Schreibleistung mit über 58.000 Befehle/s, während die Leseleistung mit knapp 45000 IOPS ein wenig hinterherhinkt.

GESCHWINDIGKEIT

Kingston HyperX 3K 240GB (Note: 1,85)

DVD-Film (4,2 GB) auf SSD schreiben / lesen / duplizieren

0:13 / 0:13 / 0:23 Minuten

1000 MP3-Dateien (5 GB) auf SSD schreiben / lesen / duplizieren

0:19 / 0:19 / 0:32 Minuten

Praxis-Simulation (PC Mark Vantage - Gesamtergebnis)

70 958 Punkte

sequenzielle Leserate (TecBench): minimal / durchschnittlich / maximal

464 / 468 / 472 MB/s

sequenzielle Schreibrate (TecBench): minimal / durchschnittlich / maximal

432 / 458 / 464 MB/s

Dateien auf der SSD finden (TecBench): mittlere / maximale Zugriffszeit

0,03 / 0,04 Millisekunden

wahlfreies Lesen, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen (Iometer)

30 902 Befehle/s / 121 MB/s / 1,04 Millisekunden

wahlfreies Schreiben, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen (Iometer)

21 945 Befehle/s / 86 MB/s / 1,46 Millisekunden

wahlfreies Lesen, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen, aligned (Iometer)

44 561 Befehle/s / 174 MB/s / 0,72 Millisekunden

wahlfreies Schreiben, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen, aligned (Iometer)

58 380 Befehle/s / 228 MB/s / 0,55 Millisekunden

Ausstattung: Rundum glücklich Paket

Kingston bietet die HyperX-3K-Modelle in zwei Ausstattungsvarianten an: Die "Bulk"-Version enthält nur die 2,5-Zoll-SSD, die "Retail"-Variante kostet circa 20 Euro Aufpreis. Das Geld ist aber gut angelegt, denn das Kit enthält alles, was Sie für den Umzug Ihrer alten Festplatte auf die neue SSD benötigen. Fürs Notebook-Upgrade enthält der Lieferumfang ein USB-2.0-Gehäuse und -Kabel sowie die Clone-Software Acronis True Image. 

Erstklassig ausgestattet: die Retail-Version der Kingston HyperX 3K
Vergrößern Erstklassig ausgestattet: die Retail-Version der Kingston HyperX 3K

So können Sie Ihre bestehenden Betriebssystem-Installation auf die SSD kopieren. Für die Montage im Desktop-PC enthält  der Lieferumfang der Retail-Variante zudem einen 2,5-auf-3,5-Zoll-Einbaurahmen, ein SATA-Kabel, acht Schrauben und einen passender Schraubendreher. Und eine Tool-Sammlung für die Abfrage technischer Informationen gibt es auch noch, allerdings nur als Download von der Kingston-Website

AUSSTATTUNG

Kingston HyperX 3K 240GB (Note: 1,37)

TRIM-Funktion

ja

Garbage Collection

ja

Firmware-Update möglich

ja

Zubehör für Einbau / Extras

2,5-auf-3,5-Zoll-Einbaurahmen, USB-2.0-Gehäuse, 8 Schrauben, SATA- und USB-Kabel / Schraubenzieher, AES-Verschlüsselung (128 Bit)

Umwelt & Gesundheit: kein Sparfuchs, aber auch kein Stromfresser

nfos zur HyperX 3K
Vergrößern nfos zur HyperX 3K

Die Kingston HyperX 3K gehört nicht zu den sparsamsten Solid State Drives im Test. Unter Last klettert die Leistungsaufnahme auf über 4 Watt - genügsame Modelle brauchen 25 Prozent weniger Energie. Vergleichsweise hoch für eine Flashspeicher-Festplatte ist auch der Verbrauch im Leerlauf mit rund 0,5 Watt. Besonders energieeffiziente Konkurrenzmodelle wie die Samsung 840 Pro saugen hier bis zu 40 Prozent weniger Strom aus dem Netteil.

Test-Fazit: schnelle SSD mit Top-Ausstattung zum kleinen Preis

Kingston HyperX 3K
Vergrößern Kingston HyperX 3K

Mit der Kingston HyperX 3K bekommen Sie eine leistungsstarke Solid State Drive, die hohe Transferraten, kurze Zugriffszeiten und einen flotten Befehlsdurchsatz bietet. Hinzu kommt der vorbildliche Lieferumfang der SSD, der keine Wünsche offen lässt. Einzig der etwas zu hohe Stromverbrauch bietet Anlass zur Kritik. Das die Flashspeicherzellen nur für 3000 Schreib-Löschzyklen ausgelegt sind, sollte selbst bei intensiver Nutzung der Solid State Drive kein Problem darstellen - zumal Kingston immerhin 3 Jahre Garantie gewährt.

Im Gegenzug verkauft Kingston die HyperX 3K zum Schnäppchenpreis: Bei einem Straßenpreis von rund 180 Euro kostet Sie das Gigabyte nutzbare Kapazität gerade einmal 83 Cent. Für die gebotene Leistung und Ausstattung ist das ein sehr günstiges Angebot.

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Kingston HyperX 3K 240GB

Testnote

gut (1,98)

Preis-Leistung

sehr günstig

Geschwindigkeit (70 %)

1,85

Ausstattung (15 %)

1,37

Umwelt und Gesundheit (10 %)

3,44

Service (5 %)

2,75


 

ALLGEMEINE DATEN

Kingston HyperX 3K 240GB

Testkategorie

Festplatte (SSD)

SSD-Festplatten-Hersteller

Kingston

Internetadresse von Kingston

www.kingston.com/deroot

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

185 Euro

Kingstons technische Hotline

0180/5008617

Garantie des Herstellers

36 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

Kingston HyperX 3K 240GB

Nennkapazität

240 GB

verfügbar

223,60 GB

Preis pro Gigabyte

0,83 Euro

Bauart

2,5 Zoll

Anschluss

SATA 6 GBit/s

Gewicht

97 Gramm

Speicherchips Technik

25nm MLC (synchron)

Speicherchips Organisation

16 x 16 GB

Speicherchips Typ

Intel 29F16B08CCME3

Firmware-Version

503A

Controller

Sandforce SF-2281VB1

Zwischenspeicher: Typ

nicht vorhanden

Zwischenspeicher: Größe

0 MB

TRIM-Funktion

ja

Garbage Collection

ja

Firmware-Update möglich

ja

Zubehör für Einbau / Extras

2,5-auf-3,5-Zoll-Einbaurahmen, USB-2.0-Gehäuse, 8 Schrauben, SATA- und USB-Kabel / Schraubenzieher, AES-Verschlüsselung (128 Bit)

Programme

Acronis True Image HD, Toolbox (Download)

Handbuch: umfangreich

nein

Handbuch: deutsch

ja

Handbuch: gedruckt

nein

Handbuch: als PDF

ja

0 Kommentare zu diesem Artikel
1613466