Grafikkarte

Club 3D Radeon HD 7970 Royal King im Test

Dienstag den 28.08.2012 um 11:44 Uhr

von Friedrich Stiemer

Club 3D Radeon HD 7970 royalKing, 3GB GDDR5, 975MHz (CGAX-7977O)
Club 3D Radeon HD 7970 royalKing, 3GB GDDR5, 975MHz (CGAX-7977O)
Preisentwicklung zum Produkt
Die Club 3D Radeon HD 7970 Royal King muss im Test beweisen, ob sie sich den Hoheitstitel verdient hat.
Vergrößern Die Club 3D Radeon HD 7970 Royal King muss im Test beweisen, ob sie sich den Hoheitstitel verdient hat.
Seine Hoheit bittet zum Gaming: Der Hersteller Club 3D betitelt seine übertaktete Radeon HD 7970 im Custom-Kühl-Design mit dem Zusatz Royal King. Ob sich die Ergebnisse ebenfalls in den erlauchten Kreis der Oberklasse räkeln dürfen, klärt unser Test.
In unserem Test schicken wir den König durch denTestparcours, um festzustellen, wie gut sich blaues Blut mit Grafikpower verträgt. Außerdem klären wir, ob die Club 3D Radeon HD 7970 Royal King seine Krone an die Vertreter der Nvidia-Kepler-Generation abgeben muss.

Multimedia-Leistung: Flotter Umwandler

Top-Ergebnis.
Vergrößern Top-Ergebnis.

Wenn es um Transcodierung von Full-HD-Material geht, dann ist der Royal King flott unterwegs und wandelt in sekundenschnelle um. Die PC-Prozessorlast bei der Wiedergabe von 3D-Blu-rays ist ebenfalls erfreulich gering. Die OpenGL-Leistung ist dagegen wieder vorbildlich - hier hat die 7970 das Zepter in der Hand!

MULTIMEDIA-LEISTUNG Club 3D Radeon HD 7970 Royal King (Note: 2,44)
PC-Prozessorlast bei der Filmwiedergabe: Blu-Ray 3D (1080) 3 Prozent
Zeit für das Umwandeln von 60 Sekunden eines Full-HD-Videos ins iPad-Dateiformat: H.264 (MKV) 48 Sekunden
Zeit für das Umwandeln von 60 Sekunden eines Full-HD-Videos ins iPad-Dateiformat: VC-1 (WMV) 21 Sekunden
OpenGL-Leistung (Cinebench 11.5) 77 Bilder/s

Spiele-Leistung: Sehr gut!

Respektable Punktzahl.
Vergrößern Respektable Punktzahl.

Die Übertaktung trägt ihre Früchte: In zwei von drei Spiele-Benchmarks ist die 7970 Royal King schneller als das Referenz-Modell von AMD. Zwar nicht immens schneller, aber Club 3D hat auch von einer immensen Übertaktung abgesehen. Im DirectX-11-Benchmark von 3D Mark 11 im Extreme-Modus übertrifft die Punktzahl die Ur-Version dagegen deutlich. Gamer dürfen sich auf flüssiges und hübsches Gaming auch auf mehreren Monitoren freuen, da die 7970 genug Leistungsreserven hat.

SPIELE-LEISTUNG Club 3D Radeon HD 7970 Royal King (Note: 1,23)
Battlefield 3: Ultra-Voreinstellungen, 4xAA, 8xAF (1.920 x 1.080) 48 Bilder/s
Anno 2070: sehr hohe Voreinstellungen, 4xAA, 8xAF (1.920 x 1.080) 62 Bilder/s
Dirt 3: sehr hohe Voreinstellungen, 4xAA, 8xAF (1.920 x 1.080) 105 Bilder/s
DirectX 11 (3D Mark 11): Extreme-Voreinstellung (1.920 x 1.080) 2932 Punkte

Ausstattung: Leichte Übertaktung

Die technischen Daten.
Vergrößern Die technischen Daten.

Viel hat Club 3D nicht am Tahiti-Grafikchip verändert, lediglich die Taktrate ist um über 5 Prozent gestiegen (von 925 auf 975 MHz). Die GPU aus dem 28-Nanometer-Prozess behandeln wir ausführlich im Test des Referenz-Designs . Alles andere hat der Hersteller nicht angerührt, abgesehen natürlich vom umfangreichen Kühldesign namens "Cool Stream". Die Kühlung kann mit Kupfer-Heatpipes, zwei Radiatoren und einem Aluminiumkühlkörper. Als Schnittstellen zur Bildwiedergabe stehen Ihnen zwei Mini-Displayports, einmal HDMI und zwei Mal DVI zur Verfügung. Die fortschrittliche GPU stellt Ihnen auch Techniken wie AMD Overdrive, Powertune oder Eyfinity von AMD bereit und die Anbindung über PCI-Express 3.0 und die Kompatibilität zu DirectX 11.1 .

Genug Anschlüsse sind vorhanden.
Vergrößern Genug Anschlüsse sind vorhanden.

Der Lieferumfang ist dagegen enttäuschend, denn nur die obligatorische Crossfire-Brücke und Treiber-CD befindet sich im Lieferumfang, da macht auch das Club-3D-Türklinkenschild und die gedruckten Anleitungen nichts wett. Bei einem Preis von über 400 Euro wäre der ein oder andere Adapter drin gewesen. Aber andere Hersteller geben sich ebenfalls etwas knauserig - Club 3D steht also nicht allein da. Prunk und Protz bei Königsfamilien sind wohl mittlerweile verpöhnt.

AUSSTATTUNG Club 3D Radeon HD 7970 Royal King (Note: 3,63)
Video-Anschlüsse
Mini-Displayport 2
HDMI 1
DVI 2
beigelegte Adapter Crossfire-Brücke
beigelegte Programme nicht vorhanden
beigelegte Spiele nicht vorhanden
Anzahl der gleichzeitig anschließbaren Bildschirme 6
TECHNISCHE DATEN Club 3D Radeon HD 7970 Royal King
Grafikprozessor (Takt) AMD Radeon HD 7900
GPU-Takt 975 MHz
Anschluss PCI Express x16 3.0
Anzahl der Shader 2048
Shader-Takt 975 MHz
DirectX-Version 11.1
Speicher-Größe 3072 MB
Speicher-Typ GDDR5-RAM
Speicher-Takt 1375 MHz
Speicher-Busbreite 384 Bit
Grafikkarten-Bios 015.017.000.000.000000
Grafikkarten-Treiber Catalyst 12.6 (8.980.0.0)
Kartenlänge 28,0 Zentimeter
Kartenbreite 2 Steckplätze
Stromanschluss 2x 8polig, 6polig

Der Aspekt Umwelt und Gesundheit : Königlicher Hitzkopf

Heatpipes und Strom.
Vergrößern Heatpipes und Strom.

Bescheiden gibt sich der Royal King auch wieder bei der Lautstärke, was sich aber als Vorteil erweist. Denn maximal 1,5 Sone sind vertretbar leise. Allerdings ist der Stromverbrauch nicht mehr ganz zeitgemäß und saugt etwas zu viel aus dem Netzteil. Natürlich ist die Grafikkarte damit effizienter als die Vorgänger-Generationen, aber Nvidia hat mit Kepler vorgemacht, wie man bei besserer Leistung weniger Strom verbraucht. Zu hoch ist aber die Hitzeentwicklung mit 76 Grad Celsius und verhindert so fast schon das weitere Übertakten.

UMWELT UND GESUNDHEIT Club 3D Radeon HD 7970 Royal King (Note: 3,39)
Stromverbrauch des Test-PCs: Leerlauf 81 Watt
Stromverbrauch des Test-PCs: Last 310 Watt
Betriebsgeräusch: Leerlauf 0,7 Sone
Betriebsgeräusch: Last 1,5 Sone
Temperatur: Leerlauf 30° Celsius
Temperatur: Last 76° Celsius

Fazit zu Club 3D Radeon HD 7970 Royal King: Majestätische Leistung

Top-Leistung, aber dürftiger Lieferumfang.
Vergrößern Top-Leistung, aber dürftiger Lieferumfang.

Wenn es um Leistung geht, sind Sie mit der Club 3D Radeon HD 7970 Royal King gut beraten: Aktuelle und grafisch anspruchsvolle Games dürfen Sie ruckelfrei in den höchsten Details genießen. Dabei stimmt auch noch die Lautstärke, denn richtig bemerkbar macht sich die Grafikkarte auch unter Last nicht. Die Krone darf der Royal King deshalb noch behalten, Gaming auf Top-Niveau ist uneingeschränkt möglich.

Der Stromverbrauch ist aber nicht mehr so effizient wie er es zu Anfang des Jahres noch war und muss sich den aktuellen Nvidia-Karten geschlagen geben. Auch die Hitzeentwicklung ist zu hoch und könnte in einem geschlossenen Gehäuse nach etlichen Spielstunden zu einem thermischen Problem führen. Negativ ist uns auch der dürftige Lieferumfang aufgefallen.

TESTERGEBNISSE (NOTEN) Club 3D Radeon HD 7970 Royal King
Testnote befriedigend (2,51)
Preisurteil preiswert
Multimedia-Leistung (30%) 2,44
Spiele-Leistung (30%) 1,23
Ausstattung (20%) 3,63
Umwelt und Gesundheit (15%) 3,39
Service (5%) 3,54
Service Club 3D Radeon HD 7970 Royal King (Note: 3,54)
Garantiedauer 24 Monate
Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar 02351/1806320 / ja / nein / 8 Stunden / nein / ja
Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar www.club-3d.de / ja / ja / nein / nein
ALLGEMEINE DATEN Club 3D Radeon HD 7970 Royal King
Testkategorie Grafikkarten
Grafikkarten-Hersteller Club 3D
Internetadresse von Club 3D www.club-3d.de
Preis (unverbindliche Preisempfehlung) 419 Euro
Club 3Ds technische Hotline 02351/1806320
Garantie des Herstellers 24 Monate

Dienstag den 28.08.2012 um 11:44 Uhr

von Friedrich Stiemer

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1531319