Mobile Soundstation

Creative Sound BlasterAxx SBX 10 im Test

Donnerstag den 30.08.2012 um 11:11 Uhr

von Friedrich Stiemer

Ein Lautsprecher mit nützlichen Features.
Vergrößern Ein Lautsprecher mit nützlichen Features.
Mit einer guten Klangqualität, einem attraktiven Design und neuster Technik möchte Creative seine Soundstation Sound BlasterAxx SBX 10 unters Volk bringen. Was Sie von dem Gerät erwarten können und wie gut es wirklich funktioniert, klärt unser Test.
Er besticht durch ein modernes Äußeres und ein modernes Bedienfeld: der Sound BlasterAxx SBX 10 von Creative. Im Prinzip handelt es sich um eine Lautsprecherbox mit Extra-Features wie der kabellosen Kommunikation mit Smartphones und Tablets und Techniken, die das Sounderlebnis bei verschiedenen Szenarien verbessern soll. Wir haben den etwas kleineren Vertreter SBX 10 im Test und klären, was das Gerät wirklich taugt.

Ausstattung: Fast alles was Sie brauchen

Die Vierkern-CPU des SBX 10.
Vergrößern Die Vierkern-CPU des SBX 10.
© Creative

Wenn Sie es Leid sind, dass Ihnen der blecherne Freisprecher in den Ohren weh tut und Sie auch nicht gerne mit einem Headset in Ihren eigenen vier Wänden sitzen, dann könnte der Sound BlasterAxx eine Alternative für Sie sein. Denn die Soundstation kann sich via Bluetooth mit Ihrem Smartphone verbinden, damit Sie sich munter ans Streaming machen oder freihändig telefonieren können. Natürlich funktioniert das auch mit Tablets, die über eine Telefon-App verfügen. Für den Ton zeichnet sich der im SBX 10 verbaute Vierkernprozessor SB-Axx1 A3H56F3 verantwortlich. Der Fokus der Rechenkraft der CPU liegt natürlich darauf, Audioeffekte zu verarbeiten.

Die Elemente sind berührungsempfindlich.
Vergrößern Die Elemente sind berührungsempfindlich.
© Creative

Außerdem gibt der kleine Turm über zwei übereinander angeordneten Stereolautsprecher den Sound wieder. Dadurch ergibt sich auch das schlanke Design des SBX 10. An der Oberseite befindet sich berührungsempfindliche Bedienfeld, das die Bedienelemente in dezentem weiß beleuchtet. Hierüber bedienen Sie die Soundstation und neben der Lautstärke auch die Creative-Techniken Smart Volume Management, CrystalVoice oder die Klangverbesserung SBX regeln. Über dem "Sound BlasterAxx"-Logo zeigt Ihnen eine kleine LED den Betrieb und den Verbindungsstatus zu einem mobilen Gerät. Creative bietet über den Google Play Store eine kostenlose App namens Creative  Central an. Darüber können Sie Geräte koppeln, einen Alarm einstell

Die Anschlüsse des SBX 10.
Vergrößern Die Anschlüsse des SBX 10.
© Creative

Auf der Rückseite finden Sie die Bluetooth-Taste, einen Aux/Mikrofon- und einen Kopfhörereingang. Mit dem Mini-USB-Anschluss müssen Sie den Lautsprecher mit Energie versorgen, denn einen Akku gibt es im SBX 10 nicht. Einen USB-Stromadapter gibt es ebenfalls nicht im Lieferumfang und Sie müssen auf das Notebook oder den PC als Energielieferanten zurückgreifen. Somit können Sie den SBX 10 auch als PC-Lautsprecher benutzen. Aber heutzutage dürfte der fehlende Adapter kein allzu großes Problem mehr sein, denn aktuelle Smartphones oder Tablets verfügen über einen passenden Adapter.

Technische Daten Creative Sound BlasterAxx SBX 10
Abmessungen (L x B x H) 9,1 x 8,0 x 29,6 Zentimeter
Gewicht 0,8 Kilogramm
Audio 2x Stereolautsprecher, integriertes Mikrofon
Konnektivität Bluetooth 2.1 (A2DP, HFP, AVRCP), 3,5-Millimeter-Kopfhörer-Eingang, Aux/Mikrofon-Eingang, Micro-USB-Port
Akku und Laufzeit nicht vorhanden, nur über USB
Lieferumfang Micro-USB-Kabel, Kurzanleitung
Hersteller und Homepage Creative, de.creative.com
Preis (UVP des Herstellers) 149,99 Euro

Creative Sound BlasterAxx SBX 10 in der Praxis

Mit dem Smartphone drahtlos freisprechen und Inhalte
streamen.
Vergrößern Mit dem Smartphone drahtlos freisprechen und Inhalte streamen.
© Creative

Das Paaren von Smartphone und dem SBX 10 über Bluetooth geht flott von der Hand, dank Plug & Play erkennt auch Windows 7 die Soundstation ohne Probleme. Das Bedienfeld reagiert schnell, leider bilden sich aber bereits nach der ersten Benutzung hässliche Fingerabdrücke - hier ist aufmerksames und häufiges Wischen angesagt, aber dafür wirkt die Oberfläche sehr edel, wenn sie sauber ist. Generell hat Creative gute Arbeit beim Design gemacht, uns gefällt der schlanke Lautsprecher.

Die kostenlose Android-App Creative Central.
Vergrößern Die kostenlose Android-App Creative Central.

Zum Ton: Standardmäßig ist die Klangverbesserungstechnik SBX eingeschaltet und bei der Musikwiedergabe vernehmen wir einen guten Bass und auch prägnante Höhen. Allerdings hören wir stets ein etwas dumpfes Nachhallen und in hohen Lautstärken scheppert es durchaus auch einmal. Schlechter sieht es dagegen aus, wenn wir die Klangverbesserung ausschalten. Der Ton wirkt hier stumpf und auch der Bass ist viel schwächer. Beim Freisprechen verstehen wir unseren Gegenüber ausgezeichnet und können getrost unseren krächzenden Smartphone-Freisprecher vergessen. Selbst Umgebungsgeräusche blendet wie unsere rauschende Klimaanlage blendet der SBX 10 dezent aus, auch wenn es das Gebläse nicht vollkommen unterdrückt.

Fazit zum Creative Sound BlasterAxx SBX 10

Gute Klänge und smarte Funktionen.
Vergrößern Gute Klänge und smarte Funktionen.
© Creative

Wer auf schnöde und eckige Boxen keine Lust mehr hat und sowieso ständig sein Smartphone selbst zu Hause ständig mit sich herumträgt, für den könnte der Sound BlasterAxx SBX 10 eine Alternative sein. Mit dem Gerät hat Creative ein echtes Lifestyle-Produkt im Angebot, das mit smarten Funktionen wie dem integrierten Freisprecher und dem eleganten Bedienfeld besticht. Der Einsatz im Businessumfeld ist dadurch ebenfalls denkbar.

Im Großen und Ganzen ist der Ton nicht von schlechten Eltern und gefällt dank integrierter Klangverbesserung. Allerdings ist die Soundstation kein vollwertiger Ersatz für Hifi-Anlagen, was aber von vornherein klar sein dürfte. Die Bässe sind zwar gut, aber nicht gerade wuchtig, vor allem nicht bei deaktiviertem SBX. Aber bei diesem schlanken Formfaktor müssen Sie mit einigen Abstrichen rechnen.

Donnerstag den 30.08.2012 um 11:11 Uhr

von Friedrich Stiemer

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1556946