2220306

Gaming-Monitor Benq Zowie XL2735 im Test

21.09.2016 | 14:02 Uhr |

Der Benq Zowie XL2735 ist ein Highend-Gaming-Monitor für Profi-Spieler. Dies zeigt sich nicht nur an der sehr guten Performance im Test, auch der Preis von 779 Euro liegt auf hohem Niveau.

Der Benq Zowie XL2735 ist ein 27-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Bildpunkten. Um ein flüssiges Spielen zu unterstützen, läuft der Gaming-Monitor mit Bildwiederholraten von bis zu 144 Hertz. Eine weitere Besonderheit sind zwei breite Sichtschutzblenden, die sich an den beiden Seiten am Bildschirm anbringen lassen um den Spieler zu einer besseren Konzentration auf sein Game zu verhelfen. Praktisch ist daneben das kleine runde Zusatztool S-Switch mit fünf Tasten und einem Drehrad, das den schnellen Wechsel zwischen vorkonfigurierten Bildschirmeinstellungen erlaubt.

TEST-FAZIT: Benq Zowie XL2735

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Benq Zowie XL2735

Testnote

gut (2,41)

Preis-Leistung

teuer

Bildqualität (45%)

2,18

Bildschirmqualität (15%)

3,12

Ausstattung (15%)

3,47

Handhabung (10%)

1,55

Stromverbrauch (10%)

1,51

Service (5%)

2,78

Aufwertung

4 Punkte (Gaming-Features)

Der Benq Zowie XL2735 erweist sich im Test als Gaming-Monitor für den Profibereich. Die Bildqualität und die Spiele-Performance liegen dank der hohen Bildrate von 144 Hertz und weiteren elektronischen Features wie der DyAc auf sehr hohem Niveau. Die ergonomischen Einstellmöglichkeiten bestätigen dieses Testergebnis. Lediglich der hohe Stromverbrauch im Spielebetrieb und der hohe Preis trüben den sehr positiven Gesamteindruck. Solange es jedoch noch keine UHD-Monitore mit hohen Bildraten gibt, ist der Benq Zowie XL2735 einer der Spitzen-Gaming-Monitore.

Pro

+ sehr gute Bildqualität

+ Spitzen Gaming-Performance

+ ergonomische Einstellungsmerkmale

+ einfache Bedienung

Contra

- teilweise hoher Stromverbrauch

Bildqualität

Auf den ersten Blick liefert der Benq Zowie XL2735 bereits eine überzeugende Bildqualität mit guter Helligkeit und Farbdarstellung sowie sattem Kontrast plus hoher Bildschärfe. Aber auch im Game-Modus überzeugt der 27-Zöller. Der Gaming-Monitor basiert auf einem TN-Panel, das schnelle Reaktionszeiten garantiert. Die schlechte Blickwinkelabhängigkeit spielt dagegen bei Gaming-Monitoren keine entscheidende Rolle. Neben der hohen Hertz-Rate sorgen Features wie die Anhebung dunkler Bildbereiche und die Anpassung der Farbintensität an bestimmte Spielsituationen für eine flexible Optimierung für den Profi-Spieler.

Wichtigster elektronischer Helfer ist die hauseigene Technik Dynamic Accuracy (DyAc), die Bewegungsunschärfen minimiert - was im Test sehr effektiv funktioniert. Schließlich reduziert ein Filter das blaue Licht, um die Augenermüdung zu verzögern. All diese elektronischen Helfer und technischen Features führen insgesamt zu einer sehr guten Bildqualität und überzeugenden Spiele-Performance. Selbst die anspruchsvollsten Highend-Games laufen im Test auf dem Benq Zowie XL2735 flüssig und fehlerlos.

Vergleichs-Test aktueller Gaming-Monitore

Ausstattung

Der Benq Zowie XL2735 besitzt vier Video-Schnittstellen darunter eine HDMI Version 2.0 und eine Displayport Version 1.2a. Nur über diese beiden Schnittstellen lassen sich die 144 Hertz Bildwiederholrate nutzen. Zusätzlich verfügt der Gaming-Monitor über drei USB-Ausgänge. Erfreulich: Im Lieferumfang sind ein Displayport-Kabel und zusätzlich ein USB-Kabel vorhanden.

Handhabung

Durch die ergonomischen Einstellmöglichkeiten wie die Höhenverstellbarkeit lässt sich der Bildschirm optimal an den Aufstellort anpassen und der Gamer kann sich voll aufs Spielen konzentrieren. Das Bildschirmenü ist tabellarisch aufgebaut und schnell über die Bedientasten rechts vorne im Panel-Rand konfigurierbar.

Stromverbrauch

Im "normalen" Betrieb am PC verbraucht der Benq Zowie XL2735 lediglich gut 22 Watt - dies ist nicht viel. Je nach (Spiele)-Einsatz kann der Strombedarf jedoch auf über 45 Watt steigen. Das ist nicht wenig und entsprechend ist der Gaming-Monitor im Energiepass lediglich mit einem "C" etikettiert. Im Standby-Betrieb zieht der 27-Zöller noch 0,5 Watt.

BILDQUALITÄT

Benq Zowie XL2735 (Note: 2,18)

Blickwinkelabhängigkeit: horizontal / vertikal

befriedigend / befriedigend

Bildschärfe DVI/HDMI

gut

Farblinearität / Farbraum

gut / gut

Maximale Helligkeit

233 Candela/m²

Helligkeitsverteilung

113 Prozent

Kontrast

983 : 1

Reaktionszeit

1 Millisekunden

AUSSTATTUNG

Benq Zowie XL2735 (Note: 3,47)

Paneltyp / Seitenverhältnis

TN / 16 : 9

Anschlüsse

1 Displayport, 2 HDMI, 1 DVI, 3 USB, 2 Audio-Buchsen analog

Extras

HDCP ja, Pivot ja, drehbar ja, höhenverstellbar ja, Farbtemperaturvorwahl ja, Lautstprecher nein, Webcam nein, Mikrofon nein, Sonstiges Gaming-Features

HANDHABUNG

Benq Zowie XL2735 (Note: 1,55)

Bedienbarkeit Menü

gut

Erreichbarkeit: Gerätetasten / Schnittstellen

gut / gut

Handbuch

gut

STROMVERBRAUCH

Benq Zowie XL2735 (Note: 1,51)

Betrieb

45,0 Watt

Standby

0,5 Watt

Aus

0,5 Watt

ALLGEMEINE DATEN

Benq Zowie XL2735

Testkategorie

TFT-Bildschirme

TFT-Bildschirme

Benq

Internetadresse von Benq

www.benq.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

779 Euro

Benqs technische Hotline

09001/236733

Garantiedauer des Herstellers

36 Monate

0 Kommentare zu diesem Artikel
2220306