DVB-T-Stick für das iPad

Test: Elgato EyeTV Mobile TV-Tuner

Sonntag den 25.12.2011 um 07:30 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Bildergalerie öffnen Elgato EyeTV Mobile TV-Tuner
© Elgato
EyeTV Mobile TV-Tuner von Elgato macht das iPad 2 zum Überall-Fernseher. Anders als bei anderen DVB-T-Lösungen sitzt der winzige Empfänger von EyeTV Mobile direkt am iPad - mobiler geht es nicht. PC-WELT machte den Test.
Das Münchner Unternehmen Elgato bietet eine DVB-T-Lösung für das Apple iPad 2 ab iOS 4.3.3 an, die sich von anderen DVB-T-Boxen durch ihre Mobilität unterscheidet. Denn der 4,8 cm lange und 196 Gramm leichte EyeTV Mobile TV Tuner wird einfach in den Dock-Anschluss des iPad 2 gesteckt. Dann noch die Antenne in den Antennenanschluss der Box stecken und die App starten – schon kann das TV-Vergnügen beginnen.

Zwei Antennen stehen für EyeTV Mobile zur Wahl

Bei der Antenne haben Sie die Wahl zwischen einer Teleskop-Antenne und einer Stabantenne, beide sind im Lieferumfang von EyeTV Mobile enthalten. Die Teleskop-Antenne empfiehlt sich für den ultramobilen Einsatz: iPad, EveTV-Empfänger und Antenne bilden so eine Einheit, die sich problemlos herumtragen lässt. Die Teleskop-Lösung ist also ideal, wenn Sie damit im Garten, auf dem Balkon oder auf dem Camping-Platz herum gehen wollen.

Wenn Sie dagegen digitales terrestrisches Fernsehen an einem festen Platz genießen wollen - bequem auf der Terrasse oder im Camping-Wagen - empfiehlt sich die Stabantenne. Sie wird an einer passenden Stelle aufgestellt und per Antennenkabel mit dem EyeTV verbunden. Mobil sind Sie damit nicht mehr, dafür haben Sie aber eine bessere Empfangsqualität und vor allem mehr Sender. Im unserem Test empfingen wir mit der Teleskopantenne in einer mittleren bayerischen Großstadt acht Sender, an der gleichen Stelle waren es mit der Stabantenne aber deren zwölf. In der Parkstadt Schwabing in München bekamen wir mit der Stabantenne sogar 24 Sender auf das iPad. Wenn möglich, sollten Sie also die Stabantennen-Lösung bevorzugen. Dank des magnetischen Standfußes kann sie gut an metallischen Bauteilen befestigt werden.

Elgato EyeTV Mobile TV-Tuner: Sie können jederzeit die
Aufzeichnung starten, vor- und zurückspulen und die Sendung
anhalten.
Vergrößern Elgato EyeTV Mobile TV-Tuner: Sie können jederzeit die Aufzeichnung starten, vor- und zurückspulen und die Sendung anhalten.

Einschränkungen bei DVB-T

Falls Sie sich nun schon bequem im Auto oder im Zug mit iPad und EyeTV sitzen und „in die Röhre glotzen“ sehen, dann sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass DVB-T-Fernsehen keineswegs flächendeckend angeboten wird. Während der Fahrt wird es also ständig zu Aussetzern kommen. Und auch im stationären Einsatz ist DVB-T nicht so zuverlässig wie Kabelfernsehen: Das TV-Signal kann immer wieder mal gestört werden (Blockartefakte) – was abrupt geschieht – oder sogar ganz ausfallen. Beispielsweise bei Schneefall.

So nehmen Sie Elgato EyeTV Mobile TV-Tuner in Betrieb

Laden Sie den Akku von EyeTV vor der Inbetriebnahme vollständig auf. Dazu verbinden Sie EyeTV Mobile mit Hilfe des mitgelieferten, etwas kurzen USB-Kabels mit dem USB-Port eines Rechners oder Notebooks (ein Netzladegerät gibt es nicht). Eine rote Kontrolllampe zeigt den Ladevorgang am DVB-T-Empfänger an; sobald die Diode zu Grün wechselt, ist der Akku voll geladen. Stecken Sie jetzt eine der beiden mitgelieferten DVB-T-Antennen in den Antennenanschluss des EyeTV Mobile-Gerätes.

Installieren Sie nun die Gratis-App EyeTV Mobile aus dem App Store. Stecken Sie anschließend den EyeTV Mobile-Empfänger samt Antenne in den Docking-Anschluss des iPads.

Beim ersten Start der App müssen Sie zunächst den Sendersuchlauf starten. Das dauert nur zirka zwei Minuten und geht problemlos über die Bühne. Danach zeigt Ihnen die App alle verfügbaren Sender an.

EyeTV Mobile im Überblick

Die App bietet vier große Bereiche: Live-Fernsehen, Filmarchiv, Programm und Einstellungen.

Live-Fernsehen: Diese Sender stehen zur Wahl
Vergrößern Live-Fernsehen: Diese Sender stehen zur Wahl

Live-Fernsehen: Hier genießen Sie das TV-Bild (DVB MPEG-2 in Standard-Auflösung), regeln die Lautstärke und die Bildgröße (zum Beispiel Originalgröße oder volle Höhe), drücken auf Pause, Zurück- und Vorspulen. Falls Sie das laufende Programm live aufzeichnen wollen, drücken Sie einfach auf den Bildschirm – schon blendet EyeTV die Steuerelemente für die TV-Aufzeichnung ein: Drücken Sie dann auf den roten Button links. Wenn Sie die Aufzeichnung beenden wollen, drücken Sie noch einmal auf die rotierende rote Kugel. Damit verliert auch ein Telefonanruf während Ihrer Lieblingssendung seinen Schrecken: Starten Sie einfach die TV-Aufzeichnung und schauen Sie sich den Film zu Ende an, wenn Sie das Telefongespräch beendet haben (Timeshifting). Wichtig: Sie können die Aufzeichnung während Ihrer Abwesenheit nicht starten, es gibt keine Programmierfunktionen respektive keinen Timer für die TV-Aufzeichnung. Ihre persönliche Anwesenheit am iPad ist also für das Starten der Aufzeichnung erforderlich.

Das Filmarchiv von Elgato EyeTV Mobile TV-Tuner
Vergrößern Das Filmarchiv von Elgato EyeTV Mobile TV-Tuner

Filmarchiv: Hier finden Sie alle Mitschnitte übersichtlich aufgelistet. Mit Kurzinformationen zu allen aufgezeichneten Sendungen und der Möglichkeit, einen Mitschnitt wieder zu löschen. Theoretisch wäre es laut Elgato übrigens durchaus möglich, dass eine Dritthersteller-App auf die TV-Mitschnitte zugreift und beispielsweise die Metadaten der Filme ausliest und eine Weiterverarbeitung bietet. Ein MPEG-2-fähigen Editor, mit dem man die MPEG-2-Transport-Streams bearbeiten könnte, ist derzeit aber nicht bekannt. Die Aufnahmen können zudem an den Mac oder PC übergeben werden, um sie dort zu konvertieren oder zu editieren (Ausnahme Japan, wo EyeTV Mobile das Material während der Aufnahme verschlüsselt). Dies geschieht allerdings nicht über iTunes, sondern beispielsweise über Anwendungen von Elgato: EyeTV für den Mac und TerraTec Home Cinema für den PC.


Programm(vorschau) mit Kurzinformationen zu den einzelnen
Sendungen
Vergrößern Programm(vorschau) mit Kurzinformationen zu den einzelnen Sendungen

Programm: Die mitgelieferte Programmvorschau von EyeTV Mobile liefert für jeden Sender auf einer übersichtlichen Zeitleiste Kurzinformationen zu den einzelnen Sendungen. Die Vorschau reicht bis zu sieben Tage in die Zukunft. Die Genres der Sendungen werden farblich unterschieden. Eine Internetverbindung ist für die Programmvorschau nicht erforderlich, alle Daten landen mit dem DVB-T-Signal auf dem iPad.

Einstellungsmenü von Elgato EyeTV Mobile
TV-Tuner
Vergrößern Einstellungsmenü von Elgato EyeTV Mobile TV-Tuner

Einstellungen: Spricht für sich selbst, besonders viel müssen Sie nicht einstellen, sondern Sie können nach erfolgreichem Sendersuchlauf sofort loslegen. Am wichtigsten dürfte unter „Einstellungen“ die Größe des Timeshift-Puffers für die Aufzeichnungen sein.

Lieferumfang: EyeTV Mobile DVB-T Empfänger (mit Dock-Anschluss, Mini-USB und Antennenanschluss), Mini-Teleskopantenne (MCX), Antenne mit Magnetfuß und abnehmbarem Saugnapf, Kurzanleitung und USB-Kabel.

EyeTV mobile und die Akku-Laufzeit

Die Zufriedenheit mit EyeTV Mobile steht und fällt mit der Akku-Laufzeit. Damit EyeTV nicht den Akku des iPads leer saugt, sollten Sie den separaten Akku der TV-Box unbedingt zuvor am PC aufladen.

Im Test hielt unser iPad 2 folgendermaßen durch:
10:06 Uhr: Beginn von EyeTV (mit Aufzeichnung, beide Akkus voll)
12:55 Uhr: 50 Prozent Ladezustand des iPad-Akkus
15:30 Uhr: Akku iPad leer.

Fünf Stunden und 24 Minuten hielt das Gespann aus iPad 2 und EyeTV durch. Nach knapp 2 Stunden und 50 Minuten war der iPad-Akku zur Hälfte leer. Das ist zwar deutlich weniger als die versprochenen acht Stunden, aber durchaus ordentlich. Die Durchhaltedauer des iPads lässt sich allerdings verbessern, wenn Sie die Display-Helligkeit reduzieren .

Mit EyTV lässt sich also ein vollständiger Fernsehabend gestalten – beispielsweise auf dem Hotelzimmer, wenn Sie unterwegs sind. Ob Sie nur TV schauen oder gleichzeitig auch aufzeichnen, spielt für die Akku-Beanspruchung keine Rolle. Die von uns ermittelten Werte waren mit und ohne Aufzeichnung identisch. Der Grund liegt auf der Hand: Weil das DVB-T-Signal ja schon digital vorliegt, muss der Prozessor des iPads nichts umwandeln. EyeTV Mobile schreibt zudem auch im Live-Betrieb (also ohne laufende Aufnahme) in den Flash-Speicher des iPads, um einen Timeshift-Puffer vorzuhalten. Der Energieaufwand hierfür ist relativ gering.

Preis: Die UVP liegt bei 99,95 Euro. Im Handel kostet Elgato EyeTV Mobile TV-Tuner knapp über 90 Euro.

Ungetrübter TV-Spaß - sofern das DVB-T-Signal ausreichend
stark ist.
Vergrößern Ungetrübter TV-Spaß - sofern das DVB-T-Signal ausreichend stark ist.

Testfazit zu EyeTV Mobile

Im Test arbeitete EyeTV Mobile perfekt mit unserem iPad 2 und iOS 5 zusammen. Die App lässt sich absolut intuitiv bedienen, reagiert sehr schnell auf Eingaben und besitzt eine ansprechende Oberfläche. Die Empfangsqualität war – sofern das DVB-T-Signal von ausreichender Qualität war – hervorragend. EyeTV macht einfach Spaß.

Vorteile: Ultramobil, relativ stromsparend, für langen TV-Spaß geeignet. Kinderleichte Bedienung.

Nachteile: Keine programmierbare Aufnahme-Funktion. iPad 1 wird nicht unterstützt. Senderangebot DVB-T-typisch begrenzt (oftmals „nur“ öffentlich-rechtliche Sender).  DVB-T-typische Störungen.

Alternativen zu EyeTV Mobile: DVB-T-Boxen, die ihr Signal via WLAN auf das iPad streamen (zwangsläufig nicht annähernd so mobil wie EyeTV Mobile, im Wohnzimmereinsatz aber Akku-schonender als EyeTV Mobile). Zattoo (Fernsehen via Internet, größeres Senderangebot, werbe-finanziert), Safetv.de (Online-Videorekorder, kostenpflichtig).

Sonntag den 25.12.2011 um 07:30 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1220490